Posts by Bleekk

    Zu dem hier:
    "Liegt der erste (negative) Prüfungsantritt vor dem 1. Oktober 2003, werden die Prüfungsantritte für unterschiedliche Studien (verschiedene Kennzahlen) nicht zusammengerechnet.
    Erfolgte der erste Prüfungsantritt ab dem 1. Oktober 2003, werden alle Antritte für dieselbe Prüfung für alle facheinschlägigen Studien (also unabhängig von der Kennzahl) zusammengerechnet. "


    Meine erste negative Note war am 12.03.03 und dann eine im Jahr 05 und dann im Jahr 07 (dh. 3 negative). Alle auf die selbe Kennzahl. Kann ich jetzt die nächsten Antritte einfach auf eine andere Kennzahl machen??
    Oder muss ich es jetzt komissionel machen ?

    Ich hab so weit den code für die 2. aufgabe.
    ich hab jetzt das problem das manche sachen richtig und andere wieder falsch dargestellt werden.


    liegt das am falschgemachten 1. bsp oder ist es doch im bsp 2


    hier die ss:

    Files

    • r.jpg

      (81.61 kB, downloaded 169 times, last: )
    • f1.jpg

      (77.53 kB, downloaded 147 times, last: )
    • f2.jpg

      (84.44 kB, downloaded 134 times, last: )
    • f3.jpg

      (77.24 kB, downloaded 118 times, last: )

    es gibt folgende fälle:
    - (dx == 0) => vertikale linie
    - (dy == 0) => horizontale linie
    - (m == 1) => 45° nach oben
    - (m == -1) => 45° nach unten
    - (m>1)
    - (m>0 && m<1)
    - (m>-1 && m<0)
    und dann noch eine (m<-1)


    dx = x2 - x1
    dy = y2 - y1
    m = dy/dx

    bei den horizontalen, vertikalen und 45° steigenden und fallenden brauchst du kein p0.
    bei allen anderen fällen schon, wobei es vorkommt dass dy nicht negativ sein darf und dann auch ein fall wo dy und dx nicht negativ sein dürfen

    ich habs gestern abend so gegen 1 in der früh abgegeben und noch keine e-mail bekommen aber bei der abgabe stand schon dass das kompilieren erfolgreich war . ich denke dass sich das somit erledigt hat


    danke nochmals

    Newbie0815
    es gibt einen fall wo m>0 und m<1 ist: falls x1<x2 rechnest du normal bresenham und falss x1>x2 vertauschst du start und endpunkt und rechnest dann normal wieder bresenham


    Lotana
    Ich glaube du hast da einen Fall zuviel :D
    du stellst fest wie die steigung (m=dy/dx) ist und dann schaust du nur ob x1<x2 oder x1>x2, falls x1<x2 rechnest du "normal" abhängig vom fall m und falls x1>x2 vertauschst du start und endpunkt und rechnest dann wieder "normal" abhängig vom fall m

    Wie erfährt man wieviele punke man bekommen hat auf das abgegebene beispiel.
    auf der homepage steht dass man es per email bekommt, wie lange dauert es bis die mail kommt?

    @LARISA
    wie in der PM geschrieben sehe ich den fehler nicht,
    wenn x1<x2 dann steigt die linie immer, dh immer y++ und wenn p>0 x++


    und falls x2<x1 dann tauschen und das gleiche

    ich hab mir jetzt alles 100 mal angeschaut aber ich finde den fehler nicht
    kann mir jem helfen

    Files

    • 1.jpg

      (100 kB, downloaded 131 times, last: )
    • 2.jpg

      (103.59 kB, downloaded 104 times, last: )