Posts by Zoidberg

    RUAG Space GmbH ist als Teil des Schweizer Technologiekonzerns RUAG das führende Unternehmen auf dem Gebiet der Weltraumtechnik in Österreich. Mit 180 Mitarbeitern entwickeln und fertigen wir in Österreich Elektronik, Mechanismen sowie Thermalisolationen für kommerzielle und wissen- schaftliche Satelliten.



    Für die Verstärkung unseres Entwicklungsteams im Bereich Embedded Software suchen wir Mitarbeiter/innen.


    Eine genauere Beschreibung befindet sich im Anhang.
    Für alle die keine PDF Viewer haben ->
    http://direktlink.prospective.…CC4-A8E3-2EF5AED0BC24394B


    Alle Fragen vor einem pers. Gespräch bitte direkt an die Personalabteilung -> persadm.at.space@ruag.com


    ps: so weit ich das sehe werden auch in der FPGA Gruppe Leute gesucht.



    Hallo, ich hatte letzte Woche eine kurze Unterhaltung mit meinem Chef über das Thema "Prämien" bei Diplomarbeiten.


    Ist es üblich Prämien auszuzahlen nach Abschluss einer DA welche in Kooperation mit einer Firma durchgeführt wurde? Es betrifft mich persönlich jetzt nicht da ich bereits fertig bin. Aber es wäre interessant für kommende Diplomarbeiten.


    Jetzt wäre etwas Feedback von Leuten interessant welche eine Art von Prämie erhalten haben:


    - Größe der Entschädigung (kein genauer Wert!, z.b. 1 Praktikanten Gehalt, ...)
    - Kriterium für Auszahlung (Notenschnitt, Abschluss, ...) Gruß
    - .... weiter wichtige Dinge

    Also wegen der Stirlingzahlen-Polynomformel, irgendwie befürchte ich auch, dass damit die Formeln für die explizite Darstellung gemeint sind (im Skriptum Seite 24 oben/Satz 2.43).


    Was ich irgendwie noch immer nicht ganz verstehe:
    Bei der Abspaltung der dominanten Polstelle subtrahiert man ja die Polstelle von der ursprünglichen Funktion (siehe Skriptum S.40). Dadurch erhält man eine neue Funktion die man in eine Reihe entwickeln kann. Aber wieso haben die Koeffizienten dieser Reihe O(1/(R+eps)^n)? Benutzt man hier die Causchy'sche Abschätzung (siehe Stoffzusammenfassung Seite 1, unten)?


    mal eine ganz andere Frage. wo gibts das Skriptum?

    deswegen gibt es ja auch die "Beratung" -> die sagen dir ja ob etwas fehlt. Wenn du dann trotzdem einen Antrag stellst und der dann negativ ausfällt ist der Ofen aus.
    Einem guten Freund von mir passiert. Bei dem wars um 3 Monate um. Hat trotzdem den Antrag gestellt -> negativ und hatte danach keine Chance mehr auf einen neuen Versuch.
    Eventuell habens das geändert ... is ja schon 6 Jahre her

    Also nachdem ich etwas unfreundlicher wurde habens mich mit dem Abteilungsleiter quatschen lassen. Der hat mir gesagt das wenn ich im Jahr über diese € 7.272,- komme es egal ist ob man durchgehend angemeldet war.
    Wie viel Monate gehen dir ab?


    edit: Bevor du aber deinen Antrag stellst sei dir im klaren das du NIE wieder eine Chance hast auf das Stipendium wenn der Antrag net 100% Wasserdicht ist
    Also auf gut glück versuchen ist nicht sehr klug


    edit^2: du kannst aber auch noch eines machen. Du musst ja nicht gleich von Anfang an ansuchen. Du könntest mal anfangen zu studieren, die restlichen Monate arbeiten neben dem Studium und wenn du alles hast den Antrag einreichen. (Mühsam aber möglich)

    Habe auch ein Selbsterhalterstip. Bei mir wurden diese Zeiten damals nicht gezählt.
    Die Entscheidungskriterien sind ziemlich simpel gestrickt.


    Du brauchst im Jahr € 7.272,- (Brutto minus Sozialversicherung).
    Hast du wärend der Zeit HTL-Arbeiten auch noch beihilfen bekommen? (Familienbeihilfe, etc) wenn ja könnte das ein Problem sein da es dann als Lehrzeit gerechnet wird und nicht als Verdienstzeit.


    Falls dir ein paar Monate fehlen mach es ganz billig. Rechne den Betrag (€ 7.272,-) durch zwölf Monate. Dann weisst du was dir an "Leistung" Fehlt. Schreib eine Honorarnote (Webseite für Mami, etc) irgendwas im Bereich das du noch net anmelden musst und wo du keine blöden Seiteneffekte bedenken musst. Wenn du die 7272 € im Jahr verdient hast ist es komplett egal ob du im ganzen Jahr angemeldet warst oder net. Weil wenn du diesen Betrag im Jahr erwirtschaftet hast dann hast ja genau so viel "Steuer", etc bezahlt als wie wenn du 12 Monate im JAhr angemeldet bist.
    Einreichen. Fertig.


    Wennst dir aber net sicher bist mach dir einen Termin mit denen aus und geh hin. Wennst Glück hast bekommst eine "freundlichere" Betreuerin als ich ;)


    lg

    schau mir mal an was entbündeln heisst. Die Leitung wird einfach im Wahlamt auf den DSLAM von UPC rangiert. Ergo ist die Leitung die gleiche.
    TakeIT max mit 20Mbit kannst glei vergessen. Oder wohnst du 100m vom Wählamt entfernt.
    Habe selber TakeIT max und bekomme ca. 16Mbit rüber. Verlassen kannst dich auf aussagen von Telekom und UPC mal gar net. Die Telekom sichert sich ausserdem nur ab mit den 8MBit. Es könnte mehr drüber gehen aber die gehen das Risiko net ein.


    Aus vertraulichen Infos hab ich sowieso mitbekommen das UPC die DSL sachen abstossen will weils nur Stress damit haben. Ergo wenn du ein neues XDSL Produkt anmeldest bekommst sowieso eine Anmeldung für Telekabel fürs gleiche Geld + gleiche Bandbreite. Der einzige unterschied ist dass sie dir die Bandbreite garantieren "können". Und wenn docsis 3 mal in Livebetrieb geht kannst bis zu 120mbit drüber jagen.

    for each of the 3 exams (part 1 & 2 & make up)


    makeup ist auch ein test so wie die anderen beiden, poste mal ins TI-Forum wennst dir net sicher bist.

    17.03.2010 Assembler programming IST STARTDATUM


    so weit ich mich erinnern kann war der Test immer gleich nach der ersten Abgabe.


    in den vorbesprechungsfolien is so a suboptimale grafik bez. Part1 -
    http://ti.tuwien.ac.at/ecs/tea…ides/mcvl_preliminary.pdf


    dort gehts bis 26.3


    im Terminplan stehts auch drinnen.
    26.03.2010 Exam for (and end of) part 1
    daher musst du in dieser Woche wo der Test ist an dem Tag wo du Slot hast bei deinem Tutor abgeben.


    ich empfehle dir aber sofort abzugeben wennst schon fertig bist da du für jede Woche früher 1 Pkt bekommst (was bei einer Abgabe von 3 oder 4 Pkt scho viel ist), kann aber nicht sagen ob es dieses Zuckerl noch gibt.


    lg

    naja. für die Lage is der preis pro m² net so "wild". Mir wäre es auch zu teuer.
    Im gleichen Haus sind viele WG´s von TU Studenten die für Bruchbuden fast 1/3 mehr bezahlen.


    aber egal.

    Die Wohnung gehört einer Bekannten. Deswegen schreibt mir keine Nachrichten. Die Wohnung wird gerade komplett saniert.


    Helle, freundliche 2 Zimmer–Wohnung, 5 Gehminuten zur Technischen Universität , Naschmarkt und U-Bahn, im Freihausviertel ( Margaretenstrasse, 4. Bezirk), ideal als WG, ab dem 1.2. 2010 zu vermieten.
    Ca. 65 Quadratmeter, 2 gleichwertige, getrennt begehbare Zimmer (davon eines mit großem Einbauschrank), Einbauwohnküche, Bad und WC.
    Provisionsfrei, 2 MM Kaution
    Monatsmiete inkl. Betriebskosten und Heizung € 850,-
    Weitere Auskünfte bzw. Besichtigungstermine unter der Telefonnummer 0699/ 19248764


    auf

    komme ich auch.. wie rechnest du dann weiter?


    wenn ich es nach A(z) umforme komme ich auf die form


    oder



    jetzt forme ich schon hin und her und komme net auf dein ergebnis..