Bsp. 407
Results 1 to 41 of 41

Thread: Bsp. 407

  1. #1

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts

    Bsp. 407

    Wieviele natürliche Zahlen n mit 1 kleinergleich n kleinergleich 10^8 gibt es, die weder zweite, noch dritte, noch fünfte, oder sechste Potenz einer natürlichen zahl sind?
    ich kann mit der angabe überhaupt nichts anfangen ...

    hat jemand ideen dazu?

  2. #2
    Judas42's Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Jul 2002
    Location
    Wien
    Posts
    360
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    naja... die Anzahl der Zahlen, die die x-te Potenz einer natürlichen Zahl sind ist und in einem Wertebereich bis Y liegen ist die x-te Wurzel aus Y...

    Dementsprechend gibt es Wurzel 10^8 Zahlen, die zweite Potenz sind, etc.

    dann braucht man nur noch wissen, welche Zahlen doppelt vorkommen:

    Wir haben z. B. die a-te und die b-te Potenz einer Zahl c, also c^a und c^b. Die Übereinstimmenden Elemente sind demnach c^(a*b).

    Beispiel: x^4 und x^5: die kleinste gemeinsame Element ist logischerweise x^20.

    Bei genauerem Nachdenken wird einem Auffallen, daß dies eine weitere Menge ist, die man wiederum abziehen muß. Man muß dazu nur noch die Anzahl der Elemente bestimmen und die ist die 20ste Wurzel aus 10^8 (bei diesem Beispiel)

    Viel Spaß *g*
    "The letters are Hex, of an ancient mode, but the language is that of Microsoft, which I shall not utter here."

  3. #3

    Title
    Veteran
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    24
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    muchos grazias mon segnior!
    -----------------------
    Diman Todorov

  4. #4

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    bei mir kommt n=99989510 raus ...

    hat jemand vergleichswerte?

  5. #5
    Judas42's Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Jul 2002
    Location
    Wien
    Posts
    360
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    ich hab 99989511
    "The letters are Hex, of an ancient mode, but the language is that of Microsoft, which I shall not utter here."

  6. #6

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    hm,

    ich berechne n mit:

    n=10^8 - |A1| - |A2| - |A3| - |A4| + |A1nA2| + |A1nA3| + |A1nA4| + |A2nA3| + |A2nA3| + |A3nA4| - |A1nA2nA3| - |A1nA2nA4| - |A2nA3nA4| - |A1nA3nA4| + |A1nA2nA3nA4|

    |A1|=10000
    |A2|=464
    |A3|=39
    |A4|=21
    |A1nA2|=21
    |A1nA3|=6
    |A1nA4|=4
    |A2nA3|=3
    |A2nA4|=2
    |A3nA4|=1
    alle anderen terme sind auch 1

  7. #7

    Title
    Elite
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    429
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    bekomme auch 99989510

  8. #8

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    11
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    ich komme mit meiner methode auf 99989528

    meine Vorgehensweise:
    die 6 Wurzel aus n ist immer ein Element aus der 3. Wurzel aus n.
    Daher habe ich die 6. Wurzel wegelassen:
    10^8-(|A|+|B|+|C|-|AnB|+|AnC|+|BnC|+|AnBnC|)

    |A|=(2. Wurzel)=10000
    |B|=(3. Wurzel)=464
    |C|=(5. Wurzel)=39

    |AnB|=21
    |AnC|=6
    |BnC|=3
    |AnBnC|=1

    => 10^8-(10000+464+39-21+6+3+1)=99989528

  9. #9
    ibins's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    daham
    Posts
    1,331
    Thanks
    0
    Thanked 2 Times in 1 Post
    tja, bei mir sinds 99.989.525, ich werd das aber nochmal überprüfen... aber so in der Gegend wirds wohl sein

    ibins

  10. #10
    ibins's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    daham
    Posts
    1,331
    Thanks
    0
    Thanked 2 Times in 1 Post
    @ Alex_K

    also meine Formel ist die gleiche, nur meine Zahlen, die ich für den Durchschnitt herausbekomme, sind andere:

    |A1 n A4|=21
    da ich glaube, dass der Durchschnitt von 2.Wurzel und 6.Wurzel die 6.Wurzel ist (sehr unmathematisch, ich weiß). Das Gleiche gilt z.B. auch für |A2 n A4|.

    ibins

  11. #11

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    11
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    die Unterschiede bei unseren Resultaten könnten durch die Rundungsfehler enstanden sein...
    ...die Frage ist nur, inwieweit sich das auf die "Note" auswirkt.

  12. #12
    LordOfTheBite's Avatar
    Title
    Hero
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Vienna
    Posts
    191
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Original geschrieben von harry
    ich komme mit meiner methode auf 99989528

    meine Vorgehensweise:
    die 6 Wurzel aus n ist immer ein Element aus der 3. Wurzel aus n.
    Daher habe ich die 6. Wurzel wegelassen:
    10^8-(|A|+|B|+|C|-|AnB|+|AnC|+|BnC|+|AnBnC|)

    |A|=(2. Wurzel)=10000
    |B|=(3. Wurzel)=464
    |C|=(5. Wurzel)=39

    |AnB|=21
    |AnC|=6
    |BnC|=3
    |AnBnC|=1

    => 10^8-(10000+464+39-21+6+3+1)=99989528
    du hast zwei - in + umgewandelt UND dich noch dann beim (eintippen in den taschenrechner vermute ich) vertippt

    korrekt ist bei mir:
    10^8-(10000+464+39-21-6-3+1)=99989526

    peter

  13. #13

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    11
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ja, stimmt.
    Trotzdem sind unsere Ergebnisse ziemlich unterschiedlich.

  14. #14

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    wien
    Posts
    6
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    also ich bin auch dafür, dass das Ergebnis 99.989.510 lautet.

    so long
    mfg
    ebirn

  15. #15

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    11
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Wenn ich mit Alex_K's Methode rechne, dann komme ich auch auf 99.989.510.

    Grundsätzlich müsste meine Methode aber äquivalent sein (ein Rundungsfehler von 16 ist schon ziemlich groß...)

  16. #16

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    also rundungsfehler sollte es da nicht geben, du musst alle werte abrunden, denn wenn du aufrundest würde der letzte wert ja schon außerhalb der 10^8 liegen.

  17. #17

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    so, da in einem anderen thread wer auf die idee gekommen ist ein programm zu schreiben welches das beispiel einfach stur durchrechnet hab ich das für unser bsp. auch mal gemacht, und da kommt auch 99989526 raus.

    anscheinend ist in meiner method ein fehler, nur kann ich ihn nicht finden ...

  18. #18

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    11
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    und nochein wert...

    n=10^8 - (|A1| + |A2| + |A3| + |A4| - |A1nA2| - |A1nA3| - |A1nA4| - |A2nA3| - |A2nA4| - |A3nA4| - |A1nA2nA3| - |A1nA2nA4| - |A2nA3nA4| - |A1nA3nA4| + |A1nA2nA3nA4|)

    n=10^8-(10000+464+39+21-21-6-4-3-2-1-1-1-1-1+1)
    =10^8-(10524-41+1)
    =99989516
    Last edited by harry; 14-10-2002 at 21:13.

  19. #19

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    die letzten 4 vorletzen einser müssen ein + als vorzeichen haben, und der letzte wieder ein -

  20. #20

    Title
    Elite
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    429
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    hmm, Alex_K ich glaub ich hab den Fehler den wir beide gemacht haben, also zumindest ich... wir haben eben gescheiterweise grechnet dass das kgV von 2 und 6 12 ist... isses aber nicht, sondern eben 6... auch hat drei und 6 als kgv 6...
    also ich glaub da hab ich sicher was falsch, und ich hab das selbe ergbenis wie du, also...

    zurück ans zeichenbrett

  21. #21

    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    187
    Thanks
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    oi! so ein mist ... ebenfalls den gleichen Fehler ...

    w.

  22. #22

    Title
    Elite
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    429
    Thanks
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    jo, also jetzt komm ich auch auf das Ergebnis mit 526 zum schluss

    ich hoffe nur ich muss das mit dem kgV nicht erklären.... warum und so.. das hab ich noch nicht so ganz sicher...

  23. #23
    Nucle's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    584
    Thanks
    0
    Thanked 21 Times in 6 Posts
    welchs ergebnis stimmt jetzt wirklich ?

    hmm danke für deine antwort nur hab ich einfach abgerundet - hmm aber bei mir kommt 99989512 raus

    komisch wieso eigentlich jeder was anderes raus bekommt.

    -------
    aja -> excel ist ja auch nicht schlecht habe dadurch kontrolliert wieviele zahlen doppelt vorkommen.

    hab zb 30 Elemente nach unten gezogen und dann hab ich einfach n^3 und n^5 verglichen wieoft eine element doppelt vorkommt, dann ausgerechnet. Dadurch wusste ch dann ob das auch stimmt. Is nur ein versuch gewesen*gg*
    -----
    Last edited by Nucle; 15-10-2002 at 00:47.

  24. #24

    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    187
    Thanks
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    [edit]postinginhalt sinnlos da die frage weg editiert wurde...[/edit]

    w.
    Last edited by wolfi; 15-10-2002 at 00:38.

  25. #25

    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Sep 2002
    Posts
    964
    Thanks
    8
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    Original geschrieben von Sebi
    hmm, Alex_K ich glaub ich hab den Fehler den wir beide gemacht haben, also zumindest ich... wir haben eben gescheiterweise grechnet dass das kgV von 2 und 6 12 ist... isses aber nicht, sondern eben 6... auch hat drei und 6 als kgv 6...
    also ich glaub da hab ich sicher was falsch, und ich hab das selbe ergbenis wie du, also...

    zurück ans zeichenbrett
    ja, genau das war auch mein problem.
    ich hab jetzt auch 99989526 als ergebnis.

  26. #26

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    13
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Original geschrieben von Alex_K
    hm,

    ich berechne n mit:

    n=10^8 - |A1| - |A2| - |A3| - |A4| + |A1nA2| + |A1nA3| + |A1nA4| + |A2nA3| + |A2nA3| + |A3nA4| - |A1nA2nA3| - |A1nA2nA4| - |A2nA3nA4| - |A1nA3nA4| + |A1nA2nA3nA4|

    |A1|=10000
    |A2|=464
    |A3|=39
    |A4|=21
    |A1nA2|=21
    |A1nA3|=6
    |A1nA4|=4
    |A2nA3|=3
    |A2nA4|=2
    |A3nA4|=1
    alle anderen terme sind auch 1

    Das hier ist sehr hilfreich... das selbe Ergebnis habe ich auch... falls jemand aus der ersten Antwort in diesem Thread nicht ganz schlau wird wie man sich die Schnittmengen der Mengen A1 bis A4 (nur die hier angegebenen, also A1nA2,etc.) ausrechnet, hier ist mein Ansatz:
    A1nA2 = 464^1/2 = 21.xxx
    die Nachkommastellen weglassen und ihr habt schon die erste Schnittmenge... sie enthält 21 Elemente... 1, 4, 9... und alle anderen 18 Quadratzahlen bis 464 (fragt mich jetzt nicht nach der letzten) weil x^3/2 = x*x^1/2... das heisst nur Quadratzahlen liefern hier ein ganzzahliges Ergebnis und das wollen wir doch alle *g*
    A1nA3 = 39^1/2 = 6.xxx
    6 Elemente
    usw...

    Eine Frage hab ich noch... wieso sind alle anderen Schnittmengen... also A1nA2nA3, A1nA2nA4,etc... 1
    Bei A1nA2nA3nA4 weiss ich auch warum, weil die A3nA4 =1 ist... das selbe gilt für A1nA3nA4 und A2nA3nA4...
    was aber ist mit A1nA2nA3 und A1nA2nA4??

