Restaurant Viereck sucht Teammitglied im Bereich Softwareentwicklung

  • Software-Entwickler
    Bist du auf der Suche nach etwas völlig Neuem?
    Willst du mit einem jungen Team Pionierarbeit im Bereich der Software Entwicklung leisten?
    Wir sind 4 Jungunternehmer, die im April 2012 Wiens erstes Tablet Restaurant eröffnet haben und unsere Vision vom elektronischen Restaurant seit 3 Monaten erfolgreich betreiben.
    Doch damit nicht genug, wir möchten dieses Konzept nun auch für andere Branchen weiterentwickeln und genau darum sind wir auf der Suche nach jungen, dynamischen Entwicklern, die uns dabei unterstützen.


    Wir suchen…


    • ein motiviertes Teammitglied
    • mit ausgeprägten Programmierkenntnissen im Bereich Web- und Softwareentwicklung
    • sowie Datenbankprogrammierung
    • der viel drauf hat und viel erreichen will
    • im Ausmaß von 20-30 Stunden pro Woche



    Wir bieten….


    • „arbeiten“ in einem kreativen und spannendem Umfeld
    • eine flexible Arbeitsgestaltung
    • Mitsprache bei relevanten Entscheidungen
    • eine Beteiligung am Unternehmen/Restaurant
    • und natürlich sehr gutes Essen J



    Deine Tätigkeit:


    • Weiterentwicklung des Tablet-Ordering Systems (Interface, Datenbank, Backend…)
    • Möglichkeit zur Entwicklung von restaurantrelevanten Softwarelösungen
    • Mitarbeit am Aufbau eines vetriebsfähigen Tablet-Ordering Konzepts (Hardware & Softwarelösung, Netzwerktechnik, Geschäftsmodell…)


    Falls du also neugierig geworden bist oder jemanden kennst, der zu uns passt, dann melde dich einfach unter mueller@4eck.at. Wir würden uns freuen dich kennen zu lernen!

  • Erste Aufgabe der neuen Mitarbeiterin/des neuen Mitarbeiters: eine barrierefreie Version von http://www.4eck.at entwickeln.


    Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass Menschen, die im Bezug auf Internetnutzung physisch behindert sind, nicht zur Zielgruppe eines Restaurants gehören, das sich über die Bedienung eines Tablets definiert.
    Wär natürlich schön wenn alles barriefrei wäre, aber Aufwand/Nutzen und so.

  • Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass Menschen, die im Bezug auf Internetnutzung physisch behindert sind, nicht zur Zielgruppe eines Restaurants gehören, das sich über die Bedienung eines Tablets definiert.


    Ach, es gibt Szenarien. Zum Beispiel Sehbehinderte, die mit Freunden hinwollen und sich vor Ort dann eh helfen lassen können, sich aber gern vorher online informieren möchten. Oder auch ohne Freunde, es gibt ja wohl Personal. Und man kann in den Bestellapps auf den Tablets ja die Schriftgr... oh. Man kann nicht?


    Vielleicht würde man auch informativen Text gern von Suchmaschinen indizieren lassen oder so.


    Quote

    Wär natürlich schön wenn alles barriefrei wäre, aber Aufwand/Nutzen und so.


    Der Aufwand, die Bilder, die Text darstellen, mit einem alt-Text zu versehen? :)

  • Wir verwenden Android Tablets, aktuell läuft das ganze als Website und wird in einem Webview App dargestellt. Für die Zukunft gilt es jedoch auch zu überlegen, ob es nicht auch sinnvoll wäre komplett auf eine App umzustellen. Wir haben leider keinen im Team mit Programmierskills. Das aktuelle System wurde von einem Freund programmiert, der aber aus beruflichen Gründen so gut wie keine Zeit mehr hat, am System weiter zu arbeiten bzw. es marktreif zu machen.

  • Die Homepage, die Mobileversion und co. sollen natürlich mittelfristig auch völlig überarbeitet und deutlich verbessert werden, jedoch waren wir in den vergangenen Monaten aus zeitlichen Gründen oft dazu gezwungen an den Baustellen zu arbeiten, die gerade am dringendsten waren.