Posts by el.a.er.a

    ja, deswegen schrieb ich auch:


    Quote

    aus persoenlicher erfahrung kann ich die WU-"bridging courses" empfehlen, da gibt es franzoesisch 1 und franzoesisch 2 im (jeweils) 4-h-ausmaß. aber auch hier kommst du um eine inskription eines WU-studienfaches nicht drum rum. bezueglich studierendenanzahl sind die aber angeblich angenehmer und man lernt auch einiges!


    man muss halt auf der WU inskribieren und nicht nur mitbelegen.

    grundsaetzlich kannst du auf jeder anderen universitaet dein tu-studienfach "mitbelegen", d.h. du bekommst dann dort ein zeugnis auf deine (z.b.) infomatikbachelor-studienkennzahl ausgestellt. alternativ kannst du auch beliebige studien auf anderen universitaeten (innerhalb der zugangsfristen) inskribieren. fuer die familienbeihilfe zaehlt nur das was du bei ihnen als hauptstudium angegeben has.


    sprachkursen sind ueblicherweise aber eine uebung und mit einer anmeldung verbunden, bzw. sind natuerlich in erster linie fuer univie-studierende gedacht, die dieses fach (in deinem fall franzoesisch) auch inskribieren. daher wirst du mit einer informatik-studienkennzahl bei der anmeldung und bei platznot vermutlich keinen platz kriegen. ob diese uebungsanmeldung + einschraenkung auch schon fuer den grundkurs franzoesisch gilt weiß ich nicht.


    aus persoenlicher erfahrung kann ich die WU-"bridging courses" empfehlen, da gibt es franzoesisch 1 und franzoesisch 2 im (jeweils) 4-h-ausmaß. aber auch hier kommst du um eine inskription eines WU-studienfaches nicht drum rum. bezueglich studierendenanzahl sind die aber angeblich angenehmer und man lernt auch einiges!

    soweit ich weiß fallen ja auch an der UniVie die studiengebühren jetzt nur dann an, wenn du außerhalb der toleranzzeit bist (also nur dann, wenn du nach dem "alten system" vom letzten semester auch zahlen hättest müssen).


    edit:

    Quote

    Die Universität Wien hebt ab dem Wintersemester 2012/13 Studienbeiträge in Höhe der Vorjahre für Studierende ein, die entweder die beitragsfreie Zeit überschritten haben oder auf Grund ihrer Staatszugehörigkeit oder auf Grund eines außerordentlichen Studiums beitragspflichtig sind.


    Quelle: http://studentpoint.univie.ac.…eld/studienbeitrag/hoehe/

    + bedeutet z.B. in algebraischer Notation "optional", aber nicht in Posix Extended Regular Expression.


    Edit: Ich sehe gerade, das wurde schon beantwortet :)

    6 Variablen sind schon die richtige Richtung - das wird grundsaetzlich eine große Wahrheitstabelle, man kann aber aufgrund einer bestimmten Formel die Anzahl der zu betrachtenden Zeilen in der Wahrheitstabelle auf 8 einschraenken. :)

    In der Prädikatenlogik gibt es kein XOR du musst es also Umwandeln,


    Wieso sollte es in der Praedikatenlogik kein XOR geben? XOR ist nur ein zusammengesetztes Konnektiv, das man theoretisch auch auf die Basiskonnektive runterbrechen kann, daher gibt es das natuerlich!

    Ich habe es mit Wahrheitstafeln gemacht, aber da nicht in der Angaabe steht, wie man es lösen muss, GLAUBE ich, dass argumentieren auch reichen sollte.


    Achtung, verbal argumentieren reicht nicht! In der Angabe steht ausdruecklich, dass man seine Antwort mit Hilfe der aussagenlogischen Modellierung begründen soll. Das ist keinesfalls eine verbale Argumentation!


    Quote from Croneberg

    1student: Ich finde es einfach viel aufwendiger mit Wahrheitstafeln und zumindest bei der Übung hat es gereicht es schriftlich zu erklären. Werds beim Test wahrscheinlich auch machen.


    Abgabegespraech != Abschlusstest. Letzterer ist formaler als das Abgabegespraech.

    Aber aufpassen, man muss auch (mit Hilfe der entsprechenden aussagenlogischen Formel) begruenden koennen, wieso man sich auf diese vier Zeilen beschraenkt!


    ich hoffe, es findet sich hier jemand mit einer ähnlichen Situation wie ich: Studiere hier in Wien, Hauptwohnsitz in Tirol, Nebenwohnsitz in Wien. Möchte nun Wohnbeihilfe für meine Wohnung in Wien beantragen - ist dies möglich, wenn ich hier "nur" meinen Nebenwohnsitz habe? und wenn ja, bei wem müsste ich beantragen (Wien oder Tirol)?


    Du musst in Wien hauptgemeldet sein und dann in Wien beantragen. Und aufgepasst: Wenn du nicht allein wohnst, muessen alle, die in der Wohnung wohnen, auch ihren Hauptwohnsitz dort haben!

    Auch wenn der dritte und vierte Testtermin zeitlich in das Sommersemester fallen, zaehlen diese noch immer zur Vorlesung im Wintersemester (was z.B. den Stoff und die Punkte der Uebungsbeispiele betrifft). Im Sommersemester wird die LV erneut abgehalten mit vier eigenen Terminen (die dann zeitlich vermutlich teilweise auch ins darauffolgende Wintersemester fallen werden). Bei der Frage ist jedoch nicht der Zeitpunkt gefragt, sondern das sogenannte Stoffsemester.


    Also ist die Vorbesprechung im November oder gibt's irgendwo ne Info, dass man zur Vorbesprechung von "Formale Modellierung" kommen muss um Datenmodellierung machen zu können?
    Ich war auf der LVA-Homepage und im TISS, übersehe ich irgendetwas?


    Ich frage weil mir formale Modellierung durch GDI angerechnet wird, ich aber gerne Datenmodellierung machen möchte.


    Danke ebenfalls.


    Formale Modellierung bzw. Datenmodellierung werden geblockt nacheinander abgehalten, daher ist die Vorbesprechugn fuer DMOD erst im November. Du musst davor also nicht in Formale Modellierung gehen, die 2 LVs sind natuerlich unabhaengig voneinander.

    Im ersten Semester haben Formale Modellierung und Datenmodellierung Eingangstests. Gibts es viele LVAs mit Eingangstest?


    Hat für die Teilnehmer, soweit für mich erkennbar, nur Nachteile.
    1) Eingangstest nicht geschafft: Man wird im TISS abgemeldet und dann? 1 Semester/Jahr warten?


    Der Eingangstest fuer Formale Modellierung (und Datenmodellierung) wird kein "Knock-Out-Kriterium" sein um die Teilnehmer der LV gering zu halten, sondern damit man als LV-Leiter auch tatsaechlich die ernsthaft interessierten Studierenden von den "fake-TISS-Anmelder" unterscheiden (und mit diesen Zahlen weiterhin operieren) kann.

    Ja, von 4.10. bis 20.11., immer am Dienstag von 13 bis 16 Uhr, daraus entstehen dann die Einzeltermine am 4.10., 11.10, ... jeweils von 13 bis 16 Uhr.


    Leider heißt auch das nicht, dass die Lehrveranstaltung auch wirklich zu diesem Zeitpunkt stattfindet. Man kann aber davon ausgehen, dass diese Termine zutreffen, wenn nicht irgendwo im TISS, auf der Lehrveranstaltungsseite oder sonst irgendwo separat Termine genannt werden.


    Ich kann bestaetigen, dass die LV auch wirklich zu diesem angegebenen Zeitpnkt stattfindne wird. :)

    ich wuerde mich ehrlich gesagt gerade in der sache nicht daran halten, was im vorlesungswiki steht, sondern was in den (aktuellen) zugehörigen veröffentlichungen der TU steht.
    das findest du unter §8 Tutorinnen und Tutoren gem. §30 KV in: http://www.tuwien.ac.at/dle/pe…innen_gastprofessorinnen/ -- da steht dann auch, wie viel du genau pro semester ausbezahlt bekommst (btw, 1 semester = 5 monate + aliquote sonderzahlung).


    1 beauftragungsstunde entspricht 1 stunde arbeit / woche.

    also ich war mich letztens das zweite mal bei den WL erkundigen (2 verschiedene stationen und somit 2 verschiedene personen die dieselbe auskunft gegeben haben): wenn man 25 ist, aber die familienbeihilfe NICHT mehr bekommt, dann kriegt man das semesterticket um 128,-, zumindest noch fuer dieses wintersemester.