Results 1 to 25 of 25
  1. #1
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts

    Rep.: DFS-Algor. von Georg FALSCH!! (?)

    Hi Leute, also ich bin im Moment sehr verwirrt was den Tiefensuchen-Algorithmus angeht, den der Georg an die Tafel geschrieben hat.

    Meiner Meinung (und der 2er Freunde) nach, kann der doch nicht stimmen!

    Ich geb nochmal an was da gestanden hat:

    1: Durchmusterung(s) {

    2: Markiere s;
    3: Speichere s;
    4: solange (Speicher != NULL) {
    5: s= nächstes_Element;
    6: falls (Es gibt ein k € n(s) mit k != markiert) {
    7: speichere k;
    8: markiere k;
    10:}
    11:sonst {
    12:entferne s;
    13:}
    14:}
    15:}


    Wenn man den mittels eines Bsp. ausprobiert, dann sieht man soch das des a Bledsinn is. Zeile 5 dürfte nicht richtig sein!

    Ich würde doch eher zum Alg. im Skript raten, Seite 115, Alg. 37 und 38. Bei denen stimmt das!

    Mich würde übrhaupt interessieren wo er den Algorithmus von der Tafel her hat (er hat ihn ja irgendwo abgeschrieben).

    Was meint ihr dazu???!!! Viel Zeit haben wir ja nicht mehr.

    lg, AntiBit
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  2. #2
    Bomple's Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Mar 2002
    Location
    Wien
    Posts
    333
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    ich meine dem georg eine mail schreiben hilft

  3. #3
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts
    Naja, morgen soll es ja eine Fortsetzung des Repetetoriums geben, in der er noch Hashing erklären will.

    Wäre glaub ich besser wenn man da persönlich zu ihm hingeht.
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  4. #4
    eXe's Avatar
    Title
    Principal
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    99
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    der war aus irgendso einen alogrithmen für java buch.

  5. #5

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Posts
    314
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    hmm.. was glaubst du ist daran falsch?

    zeile 5 liest nur den obersten wert vom stack (oder eben der queue) ohne ihn zu löschen, wenn ich das richtig verstehe.. oder?
    hi, i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread.

  6. #6
    Heavy's Avatar
    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    1,340
    Thanks Thanks Given 
    2
    Thanks Thanks Received 
    5
    Thanked in
    2 Posts
    Original geschrieben von AntiBit
    Naja, morgen soll es ja eine Fortsetzung des Repetetoriums geben, in der er noch Hashing erklären will.

    Wäre glaub ich besser wenn man da persönlich zu ihm hingeht.
    Kannst du uns sagen, um wieviel Uhr der morgige Repi stattfindet?
    Religion ist ein Glaube,
    Wissenschaft als Teilgebiet ist ein Glaube,
    die Wahrheit liegt in der Gegenwart des Menschen.

  7. #7

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Posts
    314
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Original geschrieben von Heavy


    Kannst du uns sagen, um wieviel Uhr der morgige Repi stattfindet?
    der georg kraml hat gesagt, er schreibts heut abend noch auf die algodat homepage

    wird aber gegen frühen abend im ei7 sein

    mfg, chris
    hi, i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread.

  8. #8
    Calida's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    128
    Thanks Thanks Given 
    6
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Also ich glaub auch dass der Algorithmus für Breitensuche funktioniert, da er ja in Zeile 5 nur vermerkt dass s das nächste Element ist.

    Aber ich frage mich trotzdem ob der geiche Alogrithmus nicht auch für tiefensuche funktioniert und ich nur angeben muss dass er die Elemente in einem stack speicher. Ich habs mir aufgezeichnet udn im endeffekt gibt er alle Knoten aus die von s erreichbar sind.

    Was meint ihr dazu?
    Ich gehe jetzt ein Byte trinken. Das sind acht Bit.

  9. #9

    Title
    Dipl.Ing
    Join Date
    Mar 2002
    Location
    Wien 12
    Posts
    1,135
    Thanks Thanks Given 
    72
    Thanks Thanks Received 
    366
    Thanked in
    208 Posts
    Ich denke der Algorithmus funkioniert schon, wie gesagt wird in Zeile 5 nur das naechste Element ermittelt und nicht aus der Datenstruktur geloescht (es wird nur geloescht, wenn es keine unmarkierten Nachbarn mehr hat).

    Wenn man einen Stack benutzt hat man Tiefensuche, bei einer Queue Breitensuche (UeBlatt 5!).

    Die Algorithmen im Skriptum sind rekursiv und koennen deswegen nur fuer Tiefensuche benutzt werden.

  10. #10

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Posts
    314
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    bevor ich da lange herumzeichne und -grübel hab ich mir jetzt mal
    den algorithmus in java geschrieben... tiefensuche funktioniert also auch wies aussieht:

    der graph ist dabei als adjazenzliste in graph[] gespeichert...
    und, ja, ich weiß, schönheitspreis werd ich keinen dafür gewinnen ...
    Code:
    /*
     * User: Christoph Roschger
     * Date: May 20, 2002
     * Time: 8:27:03 PM
     */
    
    import java.util.Stack;
    
    public class dfs {
    
        static int[][] graph= {
            {1,2},
            {0,3},
            {0,3,4,6},
            {1,2},
            {2,5},
            {4},
            {2,7},
            {6}};
    
        static  int startNode=0;
    
        static Stack temp=new Stack();
        static boolean[] marked=new boolean[8];
    
        public static void main(String[] args) {
    
            marked[startNode]=true;
            temp.push(new Integer(startNode));
            System.out.print(startNode);
            while (!temp.empty())
            {
                Integer dummy = ((Integer) temp.peek());
                int s=dummy.intValue();
                boolean found=false;
                for (int i=0;i<graph[s].length;i++)
                 {
                    if (!marked[graph[s][i]])
                     {
                        temp.push(new Integer(graph[s][i]));
                        System.out.print(graph[s][i]);
                        marked[graph[s][i]]=true;
                        found=true;
                        break;
                    }
                }
                if (!found)
                { Integer duummy= (Integer) temp.pop();
                }
    
            }
        }

    }
    hi, i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread.

  11. #11
    EvilGuyMischa's Avatar
    Title
    Hero
    Join Date
    Mar 2002
    Location
    Wien
    Posts
    221
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post

    Thumbs up

    stimmt!
    georgs algorithmus ist definitiv richtig....

    ...ich würde noch zyklensuche sowie suchen nach zusammenhangskomponenten implementieren.

    The EvilGuy
    "28 days, 6 hours, 42 minutes, 12 seconds - that is when the world will end."
    [Frank, the bunny | Donnie Darko]

  12. #12
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts
    Hmm also anscheinend versteh ich was falsch da.

    Ich geb mal ein kurzes Beispiel, würd mich freuen wenn ihr das aufklären könntet.

    Also nehmen wir einen Graphen mit Knoten 1,2,3,4.
    1 ist mit 2,3,4 verbunden und 3 ist mit 4 auch verbunden.
    Jetzt der Code:

    Ich fang an mit Startknoten s=1:
    Markiere 1 und speichere 1, ok.
    Speicher ist nicht Null --> mach weiter.
    UND JETZT: s = nächstes Element. Ich versteh drunter das s jetzt zu einem anderen Knoten wird, also z.B. jetzt s = 2;

    Jetzt such ich mir einen unmarkierten Nachbarknoten k von s. Aber ich find ja jetzt keinen! 2 ist nur mit 1 verbunden, und 1 ist schon markiert...

    Was soll das, wo liegt mein Fehler??

    p.S. Da ich leider selber nicht am Rep. teilnehmen konnte, und das alles nur von Freunden übernommen habe, dies aber nicht wirklich erklären konnten:

    Wär echt super wenn ihr mir noch dies erläutern könntet:

    Tiefensuche ist klar, aber was hat es mit Breitensuche, bzw. Queue und Stack auf sich?
    Und hat der Georg gesagt dass ganz Kap. 6 nicht kommt (also auch nicht Kruskal)???