    Hast du sie abgezählt?? Die Schnittmengen sind ja nicht so gross das man das nicht könnte...

    Wie kann ich ohne abzählen die A1nA3nA3 und A1nA2nA4 bestimmen...

    Das Ergebnis sollte eigentlich 99989510 sein und stimmen (mit meinen selbst abgezählten Schnittmengen)

  27. #27

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    13
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    haha bin schon drauf gekommen wie man die restl. Teilmengen macht... bin selber erst jetzt draufgekommen das ja nicht umbedingt nur zwei Zahlen miteinander in der Potenz multipliziert werden müssen.... wie in der ersten Antwort beschrieben... Danke für alles...

  28. #28
    ibins's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    daham
    Posts
    1,331
    Thanks
    0
    Thanked 2 Times in 1 Post
    so, nach langem herumrechnen kommt bei mir auch 99 989 526 heraus. dürfte wohl stimmen, wenn mehrere auf die Lösung kommen....

  29. #29

    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    187
    Thanks
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    dito

    w.

  30. #30

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    13
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Leute wie kommt ihr auf 99 989 526??
    Könntet ihr mal anschreiben wie ihr die Teilmengen aufsummiert und subtrahiert habt... würde mich jetzt echt interessieren, nachdem doch einige unterschiedliche Ergebnisse rausgekommen sind...

    Ich komm nämlich nur auf ein Ergebnis und das hab ich hier schon gepostet... und das ist mit den korrekten (zumindest komm ich auf keine anderen mit den Methoden die hier beschrieben sind) Teilmengen gerechnet...
    Seid ihr sicher das ihr alle Vorzeichen richtig gesetzt habt?
    Denn von etwas anderem kann der Ergebnisunterschied kaum herkommen, vorausgesetzt wir haben alle mit den gleichen Teilmengen gerechnet.

    Klärt mich auf

    Und was soll das mitm' kgV... braucht man doch garnich...


    Falls ihr einen Rechner habt der das kann... (oder ein Programm) lasst euch mal die Elemente der Teilmengen <---hoppla Schnittmengen muss das heissen (ich denke da an die Mengen A1nA2, A1nA3, A1nA4, A2nA3, A2nA4 und A3nA4) ausgeben... da die eh nicht so gross sind kann man relativ leicht bestimmen ob da vielleicht ein paar Elemente fehlen...
    Last edited by VipertheSniper; 16-10-2002 at 16:23.

  31. #31

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    13
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    OK jetzt hab ichs... A4 is ne Teilmenge von A1nA2... richtig??
    Dann hätte ich zumindest das richtige Ergebnis... wenn man bedenkt das auch A1nA4 eine Teilmenge von A1nA2 is genauso wie A2nA4....
    Das war ne schwere Geburt...
    ok ok man braucht das kgV...
    Finds nur lustig das A1nA4 nur 4 Elemente hat... und nicht auch 21... genauso A2nA4 müsste auch 21 Elemente haben... wenn A4 Teilmenge von A1 und A2 ist
    Das muss ich jetzt mal verifizieren.. kleiner Moment... ok das dürfte stimmen... scheint so als müsst ich nochmal die Schnittmengen berechnen... naja... also hab jetzt alles nochmal verifiziert... ok die Schnittmengen stimmen jetzt.

  32. #32
    Mihi's Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    Wien
    Posts
    333
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Mit dem kgV ermittelt die Anzahl der Zahlen die in den jeweiligen Potenzen vorkommen (also bei 6 eben die die in 2 und in 3 und natürlich auch in 6 vorkommen)
    Da wir das |A1nA2| abziehen müssen wir also (10^8)^(1/6) abziehen.

    Ich hoffe das war irgendwie verständlich.

