Results 1 to 14 of 14
  1. #1
    .coma.'s Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Mar 2005
    Posts
    387
    Thanks Thanks Given 
    8
    Thanks Thanks Received 
    3
    Thanked in
    3 Posts

    test 06. 11. 2003

    hat jmd eine ahnung wie man das 1A angeht?
    bei a) die erste behauptung geht ja noch.. aber die 2te, da is n ja im g drin g(1/2n).. hmmmm
    b) werd ich mal versuchen
    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  2. #2

    Title
    Principal
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    wien
    Posts
    38
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    zu a) das zweite:
    es funktioniert nicht, gegenbeispiel:
    nimm: f(n)=g(n)=e^n, daraus ergibt sich als voraussetzung:
    c1*e^n<=e^n<=c2*e^n
    c1<=1<=c2, ist also erfüllt und daraus soll angeblich folgen:

    0 <= e^n <= d*e^(n/2)
    0 <= e^(n/2) <= d dies ist für n gegen unendlich:
    0 <= unendlich <= d widerspruch!!!

  3. #3

    Title
    Principal
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    wien
    Posts
    38
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    bei b) ist nur wichtig dass die bedingung für alle c erfüllt sein muss!!
    daraus ergibt sich :
    das erste bsp ist nicht erfüllt,
    das zweite bsp ist erfüllt

  4. #4
    .coma.'s Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Mar 2005
    Posts
    387
    Thanks Thanks Given 
    8
    Thanks Thanks Received 
    3
    Thanked in
    3 Posts
    Quote Originally Posted by babsi84
    zu a) das zweite:
    es funktioniert nicht, gegenbeispiel:
    nimm: f(n)=g(n)=e^n, daraus ergibt sich als voraussetzung:
    c1*e^n<=e^n<=c2*e^n
    c1<=1<=c2, ist also erfüllt und daraus soll angeblich folgen:

    0 <= e^n <= d*e^(n/2)
    0 <= e^(n/2) <= d dies ist für n gegen unendlich:
    0 <= unendlich <= d widerspruch!!!


    ops, hab mich da vertan... stimmt schon so

    deleted...

    hab da übrigens einen thread ausn vorigen semester ausgraben: http://www.informatik-forum.at/showthread.php?t=17963
    Last edited by .coma.; 17-11-2005 at 22:06.
    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  5. #5
    mister_t's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Mar 2005
    Posts
    573
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    wie beweist man die 1. behauptung von a
    Last edited by mister_t; 17-11-2005 at 18:46.

  6. #6
    Venefica's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2003
    Posts
    1,075
    Thanks Thanks Given 
    74
    Thanks Thanks Received 
    146
    Thanked in
    76 Posts
    Quote Originally Posted by babsi84
    bei b) ist nur wichtig dass die bedingung für alle c erfüllt sein muss!!
    daraus ergibt sich :
    das erste bsp ist nicht erfüllt,
    das zweite bsp ist erfüllt
    wieso ist das erste beispiel nicht erfüllbar?
    0<= 1/2 sqrtn <= c* sqrtn / : sqrt n
    0<= 1/2 <= c
    c= 2, no= 1

    bedingung gefunden und erfüllt..

    bei b hab ich dann c= 3, n0 = 1 -> ebenfalls erfüllt
    manamana düdüdüdüdü

  7. #7

    Title
    Principal
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    wien
    Posts
    38
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    ad Venefica:

    die bedingung ist deshalb nicht erfüllt, weil es für alle c gelten muss, lt angabe!!
    und für c=1/2 gilts zb nicht,

    (die bedingung soll lauten 0<=1/2<c und nicht <=c)

  8. #8
    mister_t's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Mar 2005
    Posts
    573
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    gelöscht! hab mir den text nicht durchgelsen sorry.....
    Last edited by mister_t; 17-11-2005 at 22:32.

  9. #9

    Title
    Principal
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    wien
    Posts
    38
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    ad mister t:

    der test vom 6.11.03
    bsp 1A)b):
    da steht nicht O sondern o , also kleines o, und darunter die definition, und wenn du genau schaust, dann siehst du dass die bedingung "< c" lautet! und weiters nicht: es existiert ein c, sondern "für alle c"

  10. #10
    .coma.'s Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Mar 2005
    Posts
    387
    Thanks Thanks Given 
    8
    Thanks Thanks Received 
    3
    Thanked in
    3 Posts
    ok, danke babsi, habs jetzt gecheckt

    beim a hab ich mich nur bei der schreibweise vertan

    bei b) beim ersten muss c>1/2 sein -> also widerspruch, da für alle c>0 gelten muss

    und beim zweiten 0<=7/(3n)<c bei n-> unendl geht das gegen null, also true
    Last edited by .coma.; 17-11-2005 at 22:17.
    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  11. #11
    Venefica's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2003
    Posts
    1,075
    Thanks Thanks Given 
    74
    Thanks Thanks Received 
    146
    Thanked in
    76 Posts
    ok, aber warum ists dann beim zweiten erfüllt?
    das c startet ja bei einem beliebig kleinem wert
    und wenn da jetzt steht 7/3n < c
    dann kann ich zwar sagen, dass n -> 0 geht, aber es wird 0 nie erreichen, also kann ich noch immer pech haben, dass mein 7/3n großer als c ist, da c ja bei dem unendlich kleinsten wert startet, denn es muss ja für alle c gelten
    manamana düdüdüdüdü

  12. #12
    .coma.'s Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Mar 2005
    Posts
    387
    Thanks Thanks Given 
    8
    Thanks Thanks Received 
    3
    Thanked in
    3 Posts
    musst du mich wieder verwirren... hab grad gedacht ich checks hätt ich lieber ned reingschaut... ich glaub ich nehms einfach als gegeben hin würd auch sagen das 7/3n gegen 0 geht, aber halt nie null wird, also gilts ned wenn hinschreibst für alle c... schaize
    Last edited by .coma.; 17-11-2005 at 22:58.
    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  13. #13
    Venefica's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2003
    Posts
    1,075
    Thanks Thanks Given 
    74
    Thanks Thanks Received 
    146
    Thanked in
    76 Posts
    Quote Originally Posted by .coma.
    musst du mich wieder verwirren... hab grad gedacht ich checks hätt ich lieber ned reingschaut... ich nehms einfach als gegeben hin
    wollt ich nicht, tut mir leid, dachte nur ich mag das auch verstehen und wenn ich bei einer laufzeitberechnung sagen kann, dass etwas gegen 0 geht, weil zB 7/3n steht, dann kann ich kein c angeben, und so kommt mir das hier auch vor, dass sich nur ein großes c finden lässt, aber kein beliebig kleines c, auch wenn ich angebe n = 100000000000000000000... dann find ich immer noch ein genügend kleines c, dass es nicht geht
    manamana düdüdüdüdü

  14. #14
    Venefica's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2003
    Posts
    1,075
    Thanks Thanks Given 
    74
    Thanks Thanks Received 
    146
    Thanked in
    76 Posts
    habt ihr schon eine idee für das 1. beispiel 2. teil? also b?
    gilt die klein o notation für das zweite BSP?
    manamana düdüdüdüdü

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •