Posts by fabs_pim

    Eindeutig eine Verbesserung zu vorher, aber auch nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Wirkt teilweise inkonsistent und unstimmig. Ähnlich wie beim TISS, dass zwar auch auf den ersten Blick recht schick daher kommt, aber bei genauerem Hinsehen einige Usability-Fehler erblicken lässt.

    Kann man an das TU Bachelor Studium einen wirtschafltichen Master an der WU anhängen? Geht einem da nicht wahnsinnig viel ab?

    2. ...5 Monate..
    7. 134.038.803,48 €
    8. 319.408,03 €
    12. werden wegen alter nicht mehr verkauft und Vollständig abgeschrieben.
    7 Abschreibung von Handelswaren / 1 HW-Vorrat
    15. Ja, Pensions- und Abfertigungsrückstellungen



    Habs genauso nur bei 7.) Die Anschaffungskosten für das bis 1.1.2008 gekaufte immaterielle Anlagevermögen betragen 10.064.523,12 Euro

    bei 2. einfach schreiben, dass man nur 97.500 Tausend machen braucht wegen dem Minimum


    bei 4. hast du da den Gewinnvortrag weg oder dazugerechnet. Weil eigentlich gehört er ja dazu ...


    bei 6. hätte ich einen negativen betrag herausbekommen


    Sonst habe ich alles :)



    edit: wie kommst du auf die Summe des EKs?

    Habe jetzt im Skriptum etwas gefunden:


    Quote

    bis der Betrag der gebundenen Rücklagen insgesamt den zehnten oder den in der Satzung bestimmten höheren Teil des Nennkapitals erreicht hat (§ 130 Abs. 3 AktG).


    und bei den gebundenen Rücklagen steht:


    Quote

    Die gebundenen Rücklagen bestehen aus der ge- bundenen Kapitalrücklage ( ⇒ Gebundene Kapitalrücklage) und der gesetzlichen Rücklage (⇒Gesetzliche Rücklagen) (§ 130 Abs. 1 AktG). Die gebundenen Rücklagen dürfen nur zum Ausgleich eines ansonsten auszuweisenden Bilanzverlustes aufgelöst werden. Der Verwendung der gesetzlichen Rücklage steht nicht entgegen, dass freie, zum Ausgleich von Wertminderungen und zur Deckung von sonstigen Verlusten bestimmte Rücklagen vorhan- den sind (§ 130 Abs. 4 AktG).


    Also könnte man ja daraus ableiten, dass dieses Minimum für gesetzliche Rücklage + gebundene Kapital RL gilt! Klingt so logisch?

    Nochmal zu den Rücklagen. Man darf doch die Kapitalrücklagen nicht zu den Gewinnrücklagen dazuzählen. Es gibt also nur eine Gewinnrücklage i.H.v 2500 Euro. Also dürfen noch GRL in der Höhe von 200000-2500 gebildet werden. Und dann geht sich der ganze Betrag von 191 TEUR aus.


    Was meint ihr dazu?

    @ Fabs , du hast wirklich die hilfreiche Links gefunden. Hast du vl die lösung von 2009-12-16, Gruppe 2, Seite 1 Erste Frage ?



    Meinst du die ungebundenen Rücklagen? 200.000!




    ----



    btw: Hat morgen jemand Lust nach dem Test auf ein/einen Bier/Spritzer ins Nelson's zu schauen?







    Das hier sollte richtig sein