    Danke für eure Hilfe
    Last edited by AntiBit; 21-05-2002 at 00:22.
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  13. #13

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Posts
    314
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Original geschrieben von AntiBit

    Also nehmen wir einen Graphen mit Knoten 1,2,3,4.
    1 ist mit 2,3,4 verbunden und 3 ist mit 4 auch verbunden.
    Jetzt der Code:

    Ich fang an mit Startknoten s=1:
    Markiere 1 und speichere 1, ok.
    Speicher ist nicht Null --> mach weiter.
    UND JETZT: s = nächstes Element. Ich versteh drunter das s jetzt zu einem anderen Knoten wird, also z.B. jetzt s = 2;

    Jetzt such ich mir einen unmarkierten Nachbarknoten k von s. Aber ich find ja jetzt keinen! 2 ist nur mit 1 verbunden, und 1 ist schon markiert...
    .. genau.. soweit stimmts ja auch..

    also wird auch der 2er (oberster wert am stack) gelöscht...(zeile 12) und dann geht die schleife in zeile 4 wieder weiter, am stack liegt nämlich noch der 1. knoten...
    jetzt gehts wieder weiter mit dem 3er oder 4er (je nachdem, in welcher reihenfolge die knoten gegeben sind) und dann wird im nächsten schritt noch der verbleibende knoten auf den stack gelegt.

    und zu guter letzt werden dann alle knoten mit zeile 12 wieder aus dem stack entfernt, bis er leer ist..
    alles klar?

    mfg, Chris
    hi, i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread.

  14. #14
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts
    Könnt ihr mir noch verraten was nun genau die Breitensuche macht, bzw. wofür ich einen Queue brauch?

    Hmm, nein so ganz ist das Bsp. noch nicht klar...
    Können wir das Bsp. noch theoretisch weiterführen, damit mir mein Licht endlich aufgeht:

    Also:
    1 ist im Stack, Nächstes Element ist 2: 2 ist mit nichts verbunden --> 2 wird entfernt.
    Inwiefern, wird 2 wirklich gelöscht? Aus dem Stack?

    Ok, dann kommt wieder s = nächstes Element. Da könnte s doch wieder 2 werden oder? (Da der Knoten 2 ja nicht markiert wurde).

    Na gut, angenommen er nimmt jetzt s=3. 3 ist mit 4 verbunden, also wird 4 gespeichert und markiert. Jetzt kommt wieder s=nächstes El., also 4. Und 4 wird entfernt. Was dann?


    Ujeh, schwere Geburt...
    Dank für die Mühe
    Last edited by AntiBit; 21-05-2002 at 02:35.
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  15. #15
    Calida's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    128
    Thanks Thanks Given 
    6
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Ich verstehe das ganze so,
    Breitensuche:

    1 wird in einer Queue gespeichert
    -----------
    1
    -----------
    also ist jetzt 1 auch das erste elment hier gibt es auch unmarkierte nachfolger etwa 2 also wird das gespeichert
    -----------
    2 1
    -----------
    das nächste element von 2 aus gesehen in der queue ist 1 von dem auch gibt es noch immer ein unmarkiertes den 4er dann das ganze nochmal und es steht auch der 3 in der queue drinnen
    -----------
    3 4 2 1
    -----------
    Damit sind alle markiert die ich von 1 aus erreichen kann also kann wird begonnen auszugeben 1, 2, 4, 3
    Ich hoffe das ist so richtig.
    Ich gehe jetzt ein Byte trinken. Das sind acht Bit.

  16. #16

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Location
    vienna/austria
    Posts
    471
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    du mußt trennen was markiert, gespeichert wird und was in den stack rein bzw. wieder rauskommt!! das bereitete mir anfangs auch schwierigkeiten! der algorithmus is richtig... hab mit ner kollegin ne stunde rumgebastelt und probiert... =) is natürlich keine garantie, aber er scheint zu passen wenn man genau überlegt was gespeichert wird und was im stack ist... vor allem kleiner tip... ignorier mal die grafik selbst... nimm wirklich die zahlenfolge als stack auf, bzw queue bei der breitensuche
    "Von allen Dingen die mir verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen"

  17. #17

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Posts
    314
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Original geschrieben von AntiBit
    Könnt ihr mir noch verraten was nun genau die Breitensuche macht, bzw. wofür ich einen Queue brauch?
    siehe Calidas Posting..
    der unterschied zur tiefensuche ist nur, dass anstatt eines stacks eine queue verwendet wird; dh dass nicht immer das 'oberste' element wie beim stack antnommen wird, sondern das ganz unterste. das bewirkt, dass der algorithmus eben nicht, wie bei der tiefensuche möglichst schnell möglichst tief in den graphen eintaucht, sondern zuerst den startknoten, dann _alle_ knoten, die an diesem anliegen,usw.. durchläuft.


    Also:
    1 ist im Stack, Nächstes Element ist 2: 2 ist mit nichts verbunden --> 2 wird entfernt.
    Inwiefern, wird 2 wirklich gelöscht? Aus dem Stack?
    ja, nur aus dem stack... die bezeichnung ('entferne s') vom georg ist vielleicht ein bisserl irreführend.. es wird einfach das oberste element vom stack gelöscht (weil dort der 2er ist )


    Ok, dann kommt wieder s = nächstes Element. Da könnte s doch wieder 2 werden oder? (Da der Knoten 2 ja nicht markiert wurde).
    's=nächstes element' holt einfach nur den obersten knoten, der am stack liegt... und dort hast du den 2er ja gerade gelöscht, und es liegt nurmehr der 1er dort.. und demnach wird auch der 1er entnommen...

    vielleicht ist es dir eine hilfe, wenn du meinen sourcecode in eine java-ide rüberkopierst und ihn dir dort mit einem debugger wirklich schritt für schritt anschaust.. dann sollte die abfolge der knoten klar werden...

    mfg, Chris
    hi, i'm a signature virus. copy me into your signature to help me spread.

  18. #18
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts
    Danke für die Hilfe!
    Ich habs mit euren Erklärungen nochmal probiert, könnt ihr euch mein Bsp. nochmal nur auf Richtigkeit anschauen, bitte.

    BREITENSUCHE
    -------------------

    Also: Der altbekannte Graph.

    1 markiert, kommt in Queue.
    s=nächst.El. - da jetzt aber nur der 1er im Queue ist, bleibt s=1 oder?

    Ein Nachbar ist 2 --> 2 markiert und in Queue.
    Queue ist jetzt 2,1

    s = nächstes El., --> s=2; 2 hat keine Nachbarn --> 2 wieder raus aus Queue.
    Queue ist jetzt 1.

    s = nächstes, --> s=1; Nachbar ist 3, also markiere 3 und 3 in Queue.

    Queue sieht jetzt so aus: 3,1

    Jetzt s=nächstes El., s=3; 3 hat Nachbar 4 --> 4 markiert und in Queue. Queue = 4,3,1

    Jetzt s=4; 4 wird entfernt . Dann wird 3 entfernt. Dann 1 entfernt.
    Fertig. War das richtig?

    Und was ist jetzt das tolle Resultat dabei, ich mein was hat das gebracht dass er zuerst 2, dann 4,3 und 1 gelöscht hat? Da war ja keine Ausgabe dabei.

    Auf ein letztes, ich glaub danach müsst alles klar sein
    Gracias
    Last edited by AntiBit; 21-05-2002 at 14:42.
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  19. #19
    enola's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    139
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    hallo!
    sagen wir mal, mein stack würde wie folgt aussehen:
    1=unterstes element, dann 2, 3 und 4. danach findet er keine nachbarknoten mehr, die nicht markiert sind, also entfernt er nach der reihe zuerst 4, dann 3, 2, 1, richtig?
    wenn ich aber die tiefensuche ausgeben müsste, wär das doch die falsche reihenfolge, oder? was müsst ich machen, damit ers in der richtigen reihenfolge ausgibt?
    danke
    never underestimate the power of denial

  20. #20
    enola's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    139
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    [QUOTE]Original geschrieben von AntiBit
    [B]Danke für die Hilfe!
    Ich habs mit euren Erklärungen nochmal probiert, könnt ihr euch mein Bsp. nochmal nur auf Richtigkeit anschauen, bitte.

