Posts by kaim

    Innerhalb einer Funktion ist es ja nicht möglich, dass eine andere Funktion aufgerufen wird. Aber soll es möglich sein, dass mehrere Funktionen definiert werden?

    Hallo,
    habe das problem, dass ich meine Symbole und Structs im ersten Druchlauf richtig in die Symboltabellen ablege. Beim zweiten Durchlauf ( postorder-Traversal) jedoch, werden Programme als fehlerhaft erkannt, wenn die Structs nicht an der richtigen Stelle definiert werden. Kann mir vielleicht irgendwer einen Tipp geben, wie ich es schaffe, dass diese Reihenfolge egal ist?

    wie habt ihr genau beispiel 1 gelöst?


    ich hab zwar drei beispiele, aber das ist immer in zusammenhang mit sehr langen zahlen, was das ganze unleserlich macht.


    lg

    weiß jemand, was genau bei aufgabe 6 gemeint ist. kann man da selbst geschriebene programme verwenden? bzw. darf man programme verwenden, die man bereits auf der uni geschrieben hat?

    ist aufgabe 1 auf forth bezogen? fallen da nur zwei beispiele ein: zwei große negative zahlen -> Ergebnis 0 und zwei große positive zahlen -> Ergebnis 1


    EDIT: okay, bin gerade drauf gekommen, dass das so nicht ganz stimmt.

    Ja, genau so!
    Ich hab "Fizz" und "Buzz" mit System.out.print() übergeben, dann muss ich "FizzBuzz" nicht extra drucken lassen


    wir hätten das auch in java implementieren dürfen? und ich quäl mich hier mit forth rum^^

    wie habt ihr aufgabe 4 gelöst? lasst ihr da einfach eine schleife laufen, die für die jeweiligen zahlen entweder "fizz", "buzz" oder "fizzbuzz" mit der dazugehörigen zahl ausgibt?

    Hat von euch noch jemand das Problem, dass die Testfälle von ozgan (Post #5) alle korrekt ablaufen, aber man bei den Tests am Server einen Fehler bekommt?


    lg,

    hat vielleicht schon jemand eine Lösung gefunden, wie man "fromInteger" testen kann? hab dasselbe Problem wie im Post #18.

    ich hab eine frage bezüglich der String implementierung:
    wie habt ihr es geschaft, dass der Methodenkopf akzeptiert wird? hab jetzt schon uzählige Varianten durch, aber irgendwie will nichts klappen.


    instance SimNf String a where funktioniert ja nicht, weil keine synonyme verwendet werden dürfen, aber es klappt mit instance SimNf [Char] where genauso wenig :sudern:


    lg


    EDIT:// Wer lesen kann ist klar im Vorteil :omg:

    das betrifft doch gar nicht meine frage. aus dem baum kann ich doch eine liste machen, dass ist ja nicht unbedingt das problem und diese liste mit einträgen übergib ich dann foldr um die dementsprechende rechenoperation durchzuführen. aber das funktioniert ja nicht, aufgrund der methodensignatur. muss man hier was spezielles beachten oder sich selbst eine methode für die berechnung schreiben?