Posts by duracell

    Da ich leider nicht mehr die Zeit finden werde mich mit der folgenden Hardware näher zu beschäftigen, biete ich sie hier originalverpackt zum Verkauf an:


    1) Atmel AVR STK500
    http://www.atmel.com/dyn/produ…ols_card.asp?tool_id=2735


    (2) Atmel AVR NGW100 (AVR32 Network Gateway, Linux)
    http://store.atmel.com/PartDetail.aspx?q=p:10500273

    (3) Atmel JTAGICE mk-II Debugger
    http://store.atmel.com/PartDetail.aspx?q=p:10500154


    (4) 2 kleine und 4 große LCD Displays von NEC


    Die Plattformen STK500 und NGW100 sind top, speziell zum NGW100 gibt es eine aktive Community, siehe hier: http://technet.147120.com/wiki/index.php/Atmel_NGW100.


    Der Neupreis der Artikel beträgt ohne LCDs immer noch runde $600 - Mein Verkaufspreis: EUR 150,-. Bei Interesse bitte PM!


    Grüsse, duracell

    Ich füge noch Gtkmm hinzu. Es bietet ein C++ Interface für Gtk+ (in Form von Wrapper-klassen).

    Für alle Interessierten hier eine Sammlung von Prüfungsfragen...


    Da der Vortragende des dritten Blocks nicht anwesend war, wurde ich auch nur zu den ersten zwei Kapitel befragt. Die Fragen waren:


    1.) Johnson's Algorithmus (welches SP-Problem löst er, Funktionsweise, Beweise!, Erklärung der darunterliegenden Algorithmen)
    2.) Dijkstra (Vorraussetzungen, wieso funktioniert Addieren des kleinsten negativen Kantengewichtes nicht?)
    3.) Minimum Cost Flow (wie, wozu, warum, feasible solution / optimal solution => alles!)


    Viel Glück!

    die faltung ist aber hier nicht sofort ersichtlich. hat das nicht etwas mit der "dirchletschen faltung" zu tun?


    towerchen: habe das tafelbild mit dem skriptum "diskrete methoden" verglichen. beide versionen sind ident, wo siehst du den fehler?

    Alle Artikel sind absolut neuwertig, nicht angekritzelt und können entweder privat (Wien, 10. Bezirk), oder nach Vereinbarung auf der TU abgeholt werden. Bei Interesse bitte PM.


    Skriptum: Mathematik 1 für InformatikerInnen
    Univ. Prof. Günther Karigl
    SS 2005
    € 5,-


    Skripten: Kommunikationsprotokolle (Teile 1-3 + Prüfungsfragen)
    Univ. Prof. Harmen van As
    € 15,-


    Nachrichten- und Informationstechnik
    Richard Read
    Pearson, 1. Auflage 2004
    ISBN: 3-8273-7100-7
    € 10,-


    Diskrete Mathematik
    Neville Dean
    Pearson, 1. Auflage 2003
    ISBN: 3-8273-7069-8
    € 10,-


    Einführung in die Mathematik für Informatiker (Band 1)
    G. Baron, P. Kirschenhofer
    Springer, 2. Auflage 1992
    ISBN: 3-211-82397-2
    € 8,-


    Vom Gatter zu VHDL - Eine Einführung in die Digitaltechnik
    M. Künzli
    vdf Lehrbuch, 2. Auflage 2001
    ISBN: 3-7281-2798-1
    € 8,-


    Robot Building for Beginners
    David Cook
    apress, 1. Auflage 2002
    ISBN: 1-893115-44-5
    € 15,-

    Alle Artikel sind absolut neuwertig, nicht angekritzelt und können entweder privat (Wien, 10. Bezirk), oder nach Vereinbarung auf der TU abgeholt werden. Bei Interesse bitte PM.


