Posts by Fugo

    Ein Tipp von mir: Schreib alles was dir irgendwie einfällt ;-) Ich bin beim ersten Termin eing'fahren obwohl ich eigentlich jede Frage beantworten konnte -> bei der Einsichtnahme wurde mir dann gesagt "Achja, das passiert bei den Informatikern häufiger-> die beantworten alles so kurz" ... toll, dacht' ich mir ;-)


    Prof. Pohl verlangt aber bei einer Frage, die zu einem Kapitel gehört, so ziemlich alles, was in dem Kapitel irgendwie drin steht und nicht nur eine konkrete Beantwortung der Frage.


    Ein vielleicht unangebrachter Tipp: Großer Hörsaal, eine einzige Aufsichtsperson... da hörte man sehr viele Zettel unterm Tisch rascheln ;-)

    Noch ne kleine Frage: Ich habe in einem WFK 8 Stunden drinnen, die ich gerne für den Master verwenden würde. Bei normalen Zeugnissen muss ich ja dabei nix beachten. Dabei handelt es sich aber zum Teil um Anrechnnungen HAK-> InfMan -> gibt's dabei ein Problem? Müsste ich die Fächer erneut anrechnen lassen?

    Hallo!


    Gibt es bereits Informationen, wie sich der Studienplan für den
    Informatikmanagement Master ändern wird?


    1.) Welche Schwerpunkte wird es für den Master geben?
    2.) Bleibt weiterhin der Titel Mag. oder wird es in Zukunft ein Dipl. Ing?


    von Prof. Salzer wurde gesagt, es wird voraussichtlich ein Dipl.Ing....


    thx
    Fugo

    Servus!


    Nachdem Mathe1 (hoffentlich) geschafft ist, fehlt mir im Bakk. nur mehr die Mathe 2 VO Prüfung, die ich auf jeden Fall am 13.03. versuchen werde.


    Fall 01: Ich schaffe die Prüfung am 13.03. und alle Bakk. Prüfungen sind erledigt. Was nun? Kann ich dann sofort einreichen? Und kann ich dann bis zur Nachfrist (30. April) auch gleich im Master inskribieren?


    -> Dann würde mein Anspruch auf Studienbeihilfe erlöschen und ich müsste sofort fürn Master neu ansuchen, oder?


    Fall 02: Ich schaffe die Prüfung nicht bzw. will ich das Semester Studienbeihilfe noch voll auskosten. Dann habe ich noch bis zur Nachfrist im WS09 Zeit, den Master zu inskribieren?


    Frage: Wie lange dauert so ein Einreichprozedere, bis ich die nötigen Dokumente habe, um den Master in Angriff zu nehmen? ... Bei mir wird's aufgrund einiger Anrechnungen, etc. (Wechsel Medieninformatik-InfMan) evtl. eine etwas umfangreichere Zettelwirtschaft geben.


    Würd mich freuen, wenn mir da jemand etwas Klarheit verschaffen könnte....


    thx
    Fugo

    Hatte zur Sicherheit noch'n schwächeren dabei ;-) ... hab aber gesehen dass der Typ vor mir den gleichen hat und dann war's mir wurst. Hab dann sowieso nur Addition und Multiplikation gebraucht... das alles im Bereich von -20 bis +200 ... das hätte auch ein Werbegeschenk-Taschenrechner geschafft ;-)

    Nachdem ich mir auch bald so ein Teil kaufen will für meinen 46" Plasma, versuch ich die Diskussion nochmal in Gang zu bringen....


    HDTV Sat Receiver für max. 200,- .... Kaufempfehlungen?


    -> mir wär wichtig dass das Umschalten (channel surfing) halbwegs schnell geht und ich nicht jedesmal 2 Sekunden kein Bild hab

    Hi!


    Ich suche jemanden, der mir an 1-2 Nachmittagen Beispiele aus den Karigl POs erklären kann. Möchte mich bei Mathe 1 sehr stark an den POs orientieren, habe von Mathe 2 momentan aber null plan.


