Prüfungsvorbereitung für neue Multimedia-VO - wie?

  • Hallo,


    ich wollte mal fragen, wer für den letzten Termin (Jänner) der Multimedia VO gelernt hat (NICHT Multimedia 1 oder Multimedia 2) und wie.
    Der Professor hat ja in der Vorlesung gesagt, dass man sich durchaus an den Fragenkatalogen der alten Vorlesungen (MM1 und MM2) orientieren soll, aber auch kritisch hinterfragen soll.


    Jetzt hätte mich interessiert, wer für die Prüfung mit diesen ausgearbeiteten alten Fragen gelernt hat und wie dann die Prüfung gelaufen ist? Einfach, um zu wissen, ob es reicht, nur die Fragenausarbeitungen zu lernen, oder ob man wirklich auch ganz genau die ganzen Folien ansehen muss.


    Freu mich über Antwort!

  • Kann mich net an alle erinnern, das sind glaub ich ca 3/4:


    Erklären Sie kurz Schalldruckpegel und Lautstärkepegel. Wozu dienen diese Werte?
    Beschreiben Sie kurz CD-i. Beschreiben Sie kurz die wichtigsten Unterschiede zwischen CD-ROM und CD-i.
    Erklären Sie kurz die Begriffe Ton, Klang und Geräusch.
    Was bedeuten die Komponenten n:m:l in CCIR 601 Video?
    Erklären Sie Abtastfrequenz (sampling frequency), sample size und Quantisierung.
    Worin unterscheiden sich die 2 Formate von Videodiscs? Listen Sie kurz Vor- und Nachteile dieser Formate. Welches Format war Vorbild für die CD-Audio?
    Nennen und erläutern Sie kurz 2 Arten von Artefakten bei der Audiokodierung.
    Erklären Sie kurz die Kritische Abtastung.
    Erklären Sie kurz den Maskierungseffekt und den Zusammenhang mit Kompressionsverfahren.
    Boolesches Modell + Nachteile
    Fuzzy Modell
    Architektur eines Content-Based Image Retrieval-Systems erklären.

    Real Life ist was für Versager, die ingame nichts erreichen.


  • Typische Fragen, cool. Danke man

  • Ich würde empfehlen auch alte MM2 Fragen anzuschauen die relevant sind, sind eigentlich nicht viele. Vor allem Retrieval ist in MM1 fast gar nichts drinnen. Folgende Ausarbeitung enthält fragen über Retrieval die auch so gekommen sind in MM: https://vowi.fsinf.at/images/6…en_ausgearbeitet_SS11.pdf


    Damit + MM1 sollte man eigentlich gut vorbereitet sein.


    Mit kritisch hinterfragen des Fragenkatalogs meint er wohl das nicht alle Antworten richtig, bzw gut sind. Einfach alles was in den Folien steht über das Thema hinzukopieren ist keine Antwort die man am Test auf eine Frage geben wird.


    Außerdem wurde letztens das Angebot gemacht das man bis 15min abgeben kann ohne das es gewertet wird. Wenn man den Fragenkatalog gelernt hat kann man so schnell entscheiden ob mans versucht oder gleich abgibt. Mit raten kommt man eh nicht weit.


    zu den Fragen vorher, ich glaube mich noch an 2 weitere erinnern zu können die bei mir gekommen sind:
    Hörtests im Rahmen von MPEG.
    Verfahren von Rocchio.