• hi!


    bin im rahmen von grundlagen methodischen arbeitens auf TEX aufmerksam gemacht!


    und dazu suche ich jetzt einen Editor/Umgebung/Istallationanleitung
    (google hab ich schon abgeklappert)


    jedoch wäre interessant ob auf der TU irgendeinprodukt bevorzugt wird?


    mfg leo


  • ich entwickle immer unter "kile"! Sollte auf der TU überall verfügbar sein!

  • Verwende im Normalfall auch kile. Sollte der seltene Fall eintreten, dass ich unter Androhung von Waffengewalt zur Verwendung von Windows gezwungen werde, verwende ich TeXnicCenter.



    also für windows würd ich das gleich sagen.
    bei mac gibt es dann das schöne MacTex das ist nochdazu einfach zu bedienen, wenn man sich mal eine halbe stunde mit dem auseinandersetzt....

  • Windows: Technicenter für kleiner Dokumente, sonst TeXlispe (Eclipse Plugin für LaTeX)
    Linux: vim (für sehr kleine Sachen), emacs mit auctex für mittlere Sachen und sonst TeXlipse


    Ob ein Produkt auf der Uni bevorzugt wird ist wurscht, weil DU mußt mit dem Editor umgehen können. Und das dvi File erzeugt ja nicht der Editor, sondern der Compiler.

    I used to be an owl...


    881 :rock:

  • Ob ein Produkt auf der Uni bevorzugt wird ist wurscht, weil DU mußt mit dem Editor umgehen können. Und das dvi File erzeugt ja nicht der Editor, sondern der Compiler.



    da hast du wohl recht aber ich hab mir zB für windwos vor TeXnicCenter, Scientific WorkPlace zugelegt und konnte damit absolut nicht arbeiten, Prof. Huemer hat mich dann auf TeXnicCenter aufmerksam gemacht.
    Es ist ja wirklich egal, mit welcher Software du arbeitest, denn im Endeffekt kommt das selbe Latex-File raus, wenn du es in ein pdf umwandelst (sofern du vorlagen verwendest).
    dennoch ist es sicherlich schwerer für einen anfänger mit vim + zusätzlichen compiler zu arbeiten als einem "all-in-one-paket"....
    das darf natürlich jede/r selbst entscheiden :-)