    Skriptum: Mathematik 1 für InformatikerInnen
    Univ. Prof. Günther Karigl
    SS 2005
    € 5,-


    Skripten: Kommunikationsprotokolle (Teile 1-3 + Prüfungsfragen)
    Univ. Prof. Harmen van As
    € 15,-


    Nachrichten- und Informationstechnik
    Richard Read
    Pearson, 1. Auflage 2004
    ISBN: 3-8273-7100-7
    € 10,-


    Diskrete Mathematik
    Neville Dean
    Pearson, 1. Auflage 2003
    ISBN: 3-8273-7069-8
    € 10,-


    Einführung in die Mathematik für Informatiker (Band 1)
    G. Baron, P. Kirschenhofer
    Springer, 2. Auflage 1992
    ISBN: 3-211-82397-2
    € 8,-


    Vom Gatter zu VHDL - Eine Einführung in die Digitaltechnik
    M. Künzli
    vdf Lehrbuch, 2. Auflage 2001
    ISBN: 3-7281-2798-1
    € 8,-


    Robot Building for Beginners
    David Cook
    apress, 1. Auflage 2002
    ISBN: 1-893115-44-5
    € 15,-

    1,5 Jahre neues Doppelbett (Standardgröße, sehr stabil, grau-silber Rahmen inkl. Lattenrost und 2 Matratzen) Neupreis: nur Bett €650, Preis bei Selbstabholung (inkl. Lattenrost und Matratzen): €299


    Riesen -Kleiderschrank (3,30x 2,20x 56) in schöner grauer Glas Optik. 1 Jahr neu, sehr viel Stauraum, praktisch unbenützt. NP: €1.199, Preis bei Selbstabholung: €499


    Glas-Couchtisch, Maße: 1,10 x 70 x 50, NP: €350, Preis bei Selbstabholung: €80


    TV: schwarzer Panasonic, 55 x 42 x 46 , 50 cm Bildschirmdiagonale, scharfes Bild, 2 Scart Anschlüsse, Audioanschlüsse f. Dolby Surround System. Preis bei Selbstabholung €150


    Glasvitrine: ideal für DVD oder CD´s. Preis bei Selbstabholung: €49


    Stehlampe mit CD Halterungen: Preis bei Selbstabholung: €19


    Philips Fax Jet 355 inkl. ( Fax, Phone, Copy, Fine Photo- Funktionen, 2 Jahre alt) Automatischer Dokumenteneinzug: bis zu 20 Seiten können sofort oder zeitversetzt versandt werden, Schnell-Scan-Funktion; Zeitkomprimierung durch gleichzeitiges Einlesen und Faxen der Vorlagen (bis zu 4 Seiten), Zwischenspeicher: bis zu 100 Seiten, 7 Direktwahlspeicher, Telefonbuch: bis zu 200 Speicherplätze, bis zu 25 Einträge können 5 Gruppen zugeodnet werden (ideal für Rundsendungen), Faxkennung, Sprechen nach dem Faxen, automatische Wahlwiederholung, Empfangen auf Abruf, Versand auf Abruf und Rundsenden, Modem Geschwindigkeit 14400/9600/7200/4800/2400 bps; autom. Anpassung, Druckmethode: Tintenstrahl auf Normalpapier, Druckgeschwindigkeit: 4 Seiten/min, Papiervorrat: bis zu 100 Seiten, ITU-Gruppe 3 kompatibel (T30/T30 new), horizontale Auflösung: 8 Pixel/mm.
    Preis bei Selbstabholung: €69




    Solltest Du oder jemand in Deinem Bekanntenkreis Interesse haben, einfach per email unter preindl_nadia@yahoo.com melden.






    Üblicherweise verwendest du für character-oriented transmission immer 8-bit für die länge der daten, eben um 1 byte auf einmal versenden zu können. die idee mit dem buffer ist zwar möglich, aber wie du selbst sagst, ziemlich aufwendig. andere längen (!=8) werden für bit-oriented transmission verwendet. warum setzt deinen data frame nicht einfach auf 8-bit für daten?

    ist klar oder? Wenn das schon unendlicht ist, dann ist der Grenzwert von

    erst recht unendlich. Also muss

    auch unendlich sein.


    Deine Verwendung des Grenzwertsatzes ist falsch. Du darfst Grenzwerte nur dann linear kombinieren (+, *), wenn diese keine uneigentlichen Grenzwerte (-inf, +inf) sind. Bei Polynomen hilft es üblicherweise, durch den größten Grad zu divieren.