    Also: Der altbekannte Graph.

    1 markiert, kommt in Queue.
    s=nächst.El. - da jetzt aber nur der 1er im Queue ist, bleibt s=1 oder?

    Ein Nachbar ist 2 --> 2 markiert und in Queue.
    Queue ist jetzt 2,1

    s = nächstes El., --> s=2; 2 hat keine Nachbarn --> 2 wieder raus aus Queue.
    Queue ist jetzt 1.
    __________________________________________________ __
    glaub nicht, dass das so stimmt, weil es soll ja breitensuche durchgeführt werden, also ist s immer noch 1
    ein nachbar ist 3, also steht in der queue: 321
    s bleibt immer noch 1, dann findet er 4 und in der queue steht 4321
    jetzt findet er keine nachbarn mehr also fängt er an zu löschen:
    er löscht 1, dann wird s = 2, er findet keine unmarkierten nachbarknoten und löscht 2, gleiches gilt bei 3 und 4.
    beim queue ist ja der unterschied, dass die eingabe so gelöscht wird, wie sie reinkommt, georg hat das am fr. so erklärt, man soll sich das so vorstellen, wie wenn autos durch einen tunnel fahren, der erste der reinfährt kommt auch als erster wieder raus.

    stimmt das so?
    never underestimate the power of denial

  21. #21
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts
    AHHH!

    Ja das hört sich logisch an -

    Danke an euch alle
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  22. #22

    Title
    Elite
    Join Date
    Jan 2002
    Location
    vienna/austria
    Posts
    471
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    1
    Thanked in
    1 Post
    ähm, also soweit ich das verstanden hab ist der algorithmus vom georg sehr wohl tiefensuche...?! weil sobald du ein element entfernst weil es keine nachbarn mehr hat kann es nimma breitensuche sein weil du da niemals ein el entfernen würdest... weil es uns ja egal ist ob es noch nachbarn hat oder nicht! es bleibt dennoch in der liste während bei der tiefensuche nur die in die liste kommen die nachbarn haben... so lange bis der längste weg gefunden ist
    "Von allen Dingen die mir verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen"

  23. #23
    enola's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    139
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Original geschrieben von GetStoopid
    ähm, also soweit ich das verstanden hab ist der algorithmus vom georg sehr wohl tiefensuche...?! weil sobald du ein element entfernst weil es keine nachbarn mehr hat kann es nimma breitensuche sein weil du da niemals ein el entfernen würdest... weil es uns ja egal ist ob es noch nachbarn hat oder nicht! es bleibt dennoch in der liste während bei der tiefensuche nur die in die liste kommen die nachbarn haben... so lange bis der längste weg gefunden ist
    ???versteh nicht, was du uns sagen willst. hängt der alg. nicht vom speicher ab? je nachdem ob ich stack oder queue verwende funkt entweder tiefen- oder breitensuche?
    never underestimate the power of denial

  24. #24
    AntiBit's Avatar
    Title
    Baccalaureus
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    738
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    6
    Thanked in
    3 Posts
    @ getStoopid:

    Also ich habs jetzt auch so verstanden dass es nur auf die Speicherart ankommt, und wenn wir einen Queue verwenden dann ist das doch Breitensuche.

    Den angenommen wir geben 1 in den Queue am Anfang, dann markiert er 2 (weil Nachbar von 1) und löscht es gleich wieder. Dann markiert er 3 (auch Nachbar von 1), markiert 4 (auch Nachbar von 1) und löscht dann alles aus dem Queue. Somit habe wir alle Nachbarn von 1 gefunden und sind fertig
    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  25. #25
    Megabit's Avatar
    Title
    Elite
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    VIE / AUT
    Posts
    493
    Thanks Thanks Given 
    0
    Thanks Thanks Received 
    0
    Thanked in
    0 Posts
    Ich hab den Sourcecode nochmals neu geschrieben, mit Erklärungen

    http://hosting.clanhost.at/megabit/Durchmusterung.pdf
    "Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'" Peter Ustinov


Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •