Posts by ReinhardBla

    Kein genauer Wortlaut, aber so in etwa:


    1) Was ist Openness?
    2) Eine Scaling-Technik nennen und beschreiben!
    3) Bei Client-Server Architekturen gibt es einen Trend, dass Application Layer und Data Layer am Server sind, obwohl es heutzutage leistungsfähige Clients gibt. Welche Gründe gibt es dafür?
    4) Was ist eine object-based Architektur und geben Sie ein Beispiel an.
    5) Socket-Programmierung - ein Client soll möglichst schnell eine Liste von Dokumenten herunterladen, aber nicht die ganzen Dokumente, sondern nur den Namen der Dokumente in einer Liste - verwenden Sie dafür eine single-threaded, multi-threaded oder eine multi-process Implementierung? Begründen, etc.
    6) Wie sieht das Kommunikationsmodell zu Ihrer vorherigen Implementierung aus, wenn Ihr Client mit mehreren Server kommuniziert?
    7) Logische (Lampert) Uhr anhand von so einem Diagramm berechnen.
    8) Wann wird beim Ring-Algorithmus ein Prozess zum "participant"?
    9) Global Taxi Identifier entwerfen, bei dem es einen Global Server gibt, der den Name-Server des Taxi-Unternehmers liefert und dieser Taxi-Server kann durch die Taxi-ID den Standort des Taxis bestimmen. Welche Dinge müssen in den Gloal Taxi Identifier?
    10) Wie sieht bei Ihrem Lösungsvorschlag das Name Resolving aus?
    11) 2 Performance metrics auf ein gegebenes Kommunikationsdiagramm (hat genauso ausgesehen wie in Folie 38 von den Folien zu Communication 2 - also ein Web-Service mit SOAP) anwenden und erklären.
    12) Dependability erklären.
    13) Drei Consistency modelle aufzählen und zu jedem ein Beispiel.
    14) So ein Diagramm wie auf Folie 88 von den Folien zu Replication war gegeben und man musste einen Wert berechnen und erkären warum.
    15) 4 JA/NEIN-Fragen zu Push/Pull-Methoden (z.B. Welche Methode ist bei einem stateless Server vorzuziehen? Welche wenn die Clients oft nicht verfügbar ein? Welche wenn Clients immer aktuelle Daten haben wollen, etc.).
    16) Welche zwei grundsätzlichen Modelle gibt es bei Distributed File Systems und mit welcher kann man am besten Client-side chaching implementieren?
    17) Es war ein Diagramm für Authentication gegeben mit Alice und Bob, wobei A die ID von Alice ist und B die ID von Bob und K der gemeinsame geheime Schlüssel. In dem Diagramm wurde zuerst A von Alice zu Bob gesendet, dann B von Bob zu Alice, dann K(A) von Bob wieder zurück zu Alice und schlußendlich K(B) von Alice wieder zurück zu Bob gesendet. Warum ist das nicht sicher? Welche Möglichkeiten zur Attacke gibt es?
    18) Ausgehend von dem vorherigen Diagramm - wie kann das korrigiert werden, damit es sicher ist?
    19) Internet of Things erklären?
    20) Was bedeutet "measured service" im Kontext von Cloud Computing?

    In SysProg, Übersetzerbau und ParallelComputing habe ich während meines SE-Bachelors einen Debugger verwendet. Man kann diese Lehrveranstaltungen aber auch locker ohne Debugger bewältigen. Es wurde auch immer ausdrücklich erwähnt, dass diese Tools nur optional sind und vielleicht das Leben erleichtern könnten (hat keine Auswirkung auf die Note). Während meines ersten Jobs nach der HTL hatte ich hauptsächlich mit Datenbanken, PHP und Ruby zu tun - das habe ich dann insgesamt drei Jahre auch ohne Debugger geschafft :X


    Einen Profiler habe ich dann erstmals verwendet, als ich Memory-Leaks in Android gedebuggt habe. Bis vor diesem Erlebnis war ich eigentlich auch der Meinung, dass man eh alles in der Konsole debuggen kann :D Tja, ich brauchte halt ein schwerwiegendes Problem, bis ich verstanden habe, dass man Debugger/Tracer/Profiler/etc. verwenden sollte. Seither sind die bei mir immer im Einsatz.


