Posts by univie

    Im Team "Internet Domain Administration" des Zentralen Informatikdienstes der Universität Wien

    wird ab sofort eine Stelle als IT-System-Spezialist/in nachbesetzt (siehe beiligende Ausschreibung)


    Ihre Aufgaben:

    Der Tätigkeitsbereich umfasst primär die Entwicklung von Software im Bereich der .AT-Domain-Registry.

    Das bedeutet:

    * Implementierung und Design von Softwarelösungen

    * Erstellung von Konzepten im Team

    * Strategische Weiterentwicklung und Implementierung neuer Technologien

    * Mitwirkung an themenübergreifenden Projekten


    Fachliche Anforderungen:

    * Ausgezeichnete Programmier-Kenntnisse (vorzugsweise Perl)

    * Erfahrung in Software-Design und mit Objekt-Orientierten Methoden

    * Erfahrung mit Datenbanken, insbesondere mit PostgreSQL

    * Erfahrung im Betrieb von Linux Rechnern (vorzugsweise Debian)


    Ihre Bewerbung:

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl

    9764, welche Sie bis zum bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns

    übermitteln.

    An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 188 Studienrichtungen, ca. 9.700 Mitarbeiter/innen und über 92.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines


    IT-Systemadministrator/in
    in der Dienstleistungseinrichtung Zentraler Informatikdienst




    zu besetzen.



    Kennzahl der Ausschreibung: 7310



    Das Team "Internet Domain Administration" des Zentralen Informatikdienstes der Universität Wien betreibt in enger Kooperation mit der nic.at GmbH die .AT domain registry. Für diesen Arbeitsbereich wird ab sofort eine Stelle als IT-Systemadministrator/in nachbesetzt.
    Die Stelle ist vorerst auf 6 Monate befristet; eine Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis ist möglich und wünschenswert.




    Dauer der Befristung: 6 Monat/e
    Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
    Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa
    Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.





    Ihre Aufgaben:
    Der Tätigkeitsbereich umfasst die Betreuung der Linux-basierten Server und des Datenbankservices im Umfeld der .AT domain registry.
    Das bedeutet hauptsächlich:
    * Betrieb, Konfiguration und laufende Anpassungen der einzelnen Server
    * Störungsbehebung und Gewährleistung der Services
    * Strategische Weiterentwicklung und Implementierung neuer Technologien
    * Mitwirkung an Projekten
    * Enge Zusammenarbeit mit dem Software Development Team und der Qualitätssicherung


    Fachliche Anforderungen:
    * Ausgezeichnete Linux-Kenntnisse (Debian)
    * Erfahrung mit Systemadministration und -automatisierung (vorzugsweise puppet)
    * Sehr gute Kenntnisse relationaler Datenbanken (PostgreSQL)
    * Sehr gute Kenntnisse in mindestens einer Scriptsprache (vorzugsweise Perl)
    * Abgeschlossenes Studium und 1 Jahr IT-Praxis oder
    * einschlägige HTL und 3,5 Jahre IT-Praxis oder
    * 5 Jahre IT-Praxis


    Persönliche Anforderungen:* Sorgfältiges und strukturiertes Arbeiten
    * Hohes Maß an Zuverlässigkeit und Eigeninitiative in einem verantwortungsvollem Arbeitsumfeld
    * Selbständiges und eigenverantwortliches Handeln
    * Stressresistenz und Bereitschaft zu fallweiser Nacht- und Wochenendarbeit zur Behebung von Störungen und Durchführung von Wartungen
    * Teamfähigkeit und Lernfähigkeit
    * Bei männlichen Bewerbern: abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst
    * Arbeitsgenehmigung (EU)







    Ihre Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 7310, welche Sie bis zum 21.02.2017 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

    Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Winkler, Gerhard +43-1-4277-14035.
    [FONT=&amp]Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität ([/FONT][FONT=&amp]http://diversity.univie.ac.at/[/FONT][FONT=&amp]). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.[/FONT]


    DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
    Kennzahl der Ausschreibung: 7310
    E-Mail:jobcenter@univie.ac.atjobcenter@univie.ac.at

    GÉANT-Konferenz TNC17 in Linz:
    Call for Proposals - Kostenersatz für österreichische Vortragende


    "The Networking Conference" (TNC) von GÉANT, dem europäischen Dachverband der nationalen Wissenschaftsnetze, wird [B]2017 in Österreich stattfinden: von 29. Mai bis 2. Juni 2017 im Design Center Linz. [B]Gastgeber der TNC17 ist ACOnet, das österreichische Hochleistungs-Datennetz für Wissenschaft, Forschung, Bildung und Kultur. [B]Österreichische Vortragende können sich die Kosten der Konferenzteilnahme von ACOnet refundieren lassen.


    Mit rund 700 TeilnehmerInnen ist die jährlich stattfindende TNC die größte und angesehenste Konferenz zum Thema Forschungs- und Bildungsnetzwerke in Europa. Die TNC17 in Linz steht unter dem Motto [B]"The Art of Creative Networking". Kreativität und Vernetzung werden im Rahmen der Konferenz aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet - von Quantentechnologie und Big Data über neue technische Netzwerkkonzepte bis hin zu den Auswirkungen innovativer Prozesse auf unser Leben.


    Diese Gelegenheit sollten wir uns nicht entgehen lassen: In Österreich gibt es hochinteressante [B]Projekte im Bereich des High Performance Networking und seiner Anwendungen in Wissenschaft, Forschung, Bildung und Kultur. Die TNC17 ist perfekt geeignet, um diese für ein breites Fachpublikum sichtbar zu machen. Als zusätzlichen Anreiz bietet ACOnet einen [B]Kostenersatz für aktive KonferenzteilnehmerInnen: MitarbeiterInnen und Studierende von ACOnet-Teilnehmerorganisationen, die auf der TNC17 einen Vortrag halten, können sich Konferenzgebühr, Reise- und Aufenthaltskosten von ACOnet refundieren lassen. Details dazu sowie die "Call for Proposals"-Broschüre und ein Plakat finden Sie unter https://tnc17.aco.net/.


    Die Einreichfrist für Vorträge endet am [B]30. November 2016.
    Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an tnc17@aco.net.


    Wir hoffen auf zahlreiche Einreichungen!


    Mit freundlichen Grüßen
    Christian Panigl
    Abteilungsleiter "ACOnet & Vienna Internet eXchange"
    am Zentralen Informatikdienst der Universität Wien
    [/B][/B][/B][/B][/B][/B][/B]


    Kennzahl der Ausschreibung: 5912



    Das IT-Security Team des Zentralen Informatikdienstes der Universität Wien sucht eine/n IT-Security Spezialist/in. Wir erbringen Dienstleistungen sowohl für die größte Universität im deutschsprachigen Raum als auch im Rahmen des ACOnet-CERT für alle anderen Teilnehmerorganisationen des österreichischen Wissenschaftsnetzes ACOnet. In diesem lebendigen und herausfordernden Umfeld setzen Sie Ihre technische Expertise ein, um das IKT-Sicherheitsniveau zu erhalten und weiter zu heben. Die Stelle ist vorerst auf 1/2 Jahr befristet, eine Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis ist möglich und wünschenswert.



    Dauer der Befristung: 6 Monat/e
    Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
    Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa
    Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.





    Ihre Aufgaben:
    • Qualifizierte Unterstützung des ACOnet-CERT Teams bei der Analyse und Behandlung von Sicherheitsvorfällen
    • Mitwirkung bei der nationalen und internationalen Koordination von (Gegen)Maßnahmen
    • Technische Unterstützung bei der Entwicklung von Policies und Richtlinien
    • Konzeption, Implementation, Betrieb und Weiterentwicklung von Sensoren und aktiven Scans
    • Analyse aktueller Bedrohungen, Aufbau und Pflege einer Knowledge Base
    • Laufender Betrieb und Anpassung des Incident-Handling-Systems
    • Aufbereitung und Vermittlung von Fachinformation für unsere Peers (Print, Online, Tagungen, Veranstaltungen)


    Fachliche Anforderungen:
    Ihr Profil:
    • Mehrjährige Erfahrung mit der Erbringung von IKT-Dienstleistungen im Spannungsfeld zwischen AnwenderInnenbedürfnissen und Sicherheitsanforderungen
    • Tätigkeiten im Bereich Pentesting, idealerweise auch Forensik (Kenntnisse von u.a. Nessus, Metasploit, nfSen erwünscht)
    • Vertrautheit mit Eigenschaften und Problemen von Netzwerkprotokollen (z.B. IPv6, DNSSEC, SMTP, ...) Sicherheitslösungen und Diagnosemöglichkeiten
    • Fundierte Kenntnis von Verbreitungsvektoren, Persistenzstrategien und Schadfunktionen aktueller Malware
    • Einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium und 1 Jahr IT-Praxis oder
    • einschlägiger HTL-Abschluss und 3,5 Jahre IT-Praxis oder
    • 5 Jahre IT-Praxis


    Persönliche Anforderungen: • Perfekte Deutsch- und solide Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Hohes Maß an Eigenverantwortung und Eigeninitiative
    • Absolute Zuverlässigkeit
    • Eigenständige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise
    • Bei männlichen Bewerbern ist abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst Voraussetzung






    Ihre Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 5912, welche Sie bis zum 04.11.2015 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

    Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Talos-Zens, Alexander +43-1-4277-14351.


    [FONT=&amp]Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.[/FONT]

    DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
    Kennzahl der Ausschreibung: 5912
    E-Mail:jobcenter@univie.ac.atjobcenter@univie.ac.at

    An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 188 Studienrichtungen, ca. 9.700 Mitarbeiter/innen und über 92.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines


    IT-EntwicklerIn/IT-Qualitätssicherung
    in der Dienstleistungseinrichtung Zentraler Informatikdienst




    zu besetzen.



    Kennzahl der Ausschreibung: 5940



    Die Abteilung ACOnet & Vienna Internet eXchange am Zentralen Informatikdienst der Universität Wien betreibt sowohl das österreichische Wissenschaftsnetz "ACOnet" (www.aco.net), das nationale Hochleistungsdatennetz für Wissenschaft, Forschung, Bildung und Kultur, mit entsprechenden Anbindungen an das Internet und an den internationalen Wissenschaftsnetz-Verbund über GÉANT (www.geant.org), als auch den neutralen Internet Austauschpunkt "Vienna Internet eXchange" (www.vix.at).


    Für diesen Bereich suchen wir zum ehestmöglichen Termin eine/n Softwareentwickler/in. Diese Stelle ist vorerst auf 6 Monate befristet, eine Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis ist bei entsprechender Eignung beabsichtigt.



    Dauer der Befristung: 6 Monat/e
    Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
    Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IIIb
    Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.





    Ihre Aufgaben:
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Softwareentwicklung zur Betriebsunterstützung von ACOnet und VIX
    • Wartung und Weiterentwicklung von Verwaltungswerkzeugen (Kundendatenbank, Netzwerk- und Systemmonitoring, Portalanwendungen)
    • Mitwirkung im Betrieb und in der Funktionsüberwachung von ACOnet und VIX
    • eigenständige Weiterbildung und Beschäftigung mit aktuellen Trends und Technologien
    • aktive Mitarbeit bei internationalen Arbeitsgruppen
    • zuverlässige Mitarbeit bei der Dokumentation und der Durchführung von Konfigurations- und Wartungsarbeiten


    Unser technisches Umfeld:
    • Netzwerkequipment verschiedener Hersteller (insbesondere Cisco und Brocade)
    • Server- und Virtualisierungsumgebung: QEMU/KVM Virtualisierung mit Proxmox VE als Verwaltungswerkzeug, großteils Debian basierte Systeme
    • Storage Backend: CEPH
    • Datenbank: PostgreSQL, MySQL
    • Verwaltungsanwendungen: Ruby, Rails, PHP, Perl, Python, Django
    • Versionierung: Git, Subversion
    • CMS: Typo3 / TypoScript
    • Ticketsystem: OTRS (für Betrieb)
    • Monitoring: Icinga
    • Identity Federation (SingleSignOn) Technologien: SAML/Shibboleth


    Fachliche Anforderungen:
    • Nachgewiesene praktische Erfahrung mit selbständiger Software-Entwicklung in zumindest einigen der o.g. Umgebungen
    • Bereitschaft und Fähigkeit zur Einarbeitung in alle diese Technologien erforderlich
    • einschlägiger HTL-Abschluss und 1 Jahr IT-Praxis oder
    • 2 Jahre IT-Praxis


    Wünschenswerte Erfahrungen/Ausbildungen:
    • Erfahrung in Linux-Systemadministration (Debian)
    • Basiswissen in Netzwerktechnik (IPv4 und IPv6 Adressierung und Internet Routing, Ethernet- und WLAN-Technologien)
    • Basiswissen in Kryptographie
    • Basiswissen in Webentwicklung (HTML5, CSS, JavaScript)


    Persönliche Anforderungen:• Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Analytisches Denkvermögen
    • Sorgfältiges, lösungsorientiertes, "ideologiefreies" und strukturiertes Arbeiten
    • Teamfähigkeit
    • Lernbereitschaft
    • Flexibilität
    • Bei männlichen Bewerbern ist abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst Voraussetzung






    Ihre Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 5940, welche Sie bis zum 21.08.2015 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

    Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Panigl, Christian +43-1-4277-14032.


    [FONT=&amp]Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.[/FONT]

    DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
    Kennzahl der Ausschreibung: 5940
    E-Mail:jobcenter@univie.ac.atjobcenter@univie.ac.at

    An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 188 Studienrichtungen, ca. 9.700 Mitarbeiter/innen und über 92.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines


    IT-ApplikationstechnikerIn/IT-Qualitätssicherung
    in der Dienstleistungseinrichtung Zentraler Informatikdienst




    zu besetzen.



    Kennzahl der Ausschreibung: 5460



    Ab sofort gelangt die Stelle eines/r Software-Testers/in der Abteilung CIBIS zur Ausschreibung.


    In dieser verantwortungsvollen Position zählen vor allem die Ausarbeitung und Durchführung von Programmtests, die Mitverantwortung bei der Freigabe von Softwarekomponenten für den Betrieb sowie die Mitwirkung bei der Abstimmung von User Stories mit dem Scrum-Team und den entsprechenden Stakeholdern zu Ihren Aufgaben.


    Die Stelle ist vorerst für 1 Jahr befristet, eine Übernahme in ein unbefristetes Dienstverhältnis ist möglich.


    Dauer der Befristung: 1 Jahr/e


    Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
    Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IIIa
    Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.





    Ihre Aufgaben:
    * Qualitätssicherung der zugeordneten Applikationssysteme und Systemkomponenten:
    - Vorbereitung von Testfällen und Testdaten
    - Durchführung von Tests
    - Dokumentation der durchgeführten Testfälle und der Testergebnisse
    - Dokumentieren und Melden der Abweichungen von den implementierten User Stories
    - Nachtesten von Korrekturen nach erfolgter Auslieferung
    * Kommunikation zwischen allen am Softwareentwicklungsprozess beteiligten Personen
    * Neue Anforderungen mit dem Scrum-Team abstimmen und erfassen


    Ihr Profil:

    * Rasche Auffassungsgabe sowie analytisches Denken
    * Problemlösungskompetenz und Security-Bewusstsein
    * Bei männlichen Bewerbern: abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst
    * einschlägige HTL und 1 Jahr IT-Praxis oder
    * AHS und 1,5 Jahre IT-PraxisWir wenden uns mit dieser Ausschreibung an motivierte, verantwortungsbewusste und kommunikative Persönlichkeiten mit fachlich einschlägiger Ausbildung oder entsprechender beruflicher Erfahrung, die hohe Einsatzbereitschaft zeigen sowie eigenverantwortlich, selbständig und genau arbeiten. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähigkeit in Teams zu arbeiten.


    Unser Angebot:
    * Spannende und verantwortungsvolle Position
    * Umfassende Weiterentwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    * Ausgezeichnete technische Infrastruktur
    * Arbeit in einem hochqualifizierten und kollegialem Team






    Ihre Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 5460, welche Sie bis zum 17.08.2015 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

    Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Koller, Markus +43-1-4277-14212.


    [FONT=&amp]Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.[/FONT]

    DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
    Kennzahl der Ausschreibung: 5460
    E-Mail:jobcenter@univie.ac.atjobcenter@univie.ac.at

    An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 4 Zentren, rund 188 Studienrichtungen, ca. 9.400 Mitarbeiter/innen und über 90.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position einer/eines


    Softwareentwickler/in
    in der Dienstleistungseinrichtung Zentraler Informatikdienst




    zu besetzen.



    Kennzahl der Ausschreibung: 4559



    Die Abteilung ACOnet & Vienna Internet eXchange am Zentralen Informatikdienst der Universität Wien betreibt sowohl das österreichische Wissenschaftsnetz "ACOnet" (www.aco.net), das nationale Hochleistungsdatennetz für Wissenschaft, Forschung, Bildung und Kultur, mit entsprechenden Anbindungen an das Internet und an den internationalen Wissenschaftsnetz-Verbund über GÉANT (www.geant.net), als auch den neutralen Internet Austauschpunkt "Vienna Internet eXchange" (www.vix.at).



    Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
    Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IIIb
    Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.





    Ihre Aufgaben:
    • Mitwirkung im Betrieb und in der Funktionsüberwachung von ACOnet und VIX
    • Pflege und Weiterentwicklung von Verwaltungswerkzeugen (Kundendatenbank, Netzwerk- und Systemmonitoring, Portalanwendungen)
    • Eigenständige Weiterbildung und Beschäftigung mit aktuellen Trends und Technologien
    • Aktive Mitarbeit bei internationalen Arbeitsgruppen
    • Zuverlässige Mitarbeit bei der Dokumentation und der Durchführung von Konfigurations- und Wartungsarbeiten


    Unser technisches Umfeld:
    • Netzwerkequipment verschiedener Hersteller (ibsd Cisco und Brocade)
    • Server- und Virtualisierungsumgebung: KVM Virtualisierung mit Proxmox VE als Verwaltungswerkzeug und CEPH als Storage Backend, grossteils Debian basierte Systeme
    • Datenbank: PostgreSQL
    • Verwaltungsanwendungen: Ruby, Ruby on Rails, PHP, Perl und Python/Django
    • CMS: Typo3 / TypoScript
    • System- und Netzwerk-Monitoring: Icinga


    Fachliche Anforderungen:
    • Nachgewiesene praktische Erfahrung mit selbständiger Software-Entwicklung in zumindest einigen der o.g. Umgebungen
    • Bereitschaft und Fähigkeit zur Einarbeitung in alle diese Technologien erforderlich
    • Erfahrung in Linux-Systemadministration (Debian)


    Weiters erwünschte Kenntnisse:
    • Basiswissen in Netzwerktechnik (IPv4 und IPv6 Adressierung und Internet Routing, Ethernet- und WLAN-Technologien)
    • Basiswissen in Kryptographie
    • Basiswissen in HTML5, Java, JavaScript


    Persönliche Anforderungen:Persönliche Anforderungen:
    • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Analytisches Denkvermögen
    • Sorgfältiges, lösungsorientiertes, "ideologiefreies" und strukturiertes Arbeiten
    • Teamfähigkeit
    • Lernbereitschaft
    • Flexibilität
    • Bei männlichen Bewerbern ist abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst Voraussetzung






    Ihre Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 4559, welche Sie bis zum 15.01.2014 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.

    Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an jobcenter@univie.ac.at.


    Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen und beim Wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

    DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
    Kennzahl der Ausschreibung: 4559
    E-Mail:jobcenter@univie.ac.atjobcenter@univie.ac.at

    An der Universität Wien (mit 15 Fakultäten, 3 Zentren, rund 188
    Studienrichtungen, ca. 9.400 Mitarbeiter/innen und über 90.000
    Studierenden) ist ab 02.01.2013 die Position einer/eines


    Mitarbeiter/in IT-Betriebsmonitoring
    in der Dienstleistungseinrichtung Zentraler Informatikdienst

    zu besetzen.


    Kennzahl der Ausschreibung: 3604


    Der Zentrale Informatikdienst (ZID) der Universität Wien sucht ab sofort
    Verstärkung im Bereich ACOnet und Internet Domain Administration.

    Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
    Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IIIb
    Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und
    damit das Entgelt bestimmen.

    Ihre Aufgaben:
    * Betreuung von Monitoring Systemen auf der Basis von Icinga

    * Entwicklung neuer Tools im Bereich von Monitoring und Visualisierung
    von Betriebszuständen

    * Mitarbeit im Betrieb von DNS-Servern

    * Mitarbeit bei der Betreuung und Verwaltung von Linux Systemen

    Fachliche Anforderungen:
    * Erfahrungen im Bereich von Monitoring von IT-Systemen mit Schwerpunkt
    auf Linux Rechner, Datenbanken und Netzwerkkomponenten
    * Kenntnisse von Open Source Monitoring Tools wie Icinga, Nagios, Cacti u.ä.
    * Kenntnisse von Grapherstellungs- und Visualisierungstools
    * Kenntnisse im Bereich Linux Systemadministration
    * Kenntnisse in gängigen Programmiersprachen wie C, Java, Perl, Python, u.ä.
    * Grundlegende Kenntnisse im Bereich Internet Netzwerke

    Persönliche Anforderungen:
    * Fachliche Kompetenz
    * Hohe Flexibilität
    * Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten
    * Sorgfältiges und strukturiertes Arbeiten
    * Teamfähigkeit
    * Bei männlichen Bewerbern ist abgeleisteter Präsenz- oder Zivildienst

    Voraussetzung
    Ihre Bewerbung:
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit
    Motivationsschreiben unter der Kennzahl 3604, welche Sie bis zum
    18.12.2012 bevorzugt über unser Job Center
    (http://jobcenter.univie.ac.at/) an uns übermitteln.


    Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich
    bitte an jobcenter@univie.ac.at.


    Die Universität Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere
    in Leitungsfunktionen und beim Wissenschaftlichen Personal an und
    fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
    Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.


    DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
    Kennzahl der Ausschreibung: 3604
    E-Mail: jobcenter@univie.ac.at