Lin. Diffgleichungen mit konstanten Koeff
Results 1 to 7 of 7
  1. #1

    Title
    Hero
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    178
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Lin. Diffgleichungen mit konstanten Koeff

    Hallo!

    Hat wer von euch eine Ahnung wie das Beispiel (S. 123):

    Man bestimme die partikuläre Lösung von y'' + y' = tan x

    genau funktioniert? Wie man zu yh und zum Ansatz für yp(x) kommt ist klar, aber weiter?

    Das gleiche Problem habe ich beim Unbestimmten Ansatz S. 124-126:

    yh ist klar aber das danach ist mir unverständlich.


    wie geht´s euch dabei?

    lg

  2. #2

    Title
    Veteran
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    wien
    Posts
    21
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    check dir ein Mathematik-Buch, welches in der 4.Klasse HTL verwendet wird. Ich hab von "Schärf" Mathematik 4 für HTL, und da sind teilweise die selben Beispiele vorgerechnet wie im Skriptum.

  3. #3

    Title
    Hero
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    178
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,

    kannst du es vielleicht ansatzweise erklären?

    lg

  4. #4

    Title
    Veteran
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    wien
    Posts
    21
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    ok, ich versuchs:

    am besten, du lest dir dazu noch die Seite 122 im Skriptum durch:

    Ansatz:

    yp=c1*cos x + c2*sin x

    weil s(x) tan(x),

    Man bilde die erste Ableitung:

    yp' = c1'*cos x - c1*sin x + c2' * sin x +c2*cos x

    Nun hält man c1'*cos x + c2'* sin x fest (=0)

    und bildet dann von c2*cos x - c1*sin x die Ableitung

    yp'' = c2'*cos x -c2*sin x - c1'*sin x -c1*cos x

    Dann mußt du einsetzen:

    c2'*cos x -c2*sin x - c1'*sin x -c1*cos x + c1*cos x + c2*sin x =
    ------------------------------------------------- ------------------------

    tan x

    Das ergibt

    c2'*cos x - c1' *sin x = tan x

    Wir wissen außerdem, das c1'*cos x + c2'*sin x = 0

    Mit diesen 2 Gleichungen kann man c1' & c2' und in weiterer Folge c1 und c2.


    Hope that helps

    :coolsmile
    Last edited by joe; 27-06-2002 at 02:34.

  5. #5
    Jokeman's Avatar
    Title
    Hero
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    near Vienna
    Posts
    210
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    der ansatz

    yp=c1*cos x + c2*sin x

    ist aber doch nicht so gewählt, weil s(x)=tan(x) ist, sondern wegen der komplexen nullstellen (siehe seite 120)
    Command & Conquer
    =Return of the Dawn=

    TS to TD total conversion

  6. #6

    Title
    Veteran
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    wien
    Posts
    21
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Original geschrieben von Jokeman
    der ansatz

    yp=c1*cos x + c2*sin x

    ist aber doch nicht so gewählt, weil s(x)=tan(x) ist, sondern wegen der komplexen nullstellen (siehe seite 120)

    Wenn du komplexe nullstellen hast, mußt du obiges Verfahren anwenden, aber es gibt auch angenehme Fälle, wo es keine komplexen Nullstellen gibt.

    Bsp: y'' - y = cos x

    yh: a^2 -1 =0; a= +- 1

    yh=c1*e^-x+c2*e^x

    yp= a* cos x + b *sin x
    yp' = -a* sin x + b * cos x
    yp'' = -a *cos x - b* sin x

    a=-0,5; b=0 ----> yp= -0,5 * cos x

  7. #7
    Kenny's Avatar
    Title
    Special User
    Join Date
    Jan 2002
    Location
    wien 23
    Posts
    507
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    @ joe das is aber der unbestimmte ansatz oder wie ?

    weiol sonst macht ma doch yp= c1(x) e^-x + c2(x) usw und das dann ableiten

    variation der konstanten halt...
    ciao.Markus

    http://www.mworx.at - Markus Jerko Photography

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •