Fragen zur Prüfung

  • Dann stehl ich deine Frage mal ganz frech. Ich verstehe, dass man ihn benutzt wenn man alle von etwas haben will, aber die formale Erklärung verwirrt mich total :(



    EDIT: jetzt sollte es hoffentlich stimmen!


    ich hab das so verstanden:


    1. Die Attributmenge der rechten seite muss teilmenge der linken seite sein.
    2. Ausgabeattribute sind alle attribute die links abernicht in rechts enthalten sind. (also sozusagen wird L ohne R projeziert)
    3. die ergebnistupel sind all jene Tupel, welche in den Attributen L ohne R alle Werte enthalten die auch in R sind.
    Beispiel:


    L (dividiert durch) R


    L hat die Atribute AB und R die Attribute B


    Code
    1. L: | R:
    2. A B | B
    3. ------+-----
    4. 1 1 | 1
    5. 2 1 | 2
    6. 2 2 |
    7. 4 2 |


    Das ergebnis wäre also:


    A
    ---
    2


    ich hoffe die erklärung stimmt so, zumindest verstehe ich es so von folie 47(relationenmodell)

    Edited 4 times, last by QWE ().

  • QWE


    ich sehe das etwas anders - angelehnt an das Bsp im Buch S. 96: Da werden nur (in deinem Fall aus Spalte A aus L) jene Tupel gewählt, die (in B aus L) alle Tupel aus B von R enthalten.


    Was meiner Meinung nach bei deinem Bsp. kein einziges ist. Weil weder A 1,2,3,4 haben in B sowohl 1,0,2, als auch 5 stehen.


    Da trau ich mir aber keine Garantie geben.



    trambampolin
    Beim Synthese Alg. muss der Schlüssel in den neuen Relationenschemata enthalten sein. Ist das der Fall bin ich begeistert und kann aufhören; wenn nicht, muss ich ihn extra anfügen, weil ich ihn brauche.

    Einen Gescheiten kann man überzeugen, einen Dummen muss man überreden.

    Edited once, last by whoknows ().

  • Muss beim Synthese Algorithmus der Ursprungsschlüssel in den neuen Relationsschemen nur enthalten sein, oder dort selbst Schlüssel sein?


    In den alten Prüfungen wurden auch die neuen Schlüssel Unterstrichen, die für jede neue Etität galten. Ich glaube, dass das in der Angabe spezifiziert wird, wie bei der Prüfungen (geben sie ALLE schlüssel an)


    Und ja, wie whoknows bereits gesagt hat, falls der Ursprungschlüssel nicht in einer dieser Entitäten ist, muss eine neue erstellt werden, mit dem Schlüssel


    EDIT:
    whoknows


    Naja da könntest recht haben, bin mir aber nicht so sicher.


    Wie ich es verstehe:


    Zuerst muss ein "Partner" in beide B-Spalten gefunden werden. In unseren Fall ist es 1 und 2 die in beiden B-Spalten vorkommen. OK, dann schaue ich in A, ob das gleiche beliebige Wert steht für beide Tupel (die mit dem gefundenen Partner). In ein Tupel steht bei A ein 1er und in den anderen Tupel steht ein 3er, also die Werte sind nicht gleich un das Ergebnis ist 0.


    Würde zB in A folgendes stehen (1,2,1,4), also statt 3 ein 1, dann würde man als Ergebnis A(1) bekommen.


    Oder, kommt eh gleich 0 raus, da nicht alle B-Werte von R, auch in L zu finden zind?
    In den Folien steht bei der Definition
    "Seien R; S Relationen... R / S wenn es fur jedes Tupel s "element von" S ein Tupel r "element von" R gibt.


    Was meint ihr?

  • Du darfst denke ich schon Beispiele raufschreiben, hab ich auch gemacht, es steht nur das du keine MUSTERLÖSUNGEN raufschreiben darfst, ich hab halt die aus den Folien genommen


    Musterlösungen =/= Mustervorlagen


    was schreibt ihr eigentlich so auf eure Schummelzettel?


    Bedingungen für Normalformen und bisschen Rel. Algebra

  • Hallo.


    Vielleicht liest das hier ja noch jemand.
    Ich überlege schon ständig und kann mich einfach nicht entscheiden, ob
    ich den Multiple-Choice-Test absolvieren soll und damit ein Zeugnis riskieren.
    (Habe nur noch bis morgen Zeit, um mich zu entscheiden).


    Daher meine Frage:
    Wie lange braucht man ca. für das 2.te Übungsblatt?
    Ist es möglich SQL in kurzer Zeit sich anzueignen?
    Schafft man die Beispiele ohne viel Hilfe?
    Ist SQL-Lernen so intensiv, dass andere Hammer-Fächer wie TGI nicht viel Platz finden?


    Zu meinen Kentnissen:
    Ich bin den Stoff in den Semesterferien schon mal ein bisschen durchgegangen
    und habe mich durch alte SQL-Lösungen durchgearbeitet und sie nachvollzogen, aber nicht
    selbst gelöst.


    Vielleicht hat jemand hilfreiche Ratschläge. Danke :)


  • Solche Fragen sind immer schwer zu beantworten. Keiner weiß, wie schwer/leicht du dir mit SQL tust.
    Ich kenn Leute, die können in Java programmieren wie die Weltmeister, scheiterten aber kläglich am SQL Test (und umgekehrt).
    Meiner Meinung nach machts einfach die Übung. Viel Zeit investieren und üben üben üben.


    Der Rest ist nicht so wirklich schwer. Wenn man OOM gemacht hat und beherrscht, sollte man die ERR auch können. Schlüssel und Normalformen sind ein wenig tricky aber wenn man den Kniff herausen hat, nicht so schwer.
    Rel. Algebra (zumindest für mich) isn Thema für sich, check das noch immer nicht ganz.


    Ansonsten: Wie überall auf der Uni. Zu ner Lern und Übungsgruppe dazu hauen, dann klappts auch leicht mit dem Übungsblatt und der LV. Im Forum wird dir sowieso auch immer geholfen ;)

  • Wie lange braucht man ca. für das 2.te Übungsblatt?


    Ich habe so ca. eine Woche dafür gebraucht, wobei ich eher langsam vorgegangen bin, weil wir es damals in den Ferien bekommen haben. Täglich habe ich mich ca. eine halbe Stunde damit beschäftigt,.. aber das zweite Übungsblatt war, im Vergleich zum ersten, schon recht einfach.



    Ist es möglich SQL in kurzer Zeit sich anzueignen?
    Schafft man die Beispiele ohne viel Hilfe?
    Ist SQL-Lernen so intensiv, dass andere Hammer-Fächer wie TGI nicht viel Platz finden?


    Das kommt darauf an, was du unter "kurzer Zeit" verstehst ;) In der Übung hat es ein Bsp gegeben, dass nur aus SQL-Anfragen besteht, und im System gab es noch genug Bsp zum Üben. Ich habe bei der Übung nur die Hälfte der SQL-Bsp geschafft, bin aus Zeitmangel mit nur dem Wissen, zum SQL-Test angetreten und hab es um einen Punkt verpasst. Dann habe ich 2 Tage lang nur SQL gelernt, und hatte mehr als genug Punkte.
    Vor dieser LVA habe ich nicht einmal gewusst, was SQL überhaupt ist, also ist es sicher nicht so schwer. Die Übungen habe ich alle ganz alleine zusammengebracht, zwar mit vielen Fehlern, aber danach wurde mir immer alles klar :)
    So viel Zeit beansprucht das Fach eher nicht, wenn du Fmod gemacht hast, kannst du den Aufwand damit vergleichen.



    Zu meinen Kentnissen:
    Ich bin den Stoff in den Semesterferien schon mal ein bisschen durchgegangen
    und habe mich durch alte SQL-Lösungen durchgearbeitet und sie nachvollzogen, aber nicht
    selbst gelöst.


    Vielleicht hat jemand hilfreiche Ratschläge. Danke :)


    Im Allgemeinen war Dmod, meiner Meinung nach, eher ein angenehmeres Fach. Also wenn du dich schon einmal ein wenig damit beschäftigt hast, sollte es auf jeden Fall kein Problem sein. Mir hat das Übungsbuch von A.Kemper sehr geholfen, das gibt es zahlreich in der Bibliothek, und dort sind einige Bsp durchgerechnet und erklärt, auch zu SQL ist dort sehr viel beschrieben.

    "If you can dream it, you can do it."

    -- Walt Disney
    ʘ‿ʘ

  • Habe die LVA letztes Semester mit absolut keinen Vorkenntnissen gemacht und mit einem 3er abgeschlossen. Meine Erfahrungen: Für die Übungsblätter braucht man schon jeweils mindestens 1 Tag. Auf jeden Fall im Forum oder mit Kollegen die Ergebnisse vergleichen. Am besten du löst das ganze in einer Lerngruppe, das geht am schnellsten und man lernt immer was dabei. Die SQL Abfragen für das Übungsblatt habe ich nicht alle hinbekommen, die meisten haben aber gepasst. Für den SQL-Test habe ich die Musterprüfungen durchgearbeitet, die zur Verfügung gestellt werden. Dabei ging es mir eigentlich ziemlich mies, hab kein einziges Mal genug Punkte geschafft, um beim echten Test positiv zu sein. Ich ging mit einem schlechten Gefühl zum Test, fand die Aufgaben aber dann leichter als beim Üben und hab glaub ich 22 von 25 Punkten bekommen. SQL lernen ist nicht soo zeitaufwendig, wie gesagt, einfach die Mustertests durchgehen. Die Prüfung am Schluss hatte dann ähnliche Aufgaben wie die Übungen, es sind auch einige alte Prüfungen online. Die schauen eh immer gleich aus. Von denen hab ich dann einige durchgearbeitet. Probiers einfach, du kannst die LVA eh 5x machen :)

  • Vielen Dank für eure tollen Tipps. Hat mir wirklich sehr geholfen.
    Ich habe mich nun entschieden, die LVA auf nächstes Semester zu verlegen.
    Weil hier ja, wie ihr schreibt, die Übung das A und O ist und man viele SQL Beispiele machen sollte, und ich aufgrund von anderen Prüfungen in der Zeit
    nicht so viel üben werden können. Im Sommer kann ich das dann tun.
    Danke nochmal!

  • kannst dich nur mit einer Mail an das Institut wenden und am besten eine bessere Ausrede als "vergessen zum anmelden" haben.


    hört sich hart an aber ist leider meist auch hart. würde ich so schnell wie möglich machen.


    viel glück dabei ;)