    Den SE-Bachelor kann man also sicher auch gut schaffen, ohne jemals einen Breakpoint zu setzen. Aber ich glaube im neuen SysProg wird man jetzt ziemlich darauf hintrainiert, Debugger zu verwenden :thumb:

    Hallo,


    kann mir jemand erklären, warum auf dieser Folie die basic solution zu A_1 und A_2 infeasible ist bzw. zu A_1 und A_3 feasible? Was ist genau mit "negative value of x_2 is needed" gemeint? Braucht man da nicht auch noch andere Angaben um das entscheiden zu können?


    Danke


    bfs.png

    Hallo,


    ich konnte in den letzten zwei Wochen die Vorlesung leider nicht besuchen. Deshalb meine Frage: Die Abgabe der Beweise für die Beispiele 1 bis 8 war bis heute, richtig?


    Danke.

    Fragen waren heute OK, ein paar komische waren aber wie immer bei diesen Rechtsgschichtln natürlich auch dabei.


    Es gibt 15 Fragen, von denen eine oder mehrere Antworten richtig sein können, eine Frage gilt nur als richtig, wenn man alle Antworten zu der Frage richtig hat. Ob keine Antwort bei einer Frage richtig sein kann, weiß ich jetzt gar nicht. Minuspunkte gab es keine.


    Man sollte sich die Folien und die Podcasts anschaun. Die erste Hälfte der Fragen waren eher an den Folien orientiert (Falsa demonstratio non nocet, Scheingeschäft, Vorvertrag, Irrtum, etc.), die zweite Hälfte eher an den Podcasts (Dauerschuldverhältnis, Urheberrecht, Dienstvertrag, etc.). Am wichtigsten ist es aber mit einem klaren Kopf zur Prüfung zu gehen und ein bisserl kombinieren zu können, dass z.B. der Begriff des Irrtums im Zivilrecht begründet ist, wird soweit ich weiß nämlich auf keiner Folie erwähnt ;)

    hast du dazu schon eine lösung? ich stehe nämlich gerade beim gleichen problem. wie/wo baut man jetzt das gx/l ein?


    mein derzeitiger code für "shaded" +x:


    Den Gradienten musst du durch die Länge dividieren, damit er normalisiert ist (Also z.B. gx /= laenge). Danach das Dot-Produkt von Gradienten (ist sowas in der Art wie die Normale) mit der Richtung vom Licht damit du diffuse Shading bekommst. I = gx*vx + gy*vx + gz*gz stimmt ja schonmal, bis auf das gz*gz ^^ Danach noch mit 255 multiplizieren...

    Ja, ich war in der ersten Stunde. Hab es dann aber doch sein lassen. Nö, Prüfungsmodus ist der gleiche. Eine mündliche Prüfung über den Stoff musst du ablegen, ist ähnlich wie bei Übersetzerbau die mündliche Prüfung (3-5 Leute). Macht natürlich nur Sinn wenn du in die Übergangsbestimmungen fällst, aber das wird dir eh klar sein ;)

    Wenn ich jetzt einen Prof überreden würde dass er mir doch noch ein früheres stoffsemester einträgt für eine prüfung, sodass ich das fach noch als wahlfach nehmen kann.. könnten sich da daraus konsequenzen ergeben? Weil eigentlich dürfte ich das Fach laut ÜB ja nicht mehr machen.. es sei denn ich hätte es im 2012SS oder davor gemacht.


    Ja, ich habe das schonmal gemacht (Praktikum) und es hat natürlich keine Konsequenzen. Es hängt halt nur vom Professor ab, der das ausstellt. Bei Vorlesungen etc. stelle ich es mir halt schwierig vor, den Vortragenden zu überreden soetwas zu machen ;)


    @"SS2012 oder davor": Dass sich die nur auf alte Fächer bezieht, kann ich nicht aus den ÜB herauslesen. Aber nachdem ich schon viele widersprüchliche Sachen zu dem Thema gehört habe und Aster62 anscheinend schon erfolgreich eingereicht hat, mache ich zu dem Thema keine Aussage mehr :P Ist anscheinend bei dem einen so, und beim anderen wieder anders. ^^