Posts by aMigO_

    Bsp1) hab ich auch so

    Bsp2)
    R1 ist für den Fehler verantwortlich: 23,2%
    R2 ist für den Fehler verantwortlich: 40,6%
    R3 ist für den Fehler verantwortlich: 36,2%

    Bsp3) folgt noch

    Bsp4)
    r= 0,45
    in die komische Formel eingesetzt: 2,99
    2,99 >= 2,447 => wird nicht verworfen

    Wie kommst du auf 574,20 ?



    Die Formel lautet ja:
    ...... > s * sqrt(1/m + 1/n) * t(m+n-2);1-alpha/2

    s = 478,62
    m = 4, n = 6 -----> sqrt(1/4 + 1/6) = 0,645
    t(m+n-2);1-alpha/2 = 1,860

    alles zammultipliziert ergibt 574,20

    Aber keine Garantie! Vielleicht hab ich einen Rechenfehler.



    Hab ich auch so gemacht.

    Und bzgl. Bsp2 kann ich im moment nix sagen, ich werd mir das später noch genauer anschauen.

    Ich stimme hier Apfelsaft zu... das ist die Dichte... aber wenn man das Formel aus Wiki verwendet bekommt man auch 3/5...tja unglaublich... oder gibts da eine Erklärung???


    Und auch, bei der Summe der Varianzen in 3. ist das Mittelwert nicht 1350, sonder 1005 da es 59% Leute gibt die gar nichts zahlen. Ich meine, man muss die Summe 420+1100+2500+0 durch 4 dividieren, oder???



    Ok, die Formel aus Wiki muss ich mir noch anschauen.

    ad Bsp3) Wieso 1005? Man muss nicht das Mittelwert nehmen, sondern das Ergebnis der Summe der Erwartungen von 420, 1100 und 2500 abziehen und quadrieren. Ich glaub ich hab das letztens im Skriptum auch so gesehen.

    Wieso nicht 1 bis unendlich? Sollte man nicht "für x > 0" irgendwo berücksichtigen?

    LG



    Ja, du hast Recht. Es geht von 1 bis unendlich. Aber wie kriegt ihr das Unendlich weg?



    Ich mach es wie auf der S. 69, Beispiel 4.3.
    var(X) = 1/lambda² = 225
    ES = 3600
    varS = 54000
    P(S>3700) = 1 - I(-0,43) => I(0,43) = 0,664


    Und bei Bsp4) bin ich noch ratlos. Müssen wir das vielleicht wie das Bsp4) aus der letzten Prüfung (23.6.2010) lösen? Einfach nur zamzählen und in die Formel einsetzen?

    Bsp 1)
    Summenpolygon und 30% + 75% Quantile zu zeichnen geht ja noch. (Formel S. 7 unten)
    Wie kriegt ihr aber mue,sigma => EX und VARX. Welche Formel nimmt man da?

    Bsp2) hab ich auch:
    c=1/5
    P[X>0]=3/5 ---- Formel: 1 - P[X<=0] => 1 - F(an der Stelle 0), also die 2.Funktion nehmen und für X null einsetzen.
    EX=1/13
    VarX=19/18

    Bsp3) hab ich:
    Summe der Erwartungen = 0,18*420 + ....... = 454,6
    Summe der Varianzen = 0,18*(420 - 1340)^2 + ... Müsste es nicht das Ergebnis von oben sein? also 454,6!?

    Am Ergebnis ändert sich aber nix, da wir in der Klammer trotzdem ne größere Zahl als 3,49 stehen haben und die Zahl durch 1 ersetzen müssen:
    P(S>2100000) = 1 - I(140,77) => 1 - I(1) => 1 - 0,8413 => 0,1587

    Bsp4) hab ich:
    69 > 574,20 => Hypothese wird verworfen.
    Wieso 69 statt 400? ----> |1060 - (1391-400)| > s*Wurzel(bla bla)

    Meine Lösung für 2 wäre:


    c = 1,44
    x(med) = 0,88
    Wahrscheinlichkeit: 18,75%


    Was schlagt ihr für 3 und 4 vor?



    Bsp4)
    folgt heute noch

    Bsp3)
    P(S>3700) = I (0,43) -> in der Tabelle nachgucken: 0,664 = 66,4%

    Bsp2)
    Sag, wie kommst du auf c? Meine letzte Zeile schaut so aus:
    1 = x - c*log(x+2) .. und jetzt muss ich die Untergrenze vom Intervall, von der Obergrenze abziehen, aber WAS ist mein Intervall?
    In der Angabe steht ja nur x>0...

    ich habe für ô1=647,0986 und für ô2 = -3,139
    ich habe nach Formeln aus der Seite 103 berechnet



    Ich habs jetz nochmal ausgerechnet, aber bei Ô1 bekomm ich wieder was anderes:

    E zi² = 30018
    E xi*zi = 178764
    xn(dach) = 426,33
    zn(dach) = 70,3
    zn(dach)² = 4946,78

    In die Formel (S.103) eingesetzt:
    Ô1 = 683,22
    Ô2 = -3,139

    Wo ist der Fehler?

    Bsp1) sollte wieder klar sein

    Bsp2) kA

    Bsp3) hab ich auch so

    Bsp4) ich komm hier leider auf was anderes
    ô1 = 179,981
    ô2 = 2,915
    p = 85
    in die Formel (Skriptum Seite 104 unten) eingesetzt ergibt das 427,756 (was natürlich falsch ist). Hab ich mich bei den ô-Formeln verrechnet oder muss man da noch weiterrechnen?

    Bsp 1) sollte jedem klar sein

    Bsp 2) a) richtig
    b) Wie kommst du auf diese Werte? Welche Formel hast du verwendet?
    c) Ich habe hier dasselbe wie bei a) gemacht, nur dass ich jetzt 1000 Werbeinformationen und 300 Rückmeldungen habe. u bleibt gleich. kA ob das so stimmt

    Bsp 3) a) und b) Welche Formel hast du verwendet? Gibt's im Skriptum dazu ein Beispiel?

    Bsp 4) richtig