2 echt sehr praktische SQl Skripte die ich und paar Freunde von mir gerne verwenden und ich euch nicht vorenthalten will

Norm.sql:
---------------------------------------------------------
SET echo OFF
SET verify OFF
SET feedback OFF
SET pagesize 0
SET linesize 180
spool drop.sql
select 'drop table ', table_name, 'cascade constraints;' from user_tables;
select 'drop sequence', table_name, ';' from cat where
lower(table_type)='sequence';
spool OFF;
@@drop
set echo OFF
set verify OFF
set feedback OFF
-----------------------------------------------------------------------------------------

delall.sql :
-----------------------------------------------------------------------------------
SET echo OFF
SET verify OFF
SET feedback OFF
SET pagesize 0
SET linesize 180
spool drop.sql
select 'drop table ', table_name, 'cascade constraints;' from user_tables;
select 'drop sequence', table_name, ';' from cat where
lower(table_type)='sequence';
spool OFF;
@@drop
set echo on
set verify on
set feedback on
-------------------------------------------------------------------------------------------


Zur Erklärung:
delall.sql (von Wings of Glory) tut nichts anderes als das er die ganzen Tables und sonstigen Sachen die er am Server in der Datenbank findet, zu löschen, sodass die Datenbank jungfräulich ist, und zusätzlich schaltet er ein Feedback, einen "Debugger", und vieles mehr ein sodass man auch sieht was genau am Server los geht und so sehr schnell fehler finden kann.....

norm.sql (von mir) tut nichts anderes als ebenfalls die ganzen Tables und sonstigen Sachen die er am Server in der Datenbank findet, zu löschen, sodass die Datenbank jungfräulich ist, und zusätzlich schaltet er das Feedback AUS, den "Debugger" AUS, und vieles mehr AUS, sodass dann wieder alles übersichtlich ist...

Der Sinn dahinter: oft ist es so das man fehler hat und nicht weiß, wo genau sie liegen, dass tabelen schon da sind und somit überschrieben werden würden oder inserts,.... das kann man mit dem delall.sql Datei sehr leicht finden! Oder wenn man nicht weiß was genau am Server gemacht wird und in welcher Reihenfolge, kann man das mit dem Skript auch ganz einfach anzeigen lassen! IDer Nachteil ist aber von dem Skript, das alles sehr unübersichtlich wird da man wirklich alle Infos bekommt die der Server einem zu verfügung stellen kann... Deswegen habe ich norm.sql geschrieben, damit kann man das alles wieder ausschalten, wenn man z.b. weiß wo der fehler liegt und alles wieder kompakt haben will, und den ganzen Speicher der Datenbank leerräaumen will....

Falls ihr auch gute Skripts habt, die das Arbeiten erleichtern können, dann postet sie bitte