TGI für Winf 3 ECTS -> 6 ECTS?

  • TGI von 3 auf 6 ECTS? 16

    1. Ja (11) 69%
    2. Nein (4) 25%
    3. Ma wuascht (1) 6%

    Hi!


    In der letzten Stuko wurde der Vorschlag eingebracht, die LVA TGI für Winf von 3 ECTS auf 6 ECTS aufzuwerten. Als Grund für diese Änderung wurde von der LVA Leitung der leichtere Anschluss an die späteren Themen genannt. Wenn man also das Hintergrundwissen zu Schedulern, etc. kennt, fällt es einem demnach leichter Scheduler zu verstehen.


    Was haltet ihr davon?


    Es sollten bitte nur Winfler abstimmen und keine Infler die uns was auswischen wollen :P

  • Hey,


    ich mach mal den Anfang. Mich hat es ehrlich gesagt schon immer sehr gewurmt, dass es einige für Winfler "angepasste" (ich sag mal ganz salopp "leichtere") Fächer gegeben hat (abgesehen davon, dass man sich dann von den anderen Inflern oft anhören kann: "Ja ihr Winfler habts das ja gar net, seids froh, weil ihr habts es viel einfacher, etc.") Sicher freut man sich zunächst, aber ich weiß noch, welch ein Krampf gewisse Sachen danach für mich waren (z.B. Verteilte Systeme), weil ich gewisse Dinge nachlernen musste und wir nicht richtig auf solche Fächer vorbereitet wurden (im Gegensatz zu bspw den Kollegen aus dem SE-Zweig). Es heißt ja auch "Technische Grundlagen", die sollte mMn jeder Informatiker haben. Ich hab mich ja bewusst für das Studium auf der TU entschieden, weil ich mehr von der technischen Seite mitbekommen wollte, sonst wär ich wohl auf die WU gegangen. Ich verstehe sowieso nicht, warum es Fächer, wie Statistik gibt, wo man eine Übung + VO-Prüfung (schriftl.) + VO-Prüfung (mündlich) machen muss, aber technische Grundlagen zur Hälfte gestrichen / vereinfacht werden (gut, will jetzt keine Diskussion darüber anzetteln, wie sinnvoll Stat ist, aber der Grundgedanke zählt). Die Frage ist natürlich wiederum, was einem dann als technische Grundlagen "verkauft" wird ;)


    Aber grundsätzlich von mir ein klares JA.

  • Ich hab damals freiwillig die Inf Variante gemacht und hab das eigentlich nicht bereut. Ein paar Dinge sind nice to know, und die zusätzlichen 3 ECTS sind eigentlich leicht verdient, weil soviel weniger ist der Winf Teil auch nicht.


    Ich enthalte mich aber einer Stimme(wähle "Ma wuascht"), grundsätzlich finde ich schadet es nicht die Dinge aus dem Inf Teil zu wissen, als überlebenswichtig stufe ich sie aber nicht ein. Darum finde ich sollte die Wahl erhalten bleiben, wen es interessiert der kann ja eh die große Variante machen und die überschüssigen 3 ECTS als Freifach verwenden.

  • Schwierig zu sagen, ohne die genauen Unterschiede der Versionen zu kennen. Was imho nicht unbedingt behandelt werden müsste sind div. Themen mit starkem "techn. Informatik"-Bezug (Gatterschaltungen (Addierer, Codierer, Multiplexer, ...) - eine Kombination aus altem 3-ECTS-ETI und einem verkürzten GDI (div. Grundlagen) wär denk ich ideal.


    Um ehrlich zu sein wüsst ich aber auch nicht, auf welche Fächer mich das großartig hätte vorbereiten sollen (nur um auf der Argumentationslinie zu bleiben - natürlich gibt es auch andere Gründe, um ein Fach auszuweiten); ich hab damals das komplette ETI-Buch gelesen und hab mittlerweile Verteilte Systeme und ähnliches durch (Scheduler schön und gut, aber das ist wirklich kein Problem schnell autodidaktisch durchzunehmen und war in der 3-ECTS-Version auch dabei). Auch wenns nicht schlecht wäre gewisse Themen mal gehört zu haben, sollte man dazu sagen, dass es auch an jedem selbst liegt, wieviel man mitnehmen möchte. Ob man nur das absolute Minimum irgendwie durchbringt oder sich damit ausführlichst beschäftigt, auch wenn es nur als Freifach oder nicht einmal das nutzbar ist. Muss jeder selbst wissen, was er mit seinem Studium anfangen will.

  • Ich möchte dazu auch sagen, dass es sehr ungerecht ist, dass Winfler 3 ECTS weniger bekommen, dafür dass sie bloß einen Test weniger (2 anstatt 3 Tests) machen müssen und noch dazu ist der Teststoff des 2. Tests wohl allgemein eher einfacher und grundlegender als der Stoff vom 1. und 3. Test (Gatterschaltungen, Flip-Flops, Schmitt - Trigger etc.). Ich hielte eine Aufwertung für sinnvoll, da sich meines Erachtens das Plus an Arbeitsaufwand für 3 zusätzliche ECTS in Grenzen hält und es einfach zur Fairness beitragen würde, denn schon eine einfache Milchmädchenrechnung zeigt, dass wenn man sich bloß 1/3 der Tests spart, dafür jedoch die Hälfte der ECTS gestrichen bekommt etwas nicht stimmen kann.
    Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob die Abstimmung diesen Aspekt überhaupt berücksichtigt , oder ein Ja in die Richtung missverstanden wird, dass Winfler derzeit bevorzugt sind. Aus meiner Sicht ist nämlich derzeit genau das Gegenteil der Fall und der Arbeitsaufwand steht in keiner Relation zu den ECTS.

  • Ich finde es überhaupt nicht sinnvoll, dass wir die gleiche LVA mit der andere Informatikern besuchen,weil es irgendwie komisch ist wegen der Unterbrechung.Am Anfang machenwir was und Übungen besuchen dann kommt eine riesen Pause dazwischen, da kann man nicht das gefühl haben, dass TGI noch läuft. Dann beginnt es wieder plötzlich, da muss man sich viel bemühen um wieder dran zu bleiben. Zusätzlich dazu kriegt man weniger ECTS als man kriegen sollte. TU ist leider immer so.

  • Wäre es nicht am besten, wenn man selbst die Wahl hat? Die 3 zusätzlichen ECTS könnten als (qualifikationsübergreifendes) Freifach angerechnet werden und wenn jemand den Informatik-Teil nicht machen möchte, dann hat er auch keinen Nachteil. Als ich damals ETI gemacht hab, wusste ich gar nicht, dass man die 6 ECTS-Variante machen konnte und scheinbar wars mithilfe der Punkte des Informatik-Teils einfacher (oder maximal gleich schwer) positiv zu werden.


    Da ich Verteilte Systeme noch vor mir hab, kann ich dazu nichts Näheres sagen, aber es schadet nie eine Wahlmöglichkeit zu haben (falls das organisatorisch möglich ist).

    That awkward moment when you realize everyone on this board knows more about a test/homework than you do.

  • Bin dafür, Mikro16 und ein Übungstest mehr wären nicht Welt gewesen.. - Die Frage ist halt, was man dafür abwertet - oder ist der Bac dann 183 ECTS gg



    Edit: Die Automaten muss man sowieso auch in FMOD Lernen und manchen hat es in FMOD geholfen, wenn sie die Automaten auch schon in TGI gemacht haben. - Daher muss man das meiste so und so lernen...