Posts by Deldrarim

    Das Forum ist ja ziemlich tot, wie ich nach längerer Abwesenheit feststellen musste, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand weiterhelfen.


    Ich habe vor einiger Zeit das Software Engineering-Master-Studium an der TU Wien abgeschlossen. Derzeit spiele ich mit dem Gedanken, den Master Computational Intelligence noch mit drauf zu packen. Was passiert in so einem Fall mit den Pflicht-LVAs, die sich überschneiden (zB Formale Methoden)? Werden die angerechnet, muss ich die noch mal machen oder muss ich dafür andere LVAs mit gleicher Punktzahl absolvieren? Interessanterweise habe ich dazu weder etwas in den Studienplänen noch hier im Forum gefunden.


    Heißen die LVAs genau gleich, dann muss man überhaupt nix anrechnen lassen.. Hast du allerdings zb noch das alte TIL 2 absolviert, dann musst du mim Studiendekan bzgl Anrechnungen feilschen.


    Generell gilt, man muss keine LVAs 2-3 mal für >1 Master machen. Hat man zb FMI absolviert, so kann man die Note für n Master verwenden.


    (Das gilt nicht für Bachelor -> Master -> PhD)

    Das mit dem mehrmaligen parsen hat nun ab und zu das gewünschte Ergebnis gebracht.


    Leider ist das alles noch etwas nichtdeterministisch. Ganz im Griff habe ich das alles also leider immer noch nicht.


    Sowas ähnliches passiert auch bei bib files.. Latex erstellt erst dann das .bbl File neu, wenn neue citations im .tex dazugekommen sind.
    Du könntest dir ein bash Skript schreiben, welches dir zuerst alle glossary files löscht und danach das .tex file parst + makeglossaries aufruft.

    zm ich musste immer zuerst das main.tex parsen -> makeglossaries 1-2x per cmdline aufrufen -> wieder main.tex parsen.


    lösch auch mal alle buildfiles wie .aux etc.

    ...
    Natürlich gibt es schon viele Verlage, aber viele Autoren haben ja das Problem, dass die Verlage ihre Manuskripte nicht annehmen. Da mein Verlag von der Idee her als Sozialprojekt konzipiert wäre, würde ich darauf verzichten, bei der Auswahl der Manuskripte allzu selektiv zu sein. Solange es sich nicht um echten Mist handelt, würde ich alles publizieren. Jedenfalls solange der Verlag positiv bilanziert.


    Der Akademikerverlag[1] nimmt alles :D


    [1] https://www.akademikerverlag.de/

    Hallo, ich habe die aktuelle Übergangsbestimmungen 2011 für den medizin. Master gelesen, in dem 54 ECTS aus Pflichtveranstaltungen und ergänzenden Pflichtveranstaltungen für den Abschluss des med. Masters angeführt wird. Vor langer Zeit habe ich mal einen Thread gelesen, dass man unter Umständen nur 51 ECTS benötigt. Leider finde ich ihn nicht mehr, aber vielleicht habe ich das nur falsch in Erinnerung.
    Ich glaube, es war im Kontext mit dem Bac, wenn man im Bac bereits viele Pflicht-LVs bzw. ergänzende Pflicht-LVs verwendet hat.
    Wäre cool, wenn jemand einen Tipp hätte. Danke!


    Wenn du im Bakk schon Pflichtf. des Masters gemacht und auch zum Einreichen verwendet hast, dann kannst du statt dem entsprechenden Fach eine andere LVA mit gleichen ECTS machen.


    Am Ende musst du aber so oder so auf 90 ECTS + 30 ECTS DA kommen.

    Ich hatte einen Betreuer von der Uni Wien (Informatikdidaktik) und habe das Logo von dessen Arbeitsgruppe verwendet. Das ist aber für externe Institute nicht erlaubt. Beim Epilog wars dann aber eh ganz normal ausgestellt (anders als im Email angekündigt)


    sie überpicken im worst case scenario das logo einfach mit nem weißen zettel ;)

    danke für deine antwort!
    der String "lmrlmss" wird nicht gefunden, "lmr" und "lmss" alleine schon, und zwar im .log-File, allerdings ohne irgendeine Fehlermeldung, sondern einfach die Anweisung, dass die jeweilige Font geladen/benutzt wird. Es scheint nicht daran zu liegen, dass die fonts nicht installiert sind (sie sind installiert!) Mir ist jetzt auch aufgefallen, dass das example.pdf von vutinfth nicht wie das example-ref.pdf ausschaut, da ist der header noch falscher:example.jpg keine ahnung, woran das liegt.. :ahhh:


    (hab das ganze example.pdf angehängt)


    PS: mit deinem angehängten cls bekomm ich das gleiche Ergebnis


    dann kann ich mir fast nur vorstellen, dass was mit deinen packages nicht passt..


    unter der annahme, dass du miktex installiert hast: start -> programme -> miktex -> maintenance(admin) -> update(admin) und update dort mal alle packages von dir.


    vielleicht kannst du auch ein minimal working example hier hochladen, dann kann ich probieren obs bei mir klappen würde.

    Falls du deine DA auf der TU verteidigen musst, dann wäre es vollkommen ok nur einen Teil der Lösungsmöglichkeiten zu diskutieren und auf die anderen zu verweisen.. ;)
    Falls das eine Form von Guerilla Marketing ist und du uns nur auf die tarakos Website luren wolltest, dann betrachte meinen Post als gegenstandslos.

    Hi!


    Die Business Informatics Group sucht eine motivierte Studentin, welche in der nächsten Zeit ihren Master abschließen wird und sich vorstellen könnte, einen PhD. im Rahmen eines Doktoratskollegs ("Modeling of Cyber-Physical Production Systems (CPPS)") zu absolvieren.


    Für weitere Infos und Kontaktinformationen siehe [1].


    PS: Diese Stelle richtet sich (leider) ausschließlich an Studentinnen!


    [1] http://dc-cpps.tuwien.ac.at/ph…_kappel_modeling_of_cpps/

    "Rasch studieren" ist ein guter Ratschlag, wenn man in die Forschung will. Ich habe mich auch einmal bei einem Forschungsinstitut beworben und wurde nicht genommen, weil ich schon 29 Jahre alt war. Man nehme in Ausnahmefällen noch Absolventen, die 27 oder 28 Jahre alt sind, aber 29 sei schon zu alt. Dabei hatte ich ein Doppelstudium Medizin + Informatik absolviert, was logischerweise viel Zeit erfordert. Das hat diese Leute nicht interessiert...


    Kann man imho nicht pauschalisieren.. Afaik ist das Alter für eine Pre-/PostDoc Stelle an der Uni kein Auswahlkriterium, generelles Auftreten und soziale Verträglichkeit allerdings schon.


    Afaik ist eine englische DA nur für Winf/CI Masterstudien vorgeschrieben. Allerdings kannst du einem potentiellen Betreuer auch nicht aufzwingen, dass er deine Arbeit auf deutsch betreuen soll sofern er das nicht angeboten hat.

    ....
    Paulchen
    Warum denkst du, dass unser Projekt keinen Erfolg haben kann? Du weißt doch gar nicht worum es geht, oder?
    "Skepsis" scheint ein grundlegender Wesenszug von Informatikern zu sein, das würde zumindest die Scheu vor einem "unverbindlichen Gespräch" erklären ;-) ....


    Da es bei gefühlten 90% aller Anfragen um ein:

    • dynamisches Start-Up
    • welches von >=1 WUler gegründet worden ist
    • über eine supermegatolle Geschäftsidee verfügt, welche nur noch ausprogrammiert werden muss
    • es aber keine Bezahlung (außer Anteil am Unternehmen) gibt
    • und der Programmierer muss sich voll und ganz zur Aufgabe committen


    geht..


    Warum wir skeptisch sind? Das "Ausprogrammieren" ist bei weitem mehr Aufwand (wenn richtig gemacht) als oft angenommen wird und normalerweise kann jemand der sich sein Studium selbst finanzieren muss (sofern nicht gesponsert) es nicht leisten > 6 Monate (siehe "wenn richtig gemacht") nur von Luft, Liebe und dem Glauben an einen möglichen Milionengewinn, leben.

    Ich hab, als ich 2008 mein Bachelorstudium abgeschlossen habe, kein Diploma Supplement bekommen; ein solches habe ich nur beim Abschluss des Masterstudiums bekommen.


    Auch ich wusste nicht mehr, welche Lehrveranstaltungen ich im Bachelorstudium bereits verwendet habe. Damals (das ist jetzt auch schon eine Weile her) habe ich das Dekanat aufgesucht und habe mir meinen Einreichbogen kopieren lassen.


    Wenn man ganz nett fragt, scannen sie es einem sogar ein und schickens per Mail zu :D