Übergangsbestimmungen

  • Liebe Leute, ich studiere seit 2002 Informatik und hab schon den Software Engineering Bachelor. Jetzt wird es höchste Zeit dass ich auch meinen Master fertig mache, daher bastle ich wie wild an meiner Diplomarbeit. Die neuen Übergangsbestimmungen machen mir das Leben jetzt nicht leichter (vor allem das Damoklesschwert der Diplomprüfung, das ja wenn ich es richtig verstehe aber erst Ende November auf mich fallen würde..?) und ich würde gerne überprüfen, ob ich eh wirklich alle Zeugnisse hab die ich zum Einreichen des Studiums brauche.


    Dazu hätte ich aber gern Hilfe, ich weiß nicht ob ich mich durch diesen Dschungel durchsehe. Kann sich jemand der sich halbwegs gut mit dem Studienplan auskennt (oder in der selben Situation war) 1-2 Stunden Zeit nehmen und mit mir alles durchgehen? Ich wäre äußerst dankbar für jede Hilfe und bezahle auch gerne, wahlweise in Bier, Mittagessen oder auch in Cash (wieviel, ist Verhandlungssache). Bitte erhört meinen Hilfeschrei :)

  • Eine Frage zum neuen Visual-Computing-Master.


    Computergraphik2 ist nicht mehr Pflicht bzw. wurde als Computergraphik in den Bachelor verschoben, soweit ich das verstanden habe. Ich bin derzeit noch für den Software-Engineering-Bachelor inskribiert. Für den früheren CG-Master war ich nicht inskribiert. Somit kann ich mir die Übergangsbestimmungen nicht zunutze machen.


    Ich hab nun allerdings im Hinblick auf den CG-Master Computergraphik2 bereits im Bachelor absolviert (LU und VO). Das ging ja bis jetzt immer...also im Bachelor Master-LVAs absolvieren (natürlich ohne rechtliche Absicherung des Studienplans, etc.). Nachdem es die LVA nicht mehr in der Form bzw. dem Titel im Visual-Computing-Master geben wird, kann ich Computergraphik2 nur mehr für meinen SE-Bachelor verwenden - ist das richtig?



    Du solltest dir folgende Regelung zunutze machen können:



    Quote

    (3) Studierende dieses Masterstudiums, die von Absatz 2 nicht erfasst werden, die aber bereits
    vor Wintersemester 2011 alte Lehrveranstaltungen absolviert haben (Stoffsemester des Zeug-
    nisses SS2011 oder früher), können diese gemäß der folgenden Äquivalenzliste anstelle neuer
    Lehrveranstaltungen verwenden und den Prüfungsfächern des neuen Studienplans zuordnen.


    Nur damit ich alles richtig verstehe! Diese Regelung gilt aber nur für die Computergraphik2 Vorlesung, weil die Übung kommt in den Übergangsbestimmungen und folglich in der Äquivalenzliste gar nicht vor. Richtig?

  • einmal probier ichs noch:


    Dazu würde ich in den Übergangsbestimmungen zu deinem Studium nachschaun.


    Als was brauchst dus denn? Als Softskill? Dann sind lt. Übergangsbestimmungen für die Bachelorstudien alle LVAs aus dem alten, als auch dem neuen Katalog verwendbar.

    Have a break - have a Kit.kate :P

  • ich bräuchts als Wahlveranstaltung, so wie sie auch im Katalog steht ("VU Vertrags- und Haftungsrech") nur ist meine Frage eben ob das gleich der "VO Vertrags und Haftsungsrecht für Ingenieure" ist?



    Das is ne schwierige Frage... Es werden beide Veranstaltungen noch angeboten (1x im WS, 1 x im SS). Der Lehrinhalt und Modus unterschieden sich nur geringfügig.
    Ich denke, da wirst du wohl oder übel zum Dekan gehen müssen und fragen ob dies für dich so anrechenbar ist. Das is schon ein sehr spezieller Fall (und hat auch nix mit den Übergangsbestimmungen zu tun)

  • Hi,


    habe mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, also falls schon irgendwo die Antwort steht, bitte posten. Thx.


    Ich habe folgendes Problem. Zurzeit studiere ich Software & Information Engeneering. Für kommendes Semester habe ich mich zusätzlich für Technische Informatik als Nebenstudium angemeldet.
    Ich habe Herrn Uwe Egly eine Email geschrieben, ob ich die LVAen, die überlappen, anrechnen lassen muss. Er hat mir geantwortet, dass das nicht nötig sei.
    Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich erst für nächstes Semester in Technischer Informatik angemeldet bin, infolgedessen treten ja nicht die Übergangsbestimmungen da für mich in Kraft. Aber sämtliche LVAen habe ich ja im alten Studienplan abgeschlossen, weshalb die eine andere ECTS Anzahl haben und auch anders heißen?!


    Treten für mich ebenfalls die Übergangsbestimmungen in Kraft, obwohl ich erst für 2011WS angemeldet bin? Oder wie sollte ich das sonst lösen?
    Ich habe bereits Herrn Uwe Egly eine Email geschrieben, aber hoffe, hier früher eine Antwort zu bekommen ;)


    lg

    "The quieter you become, the more you are able to hear."
    -------------------------------------------------------------------------------------

  • wie wärs mit lesen der übergangsbestimmungen? das hilft meistens, so auch hier.


    Quote

    Die Übergangsbestimmungen gelten für Studierende, die den Studienabschluss gemäß neuem
    Studienplan an der Technischen Universität Wien einreichen und die vor dem 1.7.2011 zu
    einem Bachelorstudium der Informatik an der Technischen Universität Wien zugelassen waren.


    jperl

  • Haha du bist Lustig, das heißt ich muss 90 ECTS nochmal die gleiche LVAen machen? oO

    "The quieter you become, the more you are able to hear."
    -------------------------------------------------------------------------------------

  • ok, dann schreibe ich dir nochmal einen ganz anderen satz aus den übergangsbestimmungen hin. vl verstehst du es mit dem hier besser ;)
    lies ihn dir doch wie vorgeschlagen einfach mal durch. das hilft echt.


    Quote

    Die Übergangsbestimmungen gelten für Studierende, die den Studienabschluss gemäß neuem
    Studienplan an der Technischen Universität Wien einreichen und die vor dem 1.7.2011 zu
    einem Bachelorstudium der Informatik
    an der Technischen Universität Wien zugelassen waren.

    jperl

  • omg jaja, "wer lesen kann, ist klar im Vorteil" :D Epic Fail...


    Danke dir ;)

    "The quieter you become, the more you are able to hear."
    -------------------------------------------------------------------------------------

  • Ich hab da mal ne Frage zum "Seminar für DiplomandInnen"..


    Dieses dürfte es ja nicht mehr wirklich geben, zm ist es in diversen Mastern nun nicht mehr gelistet.. Jetzt treten aber bei mir, insgesamt 3 Fälle auf...


    1.) Studiere ich Information & Knowledge Management, hier ist es natürlich noch Pflicht..


    2.) Studiere ich Wirtschaftsinformatik, hier gibt es lustigerweise ein "MTD/SEM - Seminar for Master Students" laut LogicWiki


    3.) Studiere ich SE/CI wo es kein solches Seminar mehr zu geben scheint..


    Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich mir für 1,2 von dem jeweiligen Betreuer halt einfach noch ein solches Zeugnis ausstellen lassen muss, aber für 3 nicht?


    lg


    Edit:


    Frage 2..


    Die Regelung, dass mind. 2 Seminare bei SE gewählt werden müssen ist doch Käse.. War ja im 2006er Plan nicht so, wenn ich nun schon fertig wäre hätte ich ja dann einen Mehraufwand, weil ich im schlimmsten Fall 2 Seminare nachmachen müsste.. Weiß da jemand mehr dazu? Bzw. zählt das Seminar für DiplomandInnen ws. nicht zu dieser Menge oder? :D

  • 1.) Studiere ich Information & Knowledge Management, hier ist es natürlich noch Pflicht..
    [...]
    Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich mir für 1,2 von dem jeweiligen Betreuer halt einfach noch ein solches Zeugnis ausstellen lassen muss, aber für 3 nicht?


    Da ich auch IKM studiere, kann ich dir jedenfalls für dieses Fach sagen (sofern ich Prof. Salzer richtig verstanden habe, aber irgendwie ist das auch die einzige logische Konsequenz), dass es unverändert fortgeführt wird. Damit brauchst du für den Abschluss von IKM ein Diplomandenseminar (ich brauch auch eins ;) ).

    Ihr glücklichen Augen, Was je ihr gesehen, Es sei wie es wolle, Es war doch so schön!

  • Hallo,
    ich sitze auch gerade über den Übergangsbestimmungen, für den Medieninformatik Master in meinem Fall, und 3 Sachen sind mir trotz Durchlesens des gesamten Threads leider nicht klar.


    1) kann ich die ergänzenden Pflichtfächer nur als Ersatz für die Pflichtveranstaltungen für das jeweilige Prüfungsfach verwenden oder kann man dies frei wählen?
    z.B. ich hab die nun als ergänzende PF bezeichnete LVA Multimedia Kommunikation gemacht, ich kann diese nun nur als Ersatz für Pflichtfächer aus dem Prüfungsfach "Technologien der Medieninformatik" machen in der Sie aufgelistet ist oder auch für andere Prüfungsfächer?


    2) wenn ein Fach früher mal ein Pflichtfach war und nun ein ergänzendes Pflichtfach ist, kann ich das Fach wenn ich es noch nicht gemacht hab noch absolvieren und als ergänzendes Pflichtfach verwenden oder wäre das nur möglich gewesen bevor der neue Studienplan gültig sein wird?
    z.B. habe die LVA Audio dieses Semester leider nicht machen können und würde sie, wenn sie nächsten Sommer noch angeboten wird, gerne machen, kann ich die LVA dann noch als ergänzendes Pflichtfach verwenden?


