Administrative Fragen zur Diplomarbeit

  • Hallo,


    seit Anfang des Sommers beschäftige ich mich nun mit meiner Diplomarbeit. Da der praktische Teil jetzt fertig ist, wollte ich nun zum Schreiben übergehen. Eigentlich hatte ich mir ja alle Richtlinien, Anforderungen etc. durchgelesen, angemeldet ist die DA natürlich auch schon seit Juni.
    Jetzt hab' ich mir die englische Latex-Vorlage für DAs heruntergeladen (siehe http://www.informatik.tuwien.ac.at/lehre/richtlinien), und - große Überraschung - da steht so einiges drin, und zwar mehrheitlich Dinge, die ich sonst nirgends gelesen/erfahren habe.
    Die brennende Frage ist jetzt: stimmt das, was da drin steht? (Natürlich ist mir klar, dass das mit absoluter Bestimmtheit nur jemand vom Dekanat sagen kann, aber vielleicht kann ja hier auch jemand seine Erfahrungen teilen.) Um folgende Punkte geht es mir im Konkreten:



    • Zwei Betreuer: Die Vorlage suggeriert implizit, dass es mindestens zwei Betreuer geben muss. Ich hab' allerdings nur einen, der akkreditiert und Professor ist - mein zweiter "Betreuer" ist nicht Angestellter der TU und zwar Doktor, aber nicht in dem Sinne "Forscher" sondern aus der "Industrie". Problem?
    • "A master's thesis at the Factulty of Informatics has to be finished within six months." Was? :ahhh: Das hat mir aber so noch keiner erklärt. Weiters steht dort, dass nach fünf Monaten eine vorläufig finale Version vorliegen muss. Entspricht das dem aktuellen Stand der Dinge?
    • "Accompanied with the master’s thesis proposal, the structure of the thesis in terms of a table of contents has to be provided." - Bei meiner Anmeldung war eigtl. kein ToC dabei, wurde trotzdem akzeptiert. Angenommen, man hätte ein Inhaltsverzeichnis mit-eingereicht. Müsste man sich bis zum letzten Punkt und bitteren Ende daran halten oder kann man das im Verlauf der Arbeit anpassen?
    • "Then, the first talk has to be given at the so-called “Seminar for Master Students”" - Ich studiere das auslaufende WIng Inf (939), auf Nachfrage im Dekanat wurde mir mitgeteilt, dass ich statt dem Seminar die Diplomprüfung machen müsse. Seminar wird ja auch nicht mehr angeboten. Offenbar wurde die Vorlage also länger nicht überarbeitet...
    • "The structure of the thesis is predetermined.", gefolgt von der vorgegebenen Struktur: Introduction, State of the art, Methodology, ... - Ich dachte, ich soll meine Arbeit selbst schreiben!? Erst wollen's ein Inhaltsverzeichnis bevor ich auch nur weiß, ob ich die Arbeit überhaupt machen darf, und dann muss ich mich eh an den Schmarrn halten? Tatsächlich?
    • "Regular meetings between the advisor(s) and the author have to take place" - Was heißt "regular" und wer kontrolliert das? Bisher wurde das in meinem Fall (sinnvollerweise, wie ich meinen möchte) so gehandhabt, dass ich mich melde, wenn ich was brauche, oder mein Betreuer sich meldet, wenn er was sehen möchte, und so redet man sich halt zusammen. Wir hatten eigentlich keine fixen Dates bei Kerzenschein, oder was auch immer man dann "regelmäßig" machen sollte.


    Wenn wer was zu einem oder mehreren dieser Punkte weiß, ich bin dankbar für Meinungen und Ratschläge!


    Danke,
    onkel_keks

    [chaas4747]: What the hell is a defence?
    [dermalin3k]:
    It's that wall in deyard between dehouses.

  • Ich habe meine Diplomarbeit zwar noch nicht beim Dekanat eingereicht, aber sie ist fertig und mein Betreuer hat sie bereits durchgelesen. Da er schon seit langem an der TU ist und schon viele Diplomarbeiten betreut hat gehe ich davon aus er hätte mich darauf aufmerksam gemacht wenn meine Arbeit gegen irgendwelche Regeln verstoßen würde. Also hier wie ich die einzelnen Punkte bei mir umgesetzt habe:
    1. Ich habe auch nur einen Betreuer, was so weit ich weiß auch kein Problem sein sollte.
    2. Das mit den 6 Monaten habe ich noch nie gehört. Bei mir ist es sich zwar knapp in dieser Zeit ausgegangen, aber ich kenne auch andere Studenten die schon deutlich länger daran arbeiten. Das ist entweder veraltet oder Blödsinn.
    3. Hab beim Anmelden auch keinen abgegeben. Scheint ebenfalls veraltet zu sein.
    4. Das Seminar gibt es nicht mehr. Also auch veraltet.
    5. Eine Diplomarbeit enthält diese Punkte im Normalfall ohnehin, aber mir wär keine Regel bekannt die vorschreibt, dass die Struktur genau so aufgebaut werden muss. Habe ich nicht gemacht und mein Betreuer hat es so akzeptiert.
    6. Wohl eher ein Wunsch als eine Regel :)


    Die Informationen zur Diplomarbeit sind generell sehr konfus. So ist auf der Dekanatswebseite immer noch die Regel davon, dass man das Seminar für Diplomanden absolvieren muss, obwohl dieses nun seit 2 Semestern nicht mehr Pflicht ist. Die Informationen aktuell zu halten scheint beim Dekanat keine all zu hohe Priorität zu haben.

    Aus 100% Apfelsaftkonzentrat. Kann Spuren von Nüssen enthalten.

  • Danke für die (beruhigende ;)) Antwort, meine DA würd' sich zwar wahrscheinlich auch in 6 Monaten ausgehen, aber den Zwang dazu brauch ich nicht.


    Und ich kann dir 100% Recht geben, was verbindliche Informationen zur DA angeht. Die Dekanats-Website sagt A, die Dekanats-Mitarbeiterin sagt B, der Dekan sagt C und dein Betreuer ist überhaupt von 'ner anderen Fakultät und inzwischen gibt's eh auch schon wieder ganz neue Regeln. Das ist wohl die eigentliche Herausforderung bei der DA :)


    Freut mich jedenfalls, dass das offenbar doch nicht alles so "eng" gesehen wird, die komische Vorlage hat mir da schon ein bisschen Angst gemacht.


    Besten Dank nochmals!

    [chaas4747]: What the hell is a defence?
    [dermalin3k]:
    It's that wall in deyard between dehouses.