Posts by Solon

    Die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH. vereint als Holdinggesellschaft und Kulturmanagement-Organisation 12 Tochtergesellschaften mit knapp mehr als 30 Kunst- und Kulturmarken im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich, die zu den bedeutendsten im Land Niederösterreich zählen. Unsere Tochtergesellschaften sind die Träger einer Vielzahl von künstlerischen und wissenschaftlichen Aktivitäten insbesondere in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, bildende Kunst, Archäologie/Geschichte, Natur- sowie Landeskunde.


    Wir suchen nun für unsere zentrale Beteiligungs-, Steuerungs- und Dienstleistungsholding am Standort in St. Pölten zum ehestmöglichen Eintritt eine/n engagierte/n, organisationsstarke/n und
    erfahrene/n

    System- und Netzwerkadministrator/in

    (40 Stunden ev. Teilzeit möglich)

    Ihre Aufgabe

    • Zu Ihren vielfältigen Tätigkeiten gehört die konzernweite Betreuung der IT Infrastruktur der gesamten NÖKU-Gruppe. In einem abwechslungsreichen Umfeld organisieren Sie die Infrastrukturbedingungen an allen Standorten, managen IT Projekte und unterstützen die Kulturinstitutionen bei der Vorbereitung von Ausstellungen (z. B. NÖ Landesausstellung) und spannende Festivals.
    • Die Unterstützung der IT-Nutzer im 2nd Level Support, telefonisch und mittels Fernwartung oder vor Ort gehören ebenso zum täglichen Aufgabenfeld wie die Sicherstellung der Daten- und Systemsicherheit, die laufende Dokumentation und die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern.
    • Sie sind Teil eines kollegialen Teams und gemeinsam verantwortlich für den reibungslosen Betrieb und die hohe Verfügbarkeit der Software-Anwendungen und der technischen Systeme.

    SIE bieten uns

    • eine fundierte IT-Ausbildung (HTL/FH/Uni) und/oder facheinschlägige Berufserfahrung
    • ausgezeichnete Kenntnisse auf den Gebieten Netzwerk, Storage, Windows Systeme (z.B. Windows Server, AD), Virtualisierung (VM Ware und Xen-Server), Monitoring Systemen sowie deren Back-End Applikationen wie z. B. SQL und Exchange
    • sehr gute Kenntnisse in Firewall/VPN
    • Kenntnisse in virtuellen Anwendungs- und Desktop Lösungen (Citrix)
    • eine verantwortungsvolle, serviceorientierte sowie eigenständige Arbeitsweise sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit
    • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
    • Führerschein der Klasse B

    WIR bieten Ihnen

    • Abwechslungsreiche Arbeitstage mit viel Kontakt zu unseren unterschiedlichen Betrieben
    • Einen tolles Team, welches gemeinsam ein einem Strang zieht mit Leidenschaft zur IT
    • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, vor allem in den individuellen Softwaresystemen
    • freie bzw. vergünstigte Eintritte und Tickets für Sie und Ihre Begleitung für Veranstaltungen und Ausstellungen der Betriebe unserer Unternehmensgruppe
    • Einen Fahrkostenzuschuss bei öffentlicher Anreise zu Ihrem Dienstort nach St. Pölten und weitere Benefits (wie zB Kaffee, Obst, gestützter Mittagstisch)


    Der Gesetzgeber verlangt von uns, dass wir den Mindestgehalt nennen. Dem kommen wir gerne nach: bei uns verdienen Sie mind. EUR 2.800,- brutto pro Monat auf Vollzeitbasis (40h/Woche) 14-mal jährlich. Das tatsächliche Gehalt kann abhängig von Ihren individuellen Erfahrungen und Qualifikationen gegebenenfalls darüber liegen.


    Sie suchen nach einer neuen Herausforderung und wären gerne Teil der NÖKU-Gruppe? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen z. H. Frau Barbara Reithofer bis spätestens 07.10.2018. Bitte bewerben Sie sich für diese Stelle ausschließlich über unsere Online-Jobbörse www.noeku.at/jobs.

    Wir suchen ab Jänner 2014 eine(n)

    WebentwicklerIn
    (Teilzeit 30 Stunden)


    Aufgaben:
    - Erstellung, Wartung und Weiterentwicklung von Institutswebseiten
    - Betreuung verschiedener Lehrveranstaltungs- und Abgabesysteme
    - Entwicklung von administrativen Tools für die Abteilung(en)
    Anforderungen an die Person:
    - Ausgezeichnete PHP5 Kentnisse
    - Solide Kentnisse in Typo3
    - Kenntnisse von Contao CMS von Vorteil
    - Erfahrung mit Linux und Windows Webservern (Apache, IIS)
    - Erfahrung mit der Administration von MacOSX Client- und Server-Systemen


    Die Stelle wird laut Kollektivvertrag der TU Wien in der Kategorie B III vergütet.
    Es besteht die Möglichkeit, dass diese Stelle auf ein Vollzeitstelle aufgewertet wird.
    Bei Interesse Bewerbungen an: office@edvlab.tuwien.ac.at

    Für ein Projekt suchen wir noch einen PHP-Programmierer mit den folgenden Fähigkeiten:


    - Kenntnisse von CakePHP ab Version 2
    - Kenntnisse in der Joomla Entwicklung
    - Sehr gute PHP Kenntnisse
    - Erfahrungen im Umgang mit MVC


    Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter office@querytec.com oder 0664/88789600. Firmenstandort: Wien, 20. Bezirk

    Git Repo ist jetzt eingerichtet. Ideen für die Analyse? Habt ihr vlt. Ideen wie man das am besten angeht?
    Ich weiss ehrlich g'sagt nicht mal wo ich da anfangen soll (ehrlich gsagt fürchte ich mich schon eine Datei aufzumachen, als ob da ein Monster drinn wär ;))


    Lg
    Solon

    Hallo Ringding,


    Danke für den Hinweis (leider bezieht sich ja deine Antwort nur auf die zukünftige Situation und nicht auf das vergangene...). Ich sehe nicht wirklich den Sinn eines Repositories, da ich alleine am Testserver arbeite. Das Aufsetzen eines Repository-Servers wäre da ein bischen übertrieben, oder? Bitte klär mich auf, falls ich mich da irren sollte.... Bug-Tracking-System ist bereits online (wir verwalten ein paar andere Projekte mit Redmine).


    Lg,
    Solon

    Hallo allerseits,


    in der Arbeit wurde mir die Betreuung einer TYPO3 Website übertragen, die von einem externen Unternehmen programmiert weurde. Das Unternehmen hat etliche neue Extensions erstellt (teilweise auch solche die in ähnlicher Form frei verfügbar wären!). Diese sind in einer echt schlimmen Art und Weise programmiert (Emailadressen direkt im Quellcode, viele Konstanten und beinahe keine TYPO3 Coding Conventions eingehalten - also voll unwartbar!) Da ich die Weiterentwicklung übernehmen "darf" würde mir ein PHP Analyse Tool bestimmt weiterhelfen. Unter anderem sollte ich ein Update des TYPO3 Servers vornehmen, aber die Extensions der externen Firma sind nicht aufwärtskompatibel und die Firma hat teilweise auch den Core Code von TYPO3 geändert. (Für ein Update verlangt die externe Firma eine immense Summe) Meine Frage: Kennt ihr ein Tool mit dem sich PHP Scripte analysieren lassen? Im Detail würden mich solche Sachen interessieren: Welche Dependencies bestehen? Eine Aufrufhierarchie wäre auch nicht schlecht. Am besten wäre natürlich ein Tool das überprüft, wo gegen die TYPO3 Coding Conventions verstoßen wurde. (Also warum die Extension nicht updatefähig ist). Falls jemand in diesem Bereich Erfahrung hat bitte posten.


    Lg
    Solon

    Was ich mich grad frag - wieso erbt deine User-Klasse von UnicastRemoteObject? Und wenn's ein Remote Object sein soll - welches Remote-Interface implementierst du?



    Hab das jetzt auch so gelöst: User implementiert jetzt nur mehr serializeable und dann geht es eh...
    Hab damit echt viel zeit verloren... naja...


    Lg
    Solon

    Hier die Codeschnipsel die Relevant sind:


    Die User Klasse:


    Die ClientSession Klasse:
    dieser Code wird aufgerufen, wenn der user einen !register befehl sendet.

    Code
    1. private String register(Vector<String> args) throws RemoteException {
    2. if(args.size() != 2) return BEFORE_LOGIN_MSG;
    3. User u = new User(args.get(0),args.get(1));
    4. if(this.server.registerNewUser(u)){
    5. return "Successfully registered.";
    6. }
    7. return "Username already registered.";
    8. }


    Die Server Klasse:


    Hier wird in der Zeile: if(session.isUnique(u)) der fehler geworfen.


    Das IServerSessionInterface


    Die implementierung (wieder die Server Klasse) - allerding kommt er gar nicht bis hierher, d.h.: "HI" wird nie ausgegeben:

    Hier der StackTrace: (zumindest der relevante Teil)


    java.lang.IllegalArgumentException: argument type mismatch
    at sun.reflect.NativeMethodAccessorImpl.invoke0(Native Method)
    at sun.reflect.NativeMethodAccessorImpl.invoke(NativeMethodAccessorImpl.java:39)
    at sun.reflect.DelegatingMethodAccessorImpl.invoke(DelegatingMethodAccessorImpl.java:25)
    at java.lang.reflect.Method.invoke(Method.java:597)
    at sun.rmi.server.UnicastServerRef.dispatch(UnicastServerRef.java:305)
    at sun.rmi.transport.Transport$1.run(Transport.java:159)
    at java.security.AccessController.doPrivileged(Native Method)
    at sun.rmi.transport.Transport.serviceCall(Transport.java:155)
    at sun.rmi.transport.tcp.TCPTransport.handleMessages(TCPTransport.java:535)
    at sun.rmi.transport.tcp.TCPTransport$ConnectionHandler.run0(TCPTransport.java:790)
    at sun.rmi.transport.tcp.TCPTransport$ConnectionHandler.run(TCPTransport.java:649)
    at java.util.concurrent.ThreadPoolExecutor$Worker.runTask(ThreadPoolExecutor.java:886)
    at java.util.concurrent.ThreadPoolExecutor$Worker.run(ThreadPoolExecutor.java:908)
    at java.lang.Thread.run(Thread.java:680)
    at sun.rmi.transport.StreamRemoteCall.exceptionReceivedFromServer(StreamRemoteCall.java:255)
    at sun.rmi.transport.StreamRemoteCall.executeCall(StreamRemoteCall.java:233)
    at sun.rmi.server.UnicastRef.invoke(UnicastRef.java:142)
    at java.rmi.server.RemoteObjectInvocationHandler.invokeRemoteMethod(RemoteObjectInvocationHandler.java:178)
    at java.rmi.server.RemoteObjectInvocationHandler.invoke(RemoteObjectInvocationHandler.java:132)
    at $Proxy1.isUnique(Unknown Source)
    at at.ac.tuwien.infosys.dslu.lab2.Server.registerNewUser(Server.java:144)


    In Server.java:144 wird versucht auf die besagte Methode von RMI zuzugreifen...


    Der Code an dieser Stelle ist wie folgt:


    Code
    1. for(IServer server: this.cloud){
    2. IServerSession session = server.startServerSession();
    3. if(session!=null){
    4. if(!session.isUnique(u)){
    5. success = false;
    6. break;
    7. }
    8. }
    9. }



    d.h: für jeden Server der bis zu diesem Zeitpunkt registriert ist (in this.cloud befinden sich die IServer
    Objekte, also jene, die in der Registry auch gebunden sind.), wird die Serversession geholt und wenn
    dieser einen Wert enthält wird versucht, die Methode isUnique aufzurufen. Genau hier schlägt das ganze fehl. Hab jetzt schon einige Zeit gegoogelt aber wenig relevantes gefunden. Ich bin also für jede Hilfe dankbar.


    Lg
    Solon

    Hallo,


    Ich habe da ein Problem: Ich hole mir wie bei der Aufgabe beschrieben das gebundene
    Object (IServer-Object) für den gewünschten Server aus der Registry. Und dann hole ich mir mit diesem
    das IServerSession Object (wird bei mir auch vom Server implementiert.)! Und da kommt der Fehler:
    IllegalArgumentException irgendwo in den Tiefen von RMI. Woran könnte das liegen?
    Kann man auf dasselbe Objekt nicht zweimal mit zwei verschiedenen RMI interfaces zugreifen?


    Lg
    Solon

    Hallo,


    hab ne Frage zu PHP. Ich dachte mir immer, dass in PHP das @-Symbol (vor einem Funktionsnamen) zum Unterdrücken des Errorreportings benutzt wird, habe nun aber mit folgendem Code zu tun:


    PHP
    1. $this->arrAttributes[$strKey] = ($varValue > 0) ? $varValue : @;


    Was bedeutet das @ Symbol in diesem Fall?
    Ist ein Beispiel aus einer TYPOlight/Contao Extension...


    LG

    Hallo allerseits,


    was sollte der scanner für status ausgeben wenn das programm nur einen Kommentaranfang beinhaltet? Also sowas:

    Code
    1. /* Das ist ein Kommentar mit EOF.


    Ich glaube nicht das das ein lexikalischer Fehler ist, oder irre ich mich?