Posts by m.tee

    Mir geht es ziemlich ähnlich und ich glaube, dass wir dieselben Ausschreibungen beobachten (ML, Computer Vision). Allerdings bin ich nur 1-2 Mal zu solchen Vorstellungsgesprächen gegangen und dann das von dir beschriebene Muster durchgeschaut.

    Sonst ist mir eine Ausschreibung in Graz mit 5k€ untergekommen und ein paar Startups eben in Wien, die vermutlich >3500 zahlen würden (basierend an den Mindestgehaltangaben im Inserat), wenn man gut verhandeln kann.


    Ich habe einen Job in außeruniversitärer Forschung, wo ich nur mit CV und ML zu tun habe und die Bezahlung hat anfangs gepasst, allerdings steigt sie nicht so stark, wie es in der Wirtschaft passieren würde, nehme ich an.

    Muss den Thread mal aufwärmen und um die Erweiterung der Einleitung für "Dummies" für ganz schwierige Fälle (und da sich was am Dekanat anscheinend geändert hat) bitten.

    Also klassischer Fall: 2 Betreuer, Einreichdeadline nähert sich. Stimmt die Reihenfolge der Schritte/Erreignisse so?

    1) ein formloses OK vom tatsächlichen Betreuer, dass die Arbeit und der Poster passen

    2) ein formloses OK vom "offiziellen" Betreuer, dass die Arbeit und der Poster passen

    3) Ansuchen um die Genehmigung des Prüfungssenats (Formular auf der Dekanats-Homepage)

    4) Elektronische Abgabe der DA und des Posters auf der Dekanatsseite

    5) Ein formales OK vom Dekanat, dass der Poster passt

    6) DA und Poster drucken und die Unterschrift vom Betreuer auf den beiden holen

    7) LVAs im TISS zuordnen, das Diplom-Zeugnis wird wohl noch fehlen

    8) Die ganzen Unterlagen persönlich im Dekanat abgeben


    Der Hintergrund ist der, ist dass ich grad zwischen dem Schritt 1 und 2 bin und spekuliere darauf, ob sich alles bis zur EInreichfrist 30.8 ausgeht :)

    die activity wird es sicher noch geben, aber kaum mehr als 3 punkte zu erwarten, denk ich.

    Die einfachste Variante wäre einfach Matlab in einer Virtual Maschine zu installieren. Dann könntest die Netzwerkkarte simulieren.
    Zumindest mal als Übergangslösung wäre es evt. interessant.


    die Übergangslösung kann teuer werden, wenn die Lizenz nur ein mal aktivierbar ist :)

    Weiss jemand wie ich im LVA Cockpit in den Favoriten im TISS allgemein SS2013 einstelle? manche LVA Seiten haben oben rechts schon die Möglichkeit auf SS2013 umzustellen, in den Favoriten ist alles noch auf SS2013. Liegt es daran dass ich den Studienbeitrag noch nicht eingezahlt habe? Oder wird das erst zum 1.3. umgestellt?


    es wird automatisch am 1.3 umgestellt sein. Mit dem Beitrag hängt es nicht zusammen

    wie kann ich eigentlich das TISS dazu bringen, die aktuellen versionen der LVAs in den favoriten anzuzeigen? ich habe die LVAs fürs nächste semester schon länger in den favoriten zusammengesammelt, die 2013S-version sehe ich aber erst, wenn ich die LVA anklicke und dann den neuesten eintrag wähle. in der favoritenansicht selbst sind immer die alten versionen, auch wenn ich die LVAs rauslösche und neu hinzufüge...


    es gibt auf den LVA-Seiten rechts oben ein Combobox, wo man das Semester auswählen kann. Defaultmäßig wird das laufende ausgewählt.

    there is no such requirement. You are free to choose one of the both. Although they offer tutorials regarding canvas and almost no support for openGL ES.
    (I did the class using opengl ES in this semester)

    Für classify braucht man ja anscheindend sowohl ein training set (das wir gegeben haben) als auch eine Menge von Beobachtungen oder halt samples. Aber wo sollen wir die hernehmen? Die Multivariaten Nortmalverteilungen werden's wohl kaum sein, da die 3-Dimensional sind?


    mit Verspätung, aber trotzdem, wobei ich hoffe dass du schon eine Antwort gefunden hast,
    du kannst dir beliebige daten zum testen nehmen. Im matlab-beispiel zu "classify" (sehr empfehlenswert) machen sie es [X,Y] = meshgrid(linspace(0,11),linspace(-1,11));

    auf welche Raten kommt ihr mit Mahalanobis?
    wie meinst du das? die Daten sind nicht sehr homogen - wenn du dir alle Daten in Excel mit Bedingter Formatierung: Farbskala ansiehst, siehst du, dass einige Spalten nicht sehr eindeutig sind, sondern recht verschränkt - über die Klassen hinweg.


    Mit Mahalonobis haben wir 29%


    Ich meinte den Ursprung der Daten - unterschiedliche Wellenlängen des reflektierten IR-Lichtes - sowas wie unterschiedliche Beleuchtung bei Normalen Fotos quasi. Die 20 Dimensionen sind mir persönlich zu viel, um da irgendwelche Zusammenhänge zu erkennen, daher verlasse ich ich mich auf matlab und mein k-NN & k-Fold.
    Jedenfalls weiß ich nicht, wo ich nach dem Fehler suchen soll. Am k-NN wirds wohl nicht liegen, da wir dazu kein negatives Feedback nach dem ersten Beispiel bekommen haben.


    hmmm wenn ich Spalte 1-10 als Features nutze mit k = 7 komme ich auf 9,7%
    habt ihr händisch ein paar gewählt oder wirklich alle und euch eine Übersicht angesehen? n über k - nchoosek


    verwendest du wirklich alle Spalten oder nur 5 von 20?
    desto mehr spalten desto besser stimmt (laut unseren Ergebnissen) nicht ganz.


    1. Mir scheint eure Fehlerrate fast unrealistisch gut zu sein, aber vielleicht stimmt es eh so. Die Leute im Paper hatten jedoch "nur" 30% Fehlerrate bei den 5 Klassen. Klar, das 2-Klassenproblem sollte einfacher sein, aber nicht um eine größenordnung, oder? Aber vielleicht haben wir ganz andere Testdaten, als die.
    2. Wir haben matlab die fehlerraten wirklich für alle möglichen Kombinationen von (1:10) berechnen lassen :shiner: hat aber nur 1-2 minuten gedauert (dank dem k-fold wohl).
    3. Wir haben also mit allen Features für 6 klassen 35% Fehler, für 2 Klassen - 25% Fehler
    mit ausgewählten 3-4 Features von den ersten 10 Spalten: 38% resp. 23%.
    Ich glaub LOOCV soll bei den Tests auch bessere Fehlerraten liefern (dafür schlechtere in real life) als k-Fold.
    "Je mehr Features desto besser" wird wohl tatsächlich nicht immer stimmen. Aber ob die weiteren Features die Ergebnisse verschlechtern sollen (vor allem wenns nur andere Wellenlängen der IR-Aufnahmen sind - also ziemlich homogene Daten), ist auch eine Frage.


    wir haben mit 3 Spalten eine minimale Fehlerrate von ~3% erreicht - den Algorithmus mit mehr Spalten zu berechnen, macht nach unseren Ergebnissen praktisch wenig Sinn. Du hast mehr Rechenaufwand, aber nicht bessere Ergebnisse.


    wir verwenden k-fold (k=7) statt LOOCV und haben Fehlerrate 25% für 2 Klassen und 35% für 6 Klassen, wenn wir alle Spalten nehmen. Durch die Auswahl der bestimmten Spalten konnten wir die Fehlerrate nur seeehr gering senken (um 1-2%).
    Bei k = 3 im k-NN sind unsere Ergebnisse auch um 4-5% schlechter als bei zb k = 8.

    ich hab dir eine Email geschickt und keine Antwort erhalten. Suchst du nicht mehr?
    Dann frage ich mal auch hier im Forum obs noch andere Leute gibt, die alleine das Fach bewältigen.
    Mein Teamkollege hat mich verlassen. Ich hab eigentlich ganz zeitgerecht Ende Oktober angefangen. Wir haben uns damals für OpenGL entschieden und derzeit ist schon das Grafische fertig. Jetzt müssen noch Texturen und eigentlich die ganze Spiellogik her. Dafür suche ich einen neuen Gruppenkollegen. Falls wer schon eine eigene Spielidee hat und mit Implementierung angefangen hat, können wir dann darüber reden, was genau wir weitermachen. Ich häng an meinem code nicht.
    Falls jemand interessiert ist - bitte um PNs oder email an meechael@gmail.com

    Suche eine motivierte Gruppe,
    HTML, CSS bin ich fit; stehe kurz vor Bachelorabschluss; die vertiefende LVA Usability Engineering hab ich letztes Semester absolviert; ob Skype oder persönnliche Treffen ist mir egal.
    freue mich auf PNs oder was auch immer :)

    [edit] (vorübergehend?) erledigt [/edit]
    suche auch noch einen gruppenkollegen.
    Bin kurz vor bachelor-abschluss, alle Programmierfächer habe ich schon hinter mir. Suche jemanden, wem es auch so geht, wie mir.


    Ihr könnt ja mal die Lehrveranstaltungsleiter damit konfrontieren.


    Hab es mal höflich probiert - ohne Ergebnis. Ich habe auch erwähnt, dass ich mich bei Semesterplanung auf den aktuellen Studienplan orientiert habe, der keine Zulassungsbedingungen vorsieht außer STEOP, als Antwort kam:

    Quote

    <...>
    die Übung "Einführung in die digitale Bildverarbeitung" ist inhaltlich nicht gleich der ehemaligen Laborübung "Grundlagen der digitalen Bildverarbeitung". Deshalb gibt es auch andere Zulassungsbedingungen die nötig sind um die Übung erfolgreich zu absolvieren. Nach Rücksprache mit Prof. Kropatsch muss ich Ihnen leider mitteilen, dass wir Sie nicht zur Übung zulassen.
    <unfairihrenkollegengegenüber>


    Laut TISS sind übrigens noch 2/3 Plätze frei.

    Hast du eigentlich schon windows 8 wirklich verwendet? :)
    Ich komme zB viel schneller zu cmd.exe mit dem neuen Start-menu. Man muss eine Taste weniger drücken (edit: nein, sogar 6 tasten weniger). Auch zu den ganzen Control Panel Einstellungen/Menüs. Das neue Menü ist dem sehr ähnlich, was man in ubuntu unity als dashboard kennt.
    Also persönlich mir fehlt in 8 nichts außer virtuellen Desktops.