Posts by mtintel

    Warum sich niemand bei mir gemeldet hat, obwohl Inf-Lehrer (bis heute) gern gesehen sind, und ich erst durch dieses Forum eine Chance bekommen habe, konnte mir beim SSR bis jetzt niemand beantworten.

    Habe 3 Jahre an einer Privatschule Informatik unterrichtet, versuchte es auch beim SSR, aber kam nur mit sehr viel Glück und großer Verspätung rein. Fragte damals auch nach, und bekam als Antwort, dass Leute mit Lehramtsabschluss bevorzugt werden, und wenn das nicht reicht, Leute genommen werden die Lehramt machen und da fast fertig sind. Reicht das nicht, wird auf die normalen Informatiker zurückgegriffen. Was ich auch beim SSR hörte ist, dass viele Mathematiker gebraucht werden, und es fast leichter ist als Informatiker einen Job als Mathematiklehrer zu bekommen, als Informatiklehrer.

    Ich hab mich die letzten Tagen viel mit dem Studienplan fürs Lehramt auseinander gesetzt, und hab da auch viele Verordnungen und Zusätze gefunden. Heute stieß ich auf der Webseite der Hauptuniversität (http://informatik.univie.ac.at…ramtsstudium/studienplan/) auf folgende Regelung:


    "Absolventinnen eines Bachelorstudiums aus Informatik oder Wirtschaftsinformatik oder eines Diplomstudiums Wirtschaftsinformatik haben zum Abschluss des UF Informatik und Informatikmanagement neben der im Lehramtsstudium vor geschriebenen schulpraktischen Ausbildung (§10) noch folgende Prüfungen/Fächer zu absolvieren:
    §12(7) Pädagogik und Fachdidaktik
    §13(6) Pädagogik und Fachdidaktik
    §13(7) lit a. Vertiefungsfach Didaktik im Umfang von 6SS
    §19 Diplomarbeit (sofern diese nicht im anderen Unterichtsfach verfasst wird)
    Die entsprechenden Regelungen für Absolventinnen des Diplomstudiums Informatik finden Sie in der einschlägigen Verordnung."


    Heißt das also, dass ich nur die in den 5 Paragrafen angegebenen Sachen machen muss (also schulpraktische Ausbildung, Pädagogik, Fachdidaktik,….), aber sonst fachlich eigentlich nichts mehr machen muss (gibt ja Lehramt doch einige fachliche LVAs, die man im Bakk/ Mag nicht machen muss (z.B. Algodat 2, Technische Praxis d. Computersysteme,...))? Habe mir dann auch die dort angegebene Verordnung durchgelesen:


    "1. Studierende, die ein Diplomstudium Informatik absolviert haben, benötigen zur Erfüllung des Studienplans für das Studium Lehramt Informatik nur die Stunden aus dem Prüfungsfach "Pädagogik und Didaktik" im ersten und um zweiten Studienabschnitt sowie mindestens 4 weitere Stunden aus dem Bereich Didaktik im Vertiefungsfach des zweiten Studienabschnitts."


    Also müsste das doch eigentlich stimmen, dass ich nur die Pädagogik, Didaktik und noch ein paar andere Didaktik LVAs machen muss, und sonst nichts mehr, wenn ich davor Medieninformatik studierte und abschloss?

    Ich bin nicht so der über drüber Coder, aber mir half damals das Grundgerüst sehr weiter, das wir zur Verfügung gestellt bekamen. Hab mir einfach angeschaut wie das Programm funktioniert, was wo wie gemacht wird, warum es funktioniert,... und habe dann einfach nach und nach Sachen geändert (beispielsweise die Tabels, was da gespeichert wird, wie viele Einträge, Typ,..), geschaut was passiert, neue Funktionen eingebaut, nach und nach einfach erweitert,... und funktionierte so sehr gut.

    Immerhin hat sich aber dieser "auf Werkvertragsbasis"-Bullshit noch nicht ins oesterr. Schulsystem fortgepflanzt :D

    Dafür weißt einige Tage vor Schulbeginn oft noch nicht, ob du einen Job hast.. und kenne genug (war bei mir auch das Jahr der Fall), die wurden dann Ende September angerufen und informiert, dass sie doch noch einen Job bekommen haben... und ist dann leider auch nur auf ein Jahr begrenzt. Die ganzen Konferenzen, Sprechstunden, Fortbildungen, Dienstbesprechungen,... werden auch nicht bezahlt. Also so wie oft in den Medien der Job dargestellt wird, ist es nicht, man muss es schon sehr mögen können, und dann auch die Zeit dafür haben ;) Ich hätte z.B. Do Uni, müsste hin um mich anmelden zu können für eine LVAs, aber habe eine Dienstbesprechung von Früh bis Abend, kann nicht auf Uni, die Uni interessiert das nicht, und komm dann in die LVAs nicht rein. Und dadurch dauert das Studium von mir wieder länger... Sprich Studium und Lehrer sein ist theoretisch möglich, hängt aber praktisch davon ab wie viele Stunden du unterrichtest, ob du auch Kustos bist, wie viel dir auf der Uni noch fehlt, wie viel man machen will, wie flexibel man sein kann (vor allem auch von den LVAs, denn braucht man eine LVA, die gibt es nur ein Mal die Woche und genau da wo man unterrichtet, tja Pech gehabt, muss man hoffen nächstes Jahr mehr Glück zu haben und wenn nicht, noch ein Jahr warten...),...

    Was habt ihr euch so anrechnen lassen können? Kann man sich irgend eine LVA anrechnen lassen, sodass man "Einführungsvorlesung" und "Proseminar" nicht machen muss? Könnte man z.B. "Grundlagen Wissenschaftlichen Arbeitens" nehmen, um sich das Proseminar zu sparen?

    Hab heute mein Semesterpickerl zugeschickt bekommen. Im Schreiben, genauso wie am Pickerl ansich, ist mein akademischer Titel nicht (wie früher) angegeben. Ist kein Drama, aber ist das bei euch auch? Hat mich gewundert, weil früher war das ja immer so (hab nur auf die Anschrift im Schreiben geschaut, akademischen Titel gesehen und gleich gewusst, dass ich von der Uni was bekomme *g*)

    wie schaffst du es eigentlich dir in der frueh die hose anzuziehen?


    Scenario d) Ich renne ohne Hose herum
    Scenario e) Ich frag im Forum nach, wie man das macht
    Scenario f) Ich frag im Forum nach, ob mir jemand helfen kann

    Ich will mir dieser Tage ein u:book bestellen und wollte es eigentlich ohne Betriebssystem ordern. Dadurch könnte ich mir 100 Euro ersparen.

    Die letzten Jahre gab es einige Notebooks bei u:book, bei denen es große Probleme gab, Windows zu installieren. Damals war was ich in Erinnerung habe das BIOS daran Schuld, und das irgendetwas fehlte, sodass dann Windows nicht einfach darauf installiert werden konnte. Am besten im u:book Forum nachschauen, da sollte einiges diesbezüglich drinnen stehen.


    @Thema: Ob man es darf weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, aber technisch sollte es funktionieren.

    Machte gestern a und funktionierte einwandfrei und ohne Probleme :) Falls man es über den Updatedienst macht, sollen angeblich nur die Updates herunter geladen werden, die noch benötigt werden. Hab aber das ganze SP1 herunter geladen, da ich oft PCs einrichte, und da das SP1 dann oft brauchen werde ;)

    denkt ihr, lässt sich dass mit einem Informatik Didaktik Studium nebenbei vereinbaren?

    Kommt darauf an, wie viele Stunden du dann unterrichtest, ob du Kustos bist, wie groß die Schule ist, wie viel da zu tun ist, und auch im Studium was noch so zu machen ist. Als ich Kustos war, kam ich zu überhaupt nichts mehr :( Da war ich schon froh, wenn ich Zeit fand, den Unterricht vorzubereiten.

    Vielen Dank für die vielen Tipps, Formeln und Hilfen!


    Mir war klar, dass es eine gewisse Abhängigkeit unter den Spielern geben muss, die sich in der Quote niederschlägt. Meine Formel berücksichtigte dies aber nicht, und ich kam auch überhaupt nicht darauf, wie ich das sinnvoll machen kann. Bei Sieg auf Spieler 1, wo (W1/G1+L2/G2)/2 sehr gute Ergebnisse liefert, hatte ich nur W1/G1, wodurch eben Spieler 2 und wie gut er ist, vollkommen außer Acht gelassen wurde. Habe jetzt ein Mal die Formeln von jeuneS2 verwendete, die sehr gut funktionieren, und werde mich noch dank eurer Tipps näher einlesen.

    Ich würde gerne ein sehr einfaches Wettsystem programmieren. Grundsätzlich sollte der Benutzer eingeben können, wie viele Siege, Unentschieden und Niederlagen jeweils Spieler 1 und Spieler 2 haben, und dann eine Quote ausgeben (für Sieg Spieler 1, Unentschieden, Sieg Spieler 2).


    Ich suchte viel im Internet herum, auch in Formelsammlungen und Mathebüchern, aber konnte nicht wirklich eine passende Formeln finden. Deshalb überlegte ich, wie so eine Formel aussehen könnte. Die Quoten, die von den Formeln ausgespuckt wurden, waren aber mehr als schlecht.


    Kennt jemand vielleicht eine Formel oder "Namen", mit dem man bei Suchmaschinen weiter suchen kann, denn im Moment stehe ich sehr an :(

    Wir haben ein Netzwerk, bei dem auf den Clients Windows XP installiert ist und auf Serverseite Windows Server 2003 läuft. Wir wollen das Ausführen von bestimmten Programmen verhindern. Der Serveradmin weiß leider nicht, wie das geht, und ich suchte lange im Internet, fand aber nur total widersprüchliche Aussagen dazu. Beispielsweise, dass es im Active Directory ohne Probleme einzustellen ist, dann wieder, dass man nur in einem Laufwerk etwas sperren kann, dann wieder dass man es nicht mit einem Hashwert sondern nur Dateinamen machen kann (was ja sinnlos ist, da man dann einfach die Datei umbenennt), oder es gar nicht geht und auf Clientseite zu lösen ist.


    Kennt sich jemand aus und kann mir sagen ob, mit welchen Methoden und wie genau man das Sperren von Programmen machen kann? Ziel ist es, dass Programm XY.exe nicht mehr ausgeführt werden kann. Löschen von XY.exe brachte nichts, da über USB Stick und ähnlichem ohne Probleme wieder auf den Server kam. Das unterbinden vom dorthin kopieren wäre auch eine Möglichkeit, konnte aber dazu nichts finden, wie das unter Windows Server 2003 einzustellen ist.

    Ich hab noch keinen Erlagschein bekommen. Versuchte heute auch den Kundendatenrechner im TISS. Dabei fiel mir ebenso wie maethor auf, dass der meiner Meinung nach fälschlicherweise die 2010 Daten anzeigt, obwohl ich für WS10/11 schon längst einzahlte!