Anrechnung VO / angerechnete VUs für Familienbeihilfe
Results 1 to 2 of 2
  1. #1

    Title
    Elite
    Join Date
    Aug 2002
    Posts
    468
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Anrechnung VO / angerechnete VUs für Familienbeihilfe

    Hallo!

    Ich schon wieder mit meinen Anrechnungen, aber ich check das *noch* nicht ganz:
    und zwar:

    (1)
    ich hab ne HTL für Steuerungs- und Regelungstechnik gemacht und hab jetzt nen Haufen Fächer wie Meßtechnik, Steuerung-/Regelungstechnik, Elektronik-/Impulstechnik, Elektr. Maschinen und Anlagen etc und möcht mir da auch was anrechnen lassen!
    Ich dachte mir, evtl erspar ich mir da ein paar von den 13Sst. Wahlfächer!
    jetzt schau ich grad den LZK durch und seh, dass es fast ausschlißlich VOs (und keine VUs ) zu diesen Gebietn gibt! die werden ja nicht angerechnet, soweit ich weiß, da man ja ohnehin *nur* die prüfung machen muss!? wie siehts mit den dazugehörgen UEs aus? angenommen ich lass mir die anrechenen, bin ich dann irgendwie verpflichtet, die Prüfungen der dazugehörigen VOs zu machen? oder ist das egal?
    also
    lass mir anrechenen 1UE Regelungstechnik für Inf, mach aber NICHT die 2VO (bzw die Prüfung) nach...
    wofür auch, komm dann ja auf mehr als 13 Stunden wenn ich alle dazugehörogen VOs mach (und weiß auch nimma, ob ich da noch alles weiß, um so einfach durchzukommen...)
    GEHT DAS???????

    (2)
    Zählen angerechnete Stunden im Sinne von positiv absolvierten Fächern auch für die Familienbeihilfe/Kindergeld? soweit ich informiert bin, brauch ich 8 Sst. im 1. Semester!
    Wenn ich mir evtl Grundzüge der Inf anrechnen lassen kann, hätt ich ja schon halb gewonnen! wie is das so?

    ich weiß is lang, aber ich glaub dann hab ichs soweit

    DANKE!
    flo

  2. #2

    Title
    Principal
    Join Date
    Mar 2002
    Posts
    65
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Re: [ FRAGE ] Anrechnung VO / angerechnete VUs =?iso-8859-1?Q?f=FCr?= Familienbeihilfe

    flosko <flosko@gmx.at> wrote:

    >Ich dachte mir, evtl erspar ich mir da ein paar von den 13Sst. Wahlfächer!

    Meinst du die freien Wahlfaecher?
    Die sind /frei/ waehlbar. Deine Chance ueber den Tellerrand zu schauen
    und im Rahmen deines Studiums dein (nicht technisches) Wissen zu erweitern.

    Ich persoenlich finde es schade, wenn die Leute hier Sachen auswaehlen,
    die sie schon koennen (schnelle/leichte Wochenstunden) - aber es sind
    freie Wahlfaecher, dh jede/r kann sich die LVAs selber aussuchen und
    waehlen, was der Geschmack so hergibt.

    >soweit ich weiß, da man ja ohnehin *nur* die prüfung machen muss!?

    Aehm, nein. Wenn dir LVAs angerechnet werden, musst du eben keine Pruefung
    mehr ablegen.

    >bin ich
    >dann irgendwie verpflichtet, die Prüfungen der dazugehörigen VOs zu machen?

    Nein, sofern sie nicht im Studienplan vorgegeben sind.

    >(und weiß auch nimma, ob ich da noch alles weiß, um so einfach
    >durchzukommen...)

    Das waer doch eine Antwort auf deine Frage ueber die Sinnhaftigkeit von
    Anrechnungen ;)

    >GEHT DAS???????

    Bitte nicht schreien, danke.

    >Zählen angerechnete Stunden im Sinne von positiv absolvierten Fächern auch für
    >die Familienbeihilfe/Kindergeld? soweit ich informiert bin, brauch ich 8 Sst.
    >im 1. Semester!

    Ich denke schon. Du erhaeltst ein Zeugnis ueber die angerechnete LVA, somit
    erscheint diese auf der Bestaetigung des Studienerfolges.
    Aber frag sicherheitshalber im Sozialreferat nach.

    Ansonsten kann ich dir noch empfehlen zu den Beratungszeiten in der FSINF
    vorbei zu schauen, falls noch Fragen offen geblieben sind.

    http://fsinf.htu.tuwien.ac.at/s.php?w=/FS/Was/Beratung

    grs
    slayven

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •