Systemplanung und Simulation, VO (Was war so in der Prüfung dran)

  • Hi,


    ich wollte mal fragen was so in der Prüfung von Systemplanung und Simulation, VO am 17.04.2012 so dran war.
    Welche Schwerpunkte wurden gesetzt, war sie leicht/schwer? Erinnert ihr euch evtl noch an ein paar Fragen?


    Danke im voraus

  • Hier die Fragen vom 17.04.2012 - leider etwas zu spät, aber für die nächste Prüfung:



    • Arten von Modellen in Simulationsstudien (mind. 4)
    • Konzeptuelles Modell (Definition, Beschreibung)
    • Unterschiede zw. diskreter und kont. Simulation
    • Kendall-Lee-Notation + Bspl
    • Anpassungstests (Aufzählung + Beschreibung/Unterschiede)
    • Unterschiede Warteschlangenmodell & diskrete Simulation
    • 4(?) Eigenschaften der GPSS-Transaktionen
    • Beschreibung Hybridrechner
    • Systemdynamik: Regelung vs. Steuerung
    • Grundelemente der Systemdynamik (grafisch + beschreiben)
    • Vorteil von Pseudozufallszahlen
    • Zuordnen: pdf bzw. pmf zu diversen Verteilungen
    • Nachteil der Normalverteilung in der Praxis
    • Rechenbeispiel Warteschlangentheorie (Taschenrechner !)


    Zeit sind 2 Stunden, aber man benötigt eher nur 1h (wenn man gelernt hat).
    Bei uns hat der Prof. angekündigt, dass viel "zum Überlegen" und daher weniger zum Auswendiglernen kommen wird - wenn man sich die Fragen oben mal anschaut wird klar, dass das nicht ganz stimmt.

  • Organisatorische Infos gabs kaum, und die Termine stehen ja im TISS. Das einzige, was ich mir gemerkt hab, ist, dass am Ende der VO auch diejenigen, die die Uebung nicht machen, in der Lage sein sollen, praktische Aufgabenstellungen zu loesen.


    Ich war aber nur bis um 12 da, ob danach noch was wichtiges kam weiss ich nicht

    Ex-PP-Tutor und genereller [strike]Besser[/strike]Schlechterwisser

  • Laut Professor kommen keine Berechnungen zum Test, was aber nicht heißt das keine Fragen zu Formel/Berechnungsmethoden kommen können. Bei der Vorlesung hat er erwähnt, das Unterschiede zwischen einzelner Simulationsmethoden wichtig sind und das mit pdf vs. pmf + Verteilungsfunktion, Nachteil von Normalverteilung... etc.
    Das Kapitel "Statistik und Simulation" (Seite 40-66) haben wir in der Vorlesung nicht durchgenommen - habe es auch so verstanden, dass es nicht zur Prüfung kommt, kann es abr auch missverstanden haben


    LG Meltrix

  • Ich bin gestern angetreten und die Beispiele von f.l.o. und die von VoWi vom 15.4. decken eigentlich alles recht gut ab. Wenn man die Beispiele beantworten konnte, dann hat man mehr als 75% der gestrigen Prüfung abgedeckt (wenn nicht 100% - leider kann ich mich nicht mehr daran erinnern, was genau gekommen ist).


    Allerdings obwohl der Professor während der Vorlesung explizit gemeint hat, dass es KEINE Rechenbeispiele zur Prüfung kommen, sind Rechenbeispiele gekommen und zwar haben sie 6 Punkte (also ca. 10% der Gesamtpunkte) Wert gehabt. Da er während der Vorlesung gemeint hat, dass es keine Rechenbeispiele kommen, habe ich auch meinen Taschenrechner zu Hause gelassen und mir den Stoff auch nicht so genau angeschaut...


    EDIT (2. Juli):


    Noten sind gestern Nachmittag angekommen. Prüfung war am 26.6., hat also fast genau 5 Tage gedauert.

  • weisst jemand das Antwort der Frage : GPSS Elemente zu realen Elementen(Kunde, Störung, Parkplatz, Aktenordner, ...) zuteilen ?



    Hab damals bei der Prüfung Kunde -> Transaktion, Störung -> Zufallsvariable, Parkplatz -> Storage und Aktenordner -> Storage hingeschrieben, ob es richtig kann ich aber nicht garantieren. Ist auch fraglich ob mit Parkplatz nur ein einzelner Parkplatz für ein Auto gemeint ist (wäre dann eher Facility) oder ob ein großer Parkplatz für mehrere Autos gemeint ist.

  • Hab damals bei der Prüfung Kunde -> Transaktion, Störung -> Zufallsvariable, Parkplatz -> Storage und Aktenordner -> Storage hingeschrieben, ob es richtig kann ich aber nicht garantieren. Ist auch fraglich ob mit Parkplatz nur ein einzelner Parkplatz für ein Auto gemeint ist (wäre dann eher Facility) oder ob ein großer Parkplatz für mehrere Autos gemeint ist.


    calculator, darf ich fragen wieso hast du störung->Zufallsvariable gemacht ?

  • calculator, darf ich fragen wieso hast du störung->Zufallsvariable gemacht ?


    Ehrlich gesagt weils einfach passt, keine gute Wahl für Störung sind meiner Meinung nach Transaktion, Storage und Facility und viel mehr bleibt dann nicht mehr über. Störungen treten ja mehr oder weniger zufällig auf und können daher mit Zufallsvariablen simuliert werden. Wenn du einen besseren Tipp hast kannst du ihn gerne hier posten, wie gesagt, kann nicht versprechen dass meine Antworten stimmen.