    3) Habe ich das richtig verstanden, dass wenn mir bei den Pflichtfächern Stunden fehlen da die neue Version eines bereits absolvierten Fachs mehr Stunden "wert" ist, dass man die fehlenden Stunden mit ergänzenden Pflichtfächern auffüllen muss? Oder können dafür auch Wahllehrveranstaltungen verwendet werden?


    Sorry falls die Fragen schon irgendwo geklärt wurden oder offensichtlich sind, aber die Übergangsbestimmungen verwirren mich mehr als gedacht.
    lg Renai

  • 1) kann ich die ergänzenden Pflichtfächer nur als Ersatz für die Pflichtveranstaltungen für das jeweilige Prüfungsfach verwenden oder kann man dies frei wählen?

    Letzteres.


    z.B. ich hab die nun als ergänzende PF bezeichnete LVA Multimedia Kommunikation gemacht, ich kann diese nun nur als Ersatz für Pflichtfächer aus dem Prüfungsfach "Technologien der Medieninformatik" machen in der Sie aufgelistet ist oder auch für andere Prüfungsfächer?

    Letzteres.


    2) wenn ein Fach früher mal ein Pflichtfach war und nun ein ergänzendes Pflichtfach ist, kann ich das Fach wenn ich es noch nicht gemacht hab noch absolvieren und als ergänzendes Pflichtfach verwenden oder wäre das nur möglich gewesen bevor der neue Studienplan gültig sein wird?

    Sollte möglich sein.


    3) Habe ich das richtig verstanden, dass wenn mir bei den Pflichtfächern Stunden fehlen da die neue Version eines bereits absolvierten Fachs mehr Stunden "wert" ist, dass man die fehlenden Stunden mit ergänzenden Pflichtfächern auffüllen muss? Oder können dafür auch Wahllehrveranstaltungen verwendet werden?

    Um auf die ECTS-Punkte für die Pflichtfächer zu kommen, kannst du nur Pflichtfächer und ergänzende Pflichtfächer verwenden.

  • Nope, nicht ganz. Du brauchst ja Soft Skill-Fächer. ;)



    Ich bin gerade dabei die Übergangsbestimmungen für den Medieninformatik-Bachelor durchzugehen und finde die Regelungen mit den ergänzenden Pflichtlehrveranstaltungen sowie Wahllehrveranstaltungen nicht schlecht.


    Habe trotzdem zwei Fragen:
    1.) Im Punkt (10) steht, dass die Anzahl der ECTS der ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen gemeinsam mit jenem der Pflichtlehrveranstaltungen 137 ECTS oder knapp darüber beträgt. Als Wahllehrveranstaltungen kommen die angeführten Wahllehrveranstaltungen oder die noch nicht gewählten ergänzenden Pflichtlehrveranstaltungen oder bisherige Vertiefungsfächer. Jetzt meine Frage: Kann ich beliebig viele ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen zusätzlich absolvieren um auf die 162 ECTS kommen oder muss ich mich hier an die Regelung wegen den 137 ECTS halten?


    2.) Stimmt meine Annahme, dass bei der Fachübergreifenden Qualifikation und freien Wahl lediglich mind. 3 ECTS aus den Soft Skills Katalog verwendet werden müssen und der Rest (16 ECTS) zB auch Wahllehrveranstaltungen sein können?

  • 1.) Im Punkt (10) steht, dass die Anzahl der ECTS der ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen gemeinsam mit jenem der Pflichtlehrveranstaltungen 137 ECTS oder knapp darüber beträgt. Als Wahllehrveranstaltungen kommen die angeführten Wahllehrveranstaltungen oder die noch nicht gewählten ergänzenden Pflichtlehrveranstaltungen oder bisherige Vertiefungsfächer. Jetzt meine Frage: Kann ich beliebig viele ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen zusätzlich absolvieren um auf die 162 ECTS kommen oder muss ich mich hier an die Regelung wegen den 137 ECTS halten?

    Du musst alle Pflichtlehrveranstaltungen machen und so viele ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen, dass du auf mindestens 137 ECTS kommst. Dann wählst du weitere ergänzende Pflichtlehrveranstaltungen und/oder Vertiefungsfächer, um auf mindestens 162 ECTS zu kommen.


    2.) Stimmt meine Annahme, dass bei der Fachübergreifenden Qualifikation und freien Wahl lediglich mind. 3 ECTS aus den Soft Skills Katalog verwendet werden müssen und der Rest (16 ECTS) zB auch Wahllehrveranstaltungen sein können?

    18 - 3 = 15 ;)


    Und: ja, mindestens 3 ECTS Soft Skills.