Bewertung/Anforderungen Diplomarbeit bzw. Masterarbeit

  • Servus!


    Ich schreib' grade meine Masterarbeit und mich würde interessieren wie eigentlich das Benotungsschema bei einer Masterarbeit aussieht. Gibt's da nur ganze Noten von 1-5 oder auch Zwischennoten? Welche Noten werden in der Praxis gegeben? Werden zB auch 3er und 4er vergeben oder nimmt der Betreuer die Arbeit im Normalfall eh erst ab, wenn eine gute Note gerechtfertigt ist.


    Seit 1.1.2010 wurden durch den Studiendekan ja anscheinend die Anforderungen an Diplomarbeiten hochgeschraubt -> gibt's da auch transparente Daten dazu oder ist das so ein "jetzt muss alles besser sein" Gefasel? Ich hätte gerne mal so eine Art Anforderungskatalog, so dass ich mich im Vorhinein auch schon dran orientieren kann....


    Hat schon jemand Infos, wie es um diese zusätzliche Qualitätskontrolle (10-15 DAs zur Nachkontrolle) nach dem Einreichen bestellt ist? Kann da dann irgendein - ich zitiere: "Experte" - sagen, dass meine Arbeit nicht den Anforderungen entspricht (obwohl vom Betreuer positiv bewertet) und sie zurückweisen? Oder sind das eher Stichproben auf Plagiatsversuche, was ja durchaus angebracht wäre...


    thx4hints
    Fugo


  • Ich schreib' grade meine Masterarbeit und mich würde interessieren wie eigentlich das Benotungsschema bei einer Masterarbeit aussieht. Gibt's da nur ganze Noten von 1-5 oder auch Zwischennoten?


    Ersteres.


    Quote

    Welche Noten werden in der Praxis gegeben? Werden zB auch 3er und 4er vergeben oder nimmt der Betreuer die Arbeit im Normalfall eh erst ab, wenn eine gute Note gerechtfertigt ist.


    Ich kenne niemanden, der keinen 1er auf seine Diplomarbeit hat; eine schlechtere Note gibt es wohl nur, wenn man die Verbessungsvorschläge des Betreuers nicht umsetzt.


    Quote

    Seit 1.1.2010 wurden durch den Studiendekan ja anscheinend die Anforderungen an Diplomarbeiten hochgeschraubt -> gibt's da auch transparente Daten dazu oder ist das so ein "jetzt muss alles besser sein" Gefasel?


    Letzteres. Für dich irrelevant.


    Quote

    Hat schon jemand Infos, wie es um diese zusätzliche Qualitätskontrolle (10-15 DAs zur Nachkontrolle) nach dem Einreichen bestellt ist? Kann da dann irgendein - ich zitiere: "Experte" - sagen, dass meine Arbeit nicht den Anforderungen entspricht (obwohl vom Betreuer positiv bewertet) und sie zurückweisen?


    Nein (solange es kein Plagiat ist).


    Quote

    Oder sind das eher Stichproben auf Plagiatsversuche, was ja durchaus angebracht wäre...


    Das vermutlich auch.

  • Quote

    Letzteres. Für dich irrelevant.


    Ich hoffe, du hast recht damit... es geht nämlich ziemlich offensichtlich eine gewisse "Angst" vor diesen neuen Anforderungen auf'm Institut um und ich wurde schon drauf hingewiesen, dass vom St.D. allgem. eine strengere Benotung gefordert wurde... bin gespannt -> ich wär ja auch mit >1 zufrieden, wenn's denn sein muss ;-)


  • Ich kenne niemanden, der keinen 1er auf seine Diplomarbeit hat; eine schlechtere Note gibt es wohl nur, wenn man die Verbessungsvorschläge des Betreuers nicht umsetzt.


    ich hab ne 2. bekommen - allerdings auf der Uni Wien und hab eigentlich alles umgesetzt was mir mein Betreuer aufgetragen hat ;) Es ist also auch ein wenig von der Laune abhängig, glaube ich. Hab mich dann ungefähr 3 Tage geärgert und es dann abgehakt.