    Mögliche Termine wären von Ende März weg. Natürlich gegen gute Bezahlung!


    Bei Interesse bitte PM an mich oder mr_fugo[at]gmx.at


    Danke!
    Fugo

    Ich fand die Prüfung wirklich genial! Besser hätt's gar nicht kommen können. Konnte alle Beispiele ohne gröbere Probleme lösen. Das ln(x+1) Beispiel konnt ich schon auswendig und die theoriefragen waren auch super. Also ich bin definitiv durch und rechne eigentlich mit einer Note zwischen 1 und 3. Mathe 1 ist also Geschichte.


    Ich wusste nur nicht, was diese vollständigen Teilgraphen sollen sein... sonst war's wirklichh eine super PO Prüfung ;-)


    also ich hatte glaub ich -1 und 4 als Determinante. Hab's sogar zweimal gerechnet, sollte passen.

    -> Gösser/Stiegl statt Schwechater ;-)
    -> Diverse elektronische Geräte, die viel mehr können als sie eigentlich können müssten (xps 1730, 50d,...)
    -> Hobbies: Da lässt sich's auch kräftigst investieren
    -> Kino statt Raubkopie (seit ich in Wien das Cineplexx um die Ecke hab')
    -> Ab und zu was feines kochen


    ... naja, eigentlich kauf ich von allem, egal ob Elektrozeugs, Kleidung, etc. immer sehr selten was, dafür is mir der Preis dann ziemlich wurst - hauptsach es is was gscheites, woran ich länger Freude hab.

    Hi!


    Gibt es irgendwo Quick Cards zu kaufen? Ich hab' bereits bei der BAWAG und in der Trafik gefragt -> nix gefunden.


    In unserem Wohngebäude gibt's Waschmaschine/Trockner ausschließlich mit Bezahlung per Quick. Meine neue WG-Kollegin aus Holland hat momentan aber keine Bankomatkarte, bei der das Aufladen funktioniert und ich bin in den Semesterferien nicht da...


    thx
    Fugo

    Hmm... ich kann mich jetzt nur dunkel an Beispiel erinnern, bei dem man die Glieder so zusammenfassen konnte, dass sie sich immer gegenseitig aufheben... also zB


    1+1-1+1-1+1-1+...


    -> 1+(1-1)+(1-1)+... = 1


    mehr fällt mir dazu jetzt nicht ein :-(


    (gibt sicher tausende komplizierte Regeln dafür^^)

    Servus!


    Auf der LVA Homepage steht ja


    Quote

    Als Hilfsmittel ist die Verwendung von Taschenrechnern (ohne Anwenderprogramme, insbesondere ohne Computeralgebrasystem!)


    Hat schon jemand Probleme gehabt, weil der Taschenrechner "zu viele Funktionen" hat oder wird da eher nicht drauf geschaut?


    Ich hab' seit der 1. HAK so'n Casio FX-115MS... der kann sicher so einiges, auch wenn ich ihn seit 5 Jahren nur noch für's Addieren und Multiplizieren verwende. Irgendwie könnte man damit auch Gleichungssysteme lösen, glaub ich...


    Hat jeman Erfahrungen damit, ob's damit Probleme geben könnte? Ich hab nämlich keinen anderen und müsste mir extra ein noch "dümmeres" Gerät kaufen.


    -> Ehrlich gesagt seh' ich bei den PO Beispielen auch keine Möglichkeit, Vorteil aus einem SuperComputer zu ziehen... zumal der Lösungsweg ja dokumentiert werden sollte.