    Trotzdem verstehe ich nicht, warum man die 6. Potenz weglassen muss - wenn ich sie drinnen lasse sollte doch kein anderes Ergebnis herauskommen? Ich bekomme dann aber immer 99989525 - hat das mal jemand versucht? Ohne der 6. Potenz bekomme ich auch 99989526.

    lg
    Michi
    The Brain: Pinky, are you pondering what I’m pondering?
    Pinky: I think so Brain, but if you replace the P with an O, my name would be Oinky, wouldn’t it?

  33. #33

    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    187
    Thanks
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Ich poste heute abend einen Loesungsweg als PDF ... dann kannst es dir anschauen ...

    Allerdings bitte nicht einfach zum Abschreiben verwenden, damit haut's euch nicht nur selbst rein falls ihr eure Loesung erklaeren muesst, wenn zuviele idente Loesungswege (also haargenau mit gleichem Layout und Mengendefinitionen etc.) auftauchen reitet ihr damit noch andere in die Sch..... ...

    w.
    Last edited by wolfi; 16-10-2002 at 18:37.

  34. #34

    Title
    Veteran
    Join Date
    May 2002
    Location
    HomeSweetHome
    Posts
    12
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich bekomm auch 99989526 raus...

  35. #35

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    13
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    @mjakl: Sicher das dir nicht irgendwo ne 1 abhanden gekommen ist??
    Denn eigentlich sollte das selbe rauskommen... nachdem du es einmal abziehst, wieder dazuzählst und dann nochmal abziehst... darfst allerdings beim addieren nicht die Mengen A1nA4 und A2nA4 dazugeben, weil du das ganze ja eh schon mit A1nA2 dazugegeben hast

  36. #36

    Title
    Veteran
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    wien
    Posts
    6
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    die Geschworenen mögen meine vorherige Aussage ignorieren!
    Last edited by ebirn; 16-10-2002 at 21:05.

  37. #37
    Tom's Avatar
    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    Wien
    Posts
    188
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hallo!

    Was ich noch hinzufügen wollte:

    Die Gedanken, ob (Schnitt-)Mengen nun eine Teilmenge einer anderen (Schnitt-)Menge sind und man diese Menge daher nicht addieren/subtrahieren soll, kann man sich ersparen, da das für das Inkl-Exkl-Prinzip nicht von Belangen ist, daher wenn man's einfach stur in die Formel einsetzt kommt auch das Richtige raus.

    Hier dazu mein Ergebnis:

    100000000
    -10000-464-39-21
    +21+6+21+3+21+1
    -1-21-1-1
    +1
    =99989526

    MfG,
    Thomas

  38. #38

    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    187
    Thanks
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Puh ... das Ganze in LaTeX einzutipseln kann doch ein wenig dauern, besonders wenn man mit dem Teil noch nie vorher gearbeitet hat ...

    Wie auch immer, den kompletten Loesungsweg als PDF kann man sich jetzt unter
    http://www.greyknight.net/studium/mathe/407.pdf anschauen.

    w.

  39. #39
    Tiniiiii's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    amSonnendeck
    Posts
    590
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Suuperriesengroßes Danke allen Genies hier!
    Wäre morgen wohl mit nem falschen Beispiel zur Übung gewandert, wenn ich da jetzt nicht mehr reingeschaut hätte ... Thanx!!!

  40. #40
    Tom's Avatar
    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Location
    Wien
    Posts
    188
    Thanks
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    @wolfi: dein ergebnis stimmt, aber du hast trotzdem einen kleinen fehler:

    kgV(2,5,6) = 30 nicht 60 (2*15=30, 5*6=30, 5*5=30)
    kgV(3,5,6) = 30 nicht 90 (3*10=30, 5*6=30, 6*5=30)
    kgV(2,3,5,6) = 30 nicht 180 (2*15=30, 3*10=30, 5*6=30, 6*5=30)

    dein ergebnis stimmt aber da sowohl 30. als auch 180. wurzel aus 10 hoch 8 abgerundet 1 ergibt.

  41. #41

    Title
    Hero
    Join Date
    Oct 2002
    Posts
    187
    Thanks
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Oh danke sehr...

    PDF File sollte jetzt korrigiert sein.

    w.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •