Posts by fritz_van_tom

    43 punkte :(
    ich hoff' da lässt sich bei der einsichtnahme noch 'was machen. ich will kein drittes mal mehr tgi machen :wein:
    mir wär lieber gewesen, wenn der vo-modus geblieben wär.

    danke für die antworten! es wär mir lieber gewesen, die lva wäre weiterhin als VO abgehalten worden und sie hätten sie auch im WS angeboten. leider ist das studium hier kein wunschkonzert :D , wobei ich mich aber auch frage, was es mit dem "wir stellen alles auf VU um" auf sich hat.

    also gibts in diesem bsp überhaupt kein blocked ? war wohl nur zur allg. verwirrung noch angegeben ^^


    das beste: im vorigen semester gab's beim nachtragstest für den dritten test auch so ein beispiel, bei dem blocked angegeben war, aber nicht verwendet werden durfte. :rolleyes:


    nicht nett.

    warum seid ihr manchmal im zustand blocked? laut buch kann ein prozess nur von selbst aus in diesen zustand übergehen. auch im foliensatz 19, folie 11 sind nur ready und running für 's scheduling markiert.


    unter "mit wenigsten Context-Switches bevorzugt" ist gemeint, dass wenn z.B.: ein prozess "willi" am laufen ist, der nur noch eine zeiteinheit benötigt, gleichzeitig ein prozess "igor" gestartet wird, der auch nur eine zeiteinheit benötigt, "willi" bevorzugt wird.


    Die Idee ist gut, aber schwer umzusetzen. Ab wann beginnt das wirkliche Programmieren? Im Editor? Oder schon bei den Notizen am Papier? Ausdrucken kommt aus verschiedenen Gründen nicht mehr in Frage: Abgesehen davon, dass es eine enorme Papierverschwendung ist, wäre es dann nicht mehr möglich verschiedenen Tests in den gleichen Räumen zur gleichen Zeit abzuhalten oder beispielsweise auch innerhalb eines Tests verschiedene Angaben zu geben. Durch die rein elektronische Angabe erhält jeder, egal wo er sitzt, die richtige Angabe.


    ich hätte da eine idee: man könnte nach der anmeldung zuerst ein gui-programm starten, das nur aus einem browser widget, um die angabe anzuzeigen und einem button, um den eigentlichen test zu starten, besteht.
    das fenster wäre dabei ganz oben, noch über den gnome-shell leisten, sollte nicht vom window-manager dekoriert werden und würde den bildschirm ausfüllen. man könnte dann auch noch die window-close events abfangen (zumindest mit dem qt-framework ist das leicht), damit man das programm nicht einfach mit einer tastenkombination beenden kann.
    der "test starten" button würde das programm dann einfach beenden, dann könnte man irgend einen bash-script in der art nach der anmeldung ausführen:

    Es waren zwei Klassen, und man musste prüfen ob das jeweilige Objekt in der Node-List ein Objekt der Klasse Student ist oder nicht (bzw. genau auf das Gegenteil prüfen ;)) und genau dafür bietet sich instanceof an :)


    jep, den code hatte ich ca so:


    Code
    1. public int numberOfNonStudents()
    2. {
    3. if (next == null)
    4. return 0;
    5. return (person instanceof Student ? 0 : 1) + next.numberOfNonStudents();
    6. }


    Die ID hab ich bei mir mit einer Klassenvariable gelöst, die bei jedem erstellen eines tellers erhöht worden ist und dann alls ID des tellers gesetzt wurde.
    deswegen konnte mann das auch auf keinen fall als interface machen, weil jeder teller den konstruktor aufrufen muss.
    ich hab aber ein interface für die anzahl der maximalen waschgänge verwendet, weil die sowohl von porzelantellern, als auch von den messern bekannt waren.


    Struktur war also so bei mir: porzellanteller und ?holzteller? sind teller, suppen und fleischteller sind porzelanteller. alle porzelanteller und das feidl implementieren das interface "waschgänge"


    dass es waschbare und nicht waschbare porzellanteller gibt, hab ich übersehen :(
    edit: aber das mit den waschbaren und nicht-waschbaren porzellantellern wär mir auch bei den konstruktor-aufrufen in testklasse aufgefallen. war das wirklich so?

    ich hoff auch, dass sich das bei mir ausgegangen ist, das war mein letzter möglicher antritt.
    beim vorherigen hatte ich 12.3 punkte. ich hätt einfach probieren sollen bei der einsichtnahme die 0.2 reinzuholen :wein:

    nochmal zum mitschreiben - ich hatte es schon! nein, bin mir NICHT unsicher...sofern sie das nicht geändert haben (was ich echt nit glaub), is es immer noch das gleiche: man meldet sich für einen test an (den man wiederholen will) und DER stoff von DEM test kommt dann...tgi!=algodat


    ich hatte den nachtragstest ebenfalls im letzten semester, aber wie ich oben schon gesagt hab: es wird NICHT so sein wie letzes jahr; das hat uns auf die frage hin unser gruppenleiter bestätigt.
    also ein test über den gesamten stoff der LVA.