Posts by eltschul

    Hallo,


    ist zwar nicht die feine englische Art, aber der Hut brennt schon ziemlich:


    Hab ein großes Problem bezüglich Face Normals und das ganze im CG2/3 Forum gepostet....
    Aber hier sind ja wohl die Profis zu Hause. schleimschleim :D


    Thread


    Thx!
    [->CLOSED]

    danke sehr, habs probiert und hat auch vielversprechend ausgesehen, leider kommt es nu zu komischen Artefakten.


    Gibts keine Möglichkeit, aus den Punkten neue edges zu berechnen?


    [EDIT] im Maya führt ein Quadrangulate zu folgendem... die betreffenden Punkte/Kanten bleiben erhalten, bekommen aber kein Face mehr???

    Hallo miteinander,


    modle nun schon einige Zeit an einem schönen Auto für den großen Dienstag herum und hab da irgend wann mal was gröber verbockt:


    Die Vertices stimmen meiner Meinung nach, einzig das shading sieht so gar nicht danach aus. Der Großteil der Karosserie stimmt auch, nur einige Teile (zB Kotflügel siehe Bilder) bauen sch...


    Alle Operationen mit den Normals funken schlicht weg nicht auf den betreffenden Stellen.
    In Maya zeigt er an, dass die betreffenden Faces zwar single-sided sind, jedoch zwei entgegengesetzte Normale haben.
    Im Milkshape ist ihm das ganze relativ egal und shaded brav, wenn auch hässlich.
    Im 3dsm macht er die paar Polygone schwarz und will auch nichts smoothen oder normalisieren oder was auch immer.
    Und schließlich in unserem Spiel: Da wird teilweise flatgeschaded und teilweise Z-gefightet wie böse.


    Frage: Kann man dieses Mesh noch retten? Was kann das überhaupt sein? Wer fighted da mit wem? Selbsthilfe für schizophrene Vertices?


    Wäre für jeden Tipp dankbar, verschlungene In- und Exportpfade, ungetestete MELs, ... ich nehme alles :shinner:


    lg

    Files

    • verts.gif

      (158.51 kB, downloaded 187 times, last: )
    • shaded.jpg

      (23.87 kB, downloaded 197 times, last: )

    don't bother at all


    wenn dus nicht für eine Beweisführung verwendest und GANZ WICHTIG das Datum dazuschreibst, wann du es genommen hast, gibts da sicher nix.


    Wenn du eine eigene Web-References Section auch noch machst, ist das sicher obersupi. mit sternchen plus und so.

    kann das so stimmen?


    - 3-4 Seiten


    - kein abstract, aber sonst gesamte Gliederung - praktisch "kurze" Arbeit ohne abstract.


    Wie schauts denn mit den Referenzen aus? Gibts da eine Minimalanzahl?


    Ahja, und bald genug beginnen :-)

    total geil...


    lernst echt was... macht wirklich Sinn, is lustig, beste Veranstaltung des Semesters bis jetzt.


    Nur gar nicht so wenig Aufwand, da man zwei mal die Woche Aufgabe abgeben muss.
    Wie viel man sich da allerdings antut, bleibt jedem selber überlassen (is ja ein Freifach, 1SE).


    Sind jetzt am Schluss bis Advanced Polygon Editing, alle Arten von Objects(Subdivs, Nurbs...) und Skin/Skeleton Animation gekommen. Is auf jeden Fall cooler als die Homevideos im Netz.


    Halbwegs an Notebook braucht man halt allerdings.

    thx! too blind to surf :shinner:


    hab auch schon email geschrieben, alle ok.


    Dann hätt ich noch ein paar Fragen, plz:


    CV & transparencies.: Wie lang/ ausführlich sollen denn die sein?
    Paper on stereo: Der Link geht bei mir nicht, im directory papers passt irgendwie auch nix. Kommt das noch?

    Heido,


    war gestern nicht im ersten Block, und nu weiß ich nicht, wann wieder was is.


    laut tuwis am Montag von 10:04 bis 10:04 zahlt sich glaub ich nicht auf, dass ich aufstehe :confused:


    Auf der HP steht auch nüscht.


    Was hat er den so gemacht/gesagt. Wäre für Info dankbar!


    lg
    tschul

    naja, das gentoo handbook erklärt dir, was das tool für dich macht... nur so eine Neugierdsfrage, denk ich mal.


    Viel Glück nach den nächsten 4 Tagen!


    Die neue Platte wird hoffentlich länger halten!

    leider nicht wirklich, ... ich würds mit


    Code
    1. rootnoverify (hd0,0)


    vorher probieren.


    Bist du dir sicher über hd0,0 (mit TAB kann mans sichs ja anzeigen lassen...) vielleicht hast ein CDROM Laufwerk, einen Controller etc... vorgehängt?

    Hallo,


    möchte mich nun in die Reihe derer stellen, die gerade Probs mit ihrem Bootloadern haben.


    The Task:
    Auf Grund von glücklichen Umständen kam ich zu zwei feinen 1GB RAM Steckern PC333, die exactamente zu meinem Dualchannel Nforce2 Board passen (autsch). Klarerweise macht win XP keinerlei Probleme, alles läuft und der memtest86 ist 18 Stunden fehlerfrei gefahren.


    Der Grub ist auch relativ zufrieden und zeigt mir mit displaymem die zwei GB beim Hochfahren an:


    Code
    1. EISA Memory BIOS Interface is present
    2. Address Map BIOS Interface is present
    3. Lower memory: 638K, Upper memory (to first chipset hole): 2096064K
    4. [Address Range Descriptor entries immediately follow (values are 64-bit)]
    5. Usable RAM: Base Address: 0x0 X 4GB + 0x0,
    6. Length: 0x0 X 4GB + 0xa0000 bytes
    7. Reserved: Base Address: 0x0 X 4GB + 0xa0000,
    8. Length: 0x0 X 4GB + 0x60000 bytes
    9. Usable RAM: Base Address: 0x0 X 4GB + 0x100000,
    10. Length: 0x0 X 4GB + 0x300000 bytes


    im Linux liefert ein top dann folgendes:


    Code
    1. Mem: 904452k total


    und ein displaymem dann das:


    ??? Na wie nun ???
    1.) Was sollen die 883,2539 MB im top?
    2.) Biso ist zeigt der grub nun völlig andere Werte?
    3.) Was will das displaymem mit den 4GB Einträgen?


    What I did:


    Die Werte sind gleich, egal ob ich den Kernel (2.6.5, 2.6.9,neuester 2.6.11) mit oder ohne mem=2097152k starte.


    Weiters habe ich auch probiert, in grub.conf den uppermem Befehl einzusetzen, leider hat sich da auch nix getan, und auf der HP steht, das dies ziemlich gefährlich und sinnlos wäre bei neuen boards(???), also hab ich ihn wieder rausgenommen.


    Ich glaub ja, diese verfluchten nforce Chipsätze verwurschten da was...
    Kann da jemand helfen? thx!

    Das heitßt bei SUSE glaub ich Wiederherstellugnskonsole :tongue1: oder so ähnlich, wenns nicht automatisch geht.


    zu tun wäre dann:
    grub> root (hd0,0) (Specify where your /boot partition resides)
    grub> setup (hd0) (Install GRUB in the MBR)
    grub> quit (Exit the GRUB shell)


    aus dem gentoo handbook. Wenn du dir das durchlest, gibts nie wieder Probleme mit Bootloadern... oder Moment, ich poste ja gleich eines :devil: siehe nächster Thread.