    Würde das nur gerne klären, damit ich in der Prüfung nicht plötzlich komplett ohne Taschenrechner dasteh oder mir gar ein Betrugsvorwurf gemacht wird ;-)

    Was habt ihr für die Karigl Prüfung im Speziellen gelernt? Ich musste (dank 6 Semestern konsequentem Aufschieben) so ziemlich bei Null beginnen und hab' eigentlich ausschließlich nach den POs gelernt. Daher beherrsch ich jetzt nach 2 1/2 Wochen in etwa:



    • Wahrheitstafeln (wär das ein schönes Bsp. ^^)
    • Kruskal + Dijkstra
    • Determinanten berechnen
    • Inverse Matrizen berechnen
    • Beispiele zur vollständigen Induktion
    • Kurvendiskussion: Monotonie, Konvexität, Flächeninhalt im Quadranten
    • Taylorreihe (im Speziellen das ln(x+1) Beispiel, welches anscheinend öfters kommt)
    • Inklusion/Exklusion
    • Effektivwert der Stromstärke berechnen (so halbwegs)
    • ISBN-Beispiel


    Auslassen werde ich wohl die Algebraischen Strukturen... dafür hab' ich jetzt keinen Geist mehr.


    Tja.. und Theorie schau ich halt, dass ich auch die typischen PO Fragen beherrsche -> nur so Fragen wie "Cauchy-Schwarz Ungleichung + Beweis" werde ich wohl spritzen... so ein Formelgewirr kann ich mir unmöglich merken :-(


    Habt ihr noch was gefunden, was gerne in den POs vorkommt? Ich hoffe halt, dass die Beispielkonstellation passt und ich irgendwie durchkomm ;-)

    Erstmal Danke dass du dir die Mühe machst ;-)
    -> Das mit der Verknüpfungstabelle verstehe ich jetzt ^^


    Aber wie komme ich überhaupt auf die erste Tabelle:


    Woher weiß ich das (1) die Drehung um 90° ist? Oder ist das ein willkürlich festgelegter Code für die 8 möglichen Operationen?...

    Quote

    Sei G = {(1), (13), (24), (12)(34), (13)(24), (14)(23), (1234), (1432)} eine Menge von Permutationen. Man veranschauliche G, indem man die Permutationen auf die vier Eckpunkte eines Quadrates wirken lasse und als geometrische Operationen (deckungsgleiche Drehungen und Spiegelungen, jede Operation muss also wieder ein Quadrat ergeben, nichts anderes) interpretiere. Man zeige mit Hilfe dieser Operationen, dass G (G wird bezeichnet als die ”Symmetriegruppe des Quadrats“) eine Untergruppe der symmetrischen Gruppe S4 ist, und bestimme alle Untergruppen


    Hat jemand eine Ahnung, wie man dieses Beispiel angehen soll? Im Wiki gibt es eine Lösung dazu ( http://wikiserver.fsinf.at/mat…dex.php/WS07_Beispiel_253 ), die ich allerdings nicht nachvollziehen kann.


    Kann mir das jemand erklären?


    thx
    Fugo

    Edit: Argh! Gecheckt! Kann ja nur mehr aus der Ableitung kommen und ich DeppIch hab' dort das Minus beim f''(x) vergessen!... und wegn sowas sitz' ich jetzt fast eine Stunde vor dem Beispiel :-(

    Servus!


    In einem PO Beispiel soll man die Taylorreihe für ln(x+1) für x0=0 angeben und damit dann den Limes der unendlichen Reihe 1 - 1/2 + 1/3 - 1/4 + ... berechnen.


    Soll wohl so aussehen, dass man die Taylorreihe anschreibt und darin erkennt, dass die Reihe mit x=1 genau die gesuchte unendliche Reihe 1 - 1/2 + 1/3 - 1/4 + ... und daher der Limes mit ln(2) berechnet werden kann.


    So... nun steh ich da voll auf dem Schlauch. Bei der Taylorreihe sollte ja demnach


    0 + x - x/2 + x/3 -x/4 + ... herauskommen. Das ganze steht auch zB hier in wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Potenzreihe


    Ich check nur gerade einfach nicht, woraus sich das wechselnde +/- ergibt... Ich komme nur auf 0 + x + x/2 + x/3 + x/4 ...


    Es muss ja auf jeden Fall +/- raukommen. ich weiß nur nicht warum ;-)


    Kann mir das bitte jemand erklären...


    thx
    Fugo