Semesterticket bei rückwirkend beantragter Familienbeihilfe

  • Servus.


    Ich brauche euren weisen Rat.


    Ich hab nach 4 Semestern mein Studium nochmal gewechselt, dann wurde mir die Familienbeihilfe aberkannt und zurückgefordert (eh klar).


    Laut help.gv.at krieg ich ab sovielen Semestern im neuen Studium wieder Familienbeihilfe, wie ich im alten war. (zu deutsch: 4 Semester altes Studium, nach 4 Semester im Neuen sollte ichs wieder kriegen.)
    Dafür muss mans natürlich beantragen. Das haben meine Eltern und ich verschwitzt, was nicht so schlimm ist, weil man eh 5 Jahre rückwirkend beantragen kann. Ich bin jetzt im 6. Semester vom neuen Studium, also könnte ich ab September 09 rückwirkend beantragen und es müsste mir zustehen.



    Mein eigentliches Problem ist jetzt, dass ich noch keine neue Inskriptionsbestätigung habe fürs 6. Semester (kann ich dann trotzdem Familienbeihilfe beantragen?) und mir aber trotzdem gern das 50,50€ Semesterticket kaufen würde. Zum Zeitpunkt des Kaufes muss man ja lt WienerLinien Familienbeihilfe beziehen - wenn ich die jetzt rückwirkend für diese Monate bekomme, aber hald den Bescheid erst in den nächsten Wochen, ist das dann gültig oder nicht?

  • Wenn ich das richtig verstanden habe: Du möchtest dein Semesterticket kaufen, ohne die Inskriptionsbestätigung vom neuen Semester zu haben? Weiß nicht genau ob das (noch) geht - in meinem ersten Semester bin ich allerdings, wenn ich mich recht erinnere, mit dem blanken Studentenausweis ohne Pickerl hingegangen und die Dame hat mir erklärt, ich solle meine Inskriptionsbestätigung einfach nachfaxen. Das habe ich aus Faulheit und Vergessen nie gemacht, und niemand hat sich jemals beschwert.


    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Familienbeihilfe ein Problem darstellt - beim Verkauf von den Tickets hat bei mir noch nie jemand nach einem Bescheid von der Familienbeihilfe gefragt, und sollte das tatsächlich anschließend jemand überprüfen, kannst Du's ja noch immer genauso erklären...

    [INDENT]It is bad luck to be superstitious. [/INDENT]

  • Also wegen dem nichtvorhandenen SS2010-Pickerl: Das sollte kein Problem sein; ich hab schon öfters Tickets mit altem Pickerl gekauft. Ich bild mir sogar ein es steht irgendwo in irgend einem Infoschreiben der Wr Linien (sehr hilfreich ich weiß :rolleyes:) was davon dass das alte reicht.
    Und Familienbeihilfe wurde - zumindest bei der Austellung des Tickets - noch nie kontrolliert. Es kann natürlich sein dass das später kontrolliert wird und sich die netten Mitarbeiter der Wr Linien hinters Licht geführt fühlen; was man aber immer noch mit einer leicht verständlichen Erklärung der Situation begegnen kann.


    Was du tun kannst: Schau auf die Wr Linien-Homepage und such die dazu geltenden Bestimmungen, oder geh zu einem der kompetenten und freundlichen Mitarbeiter bei einem Infoschalter und frag einfach.

    [chaas4747]: What the hell is a defence?
    [dermalin3k]:
    It's that wall in deyard between dehouses.