Musikvereint?

  • Bin eingetlich Fertig bis auf den Satz:


    "Leider gehen bei den Verantaltungen immer wieder Notenhefte, die wir an die Sänger u. Musiker verteilen vorloren, daher soll man abspeichern können welches Mitglied zu welcher Veranstaltung Notenhefte bekomt!"


    Vielleicht mit einer schwachen bezieung Mitglied - bekommt - Notenheft aber dann weiter?

  • ich denke, das ist eine ternäre beziehung zwischen notenheft, mitglied und veranstaltung. aber vielleicht weiß jemand einen ausweg, das auf binäre beziehungen zu reduzieren.

    Im nächsten Leben werd ich ein Koala:
    21 Stunden schlafen und 3 Stunden fressen!

  • ja also Tenär könnte man es schon lösen aber die Prof. hat gemeint man kommt ohne Tenäre beziehungen aus bzw sollte sie auch vermeiden wenn es geht?!

  • sie sagte, es kommen höchstens ternäre-beziehungen vor. für eine vermeidung in diesem fall, ist mir keine lösung eingefallen und nachdem eine der zusatzaufgaben ja ist, genau diese und nur diese beziehung auch in der chen-notation darzustellen, gehe ich davon aus, dass es sich tatsächlich um eine echte ternäre handelt.

    Im nächsten Leben werd ich ein Koala:
    21 Stunden schlafen und 3 Stunden fressen!

  • Mitglied würde ich (0,*) nehmen: Ein Mitglied kann beliebig oft vorkommen (sich beliebig viel ausborgen), muss aber auch nicht, wenn es kein Notenheft braucht


    Notenheft-Exemplar würde ich (0,1) nehmen: Ein Notenheft kann entweder ausgeborgt werden oder nicht


    Veranstaltung: Das ist eine gute Frage. Ich würde (0,*) nehmen, denn für eine Veranstaltung muss kein Heft ausgeborgt werden, es können aber beliebig viele sein. (Wenn für eine Veranstaltung mehrere Notenhefte ausgeborgt werden, muss die Entität Veranstaltung öfter an der Beziehung teilnehmen)


    Ich hoffe ich habs verstanden!

  • Eine Frage hab ich auch noch zum Musikverein-Beispiel, und zwar:


    Wie schaut das mit der Generalisierung aus? Ich könnte nun zwar sagen, Chorleiter, Sänger und Musikanten werden generalisiert zu Vereinsmitgliedern.


    Aber dann habe ich das Problem, dass es zu einer Vereinsmitgliedschaft mehrere Entitäten geben kann, nämlich im schlimmsten Fall 3, wenn ein Chorleiter auch singen und musizieren kann.


    Ich könnte das natürlich auch mit schwachen Entities Zusatz_Gesang, Zusatz_Instrument und Zusatz_Chorleitung lösen, aber ist das der Sinn der Sache?



  • hätte ich auch so gelöst - ich hab da dann aber noch eine frage zur N:M Notation. ich hab mir versucht anhand des beispiels im buch die ganze geschichte mit ternären beziehungen und der N:M notation zu erklären.... schaff es aber leider nicht.


    wenn mir das irgendwer erklären könnte wäre ich wirklich wirklich dankbar!


    danke im vorraus!

  • eine Veranstaltung ohne Notenheft? nicht gerade realistisch oder? Der Chor bzw die Musiker benötigen doch immer ein Notenheft oder nicht?!


  • ich hab gerade das selbe problem und hab noch nicht eine wirklich gute lösung gefunden...
    ich könnt mir höchstens vorstellen...mitglieder in musiker, sänger und chorleiter aufzuteilen und die alle drei zusammen generaliesieren multitalent..ich weiß aber nicht ob das zulässig ist...

  • "Es ist dabei immer wieder vorgekommen, dass manche Leute mehrere Funktionen bekleidet haben, oder auch mehrere Funktionsperioden hintereinander bestritten haben."



    ich hab eine beziehung "übt aus" von mitglied zu funktion, in welcher ich wieder die attribute typ, von, bis habe


    jetzt meine frage: wie kann ich darstellen, dass mehrere funktionsperioden hintereinander von einem mitglied ausgeübt worden sind....


    außerdem was wäre denn der schlüssel von "funktion" - der typ kann es ja nicht sein, da in der angabe von mehreren "beisitzern" die rede ist, oder?

  • zum schlüssel bei funktionäre hab ich einen eingeführt (dürfen wir ja) ..einfach eine Nummer für jeden kandidaten...


    vl lässt sich dass hintereinander ausüben von amtsperioden mit einer rekursiven relation darstellen...so wie bei vl vorgänger nachfolger...dann wär ja eh ersichtlich ob dass schon seine zweite oder dritte usw. amtperiode ist..


    kann das irgendwer bestätigen? wär genial..danke

  • zum schlüssel bei funktionäre hab ich einen eingeführt (dürfen wir ja) ..einfach eine Nummer für jeden kandidaten...


    vl lässt sich dass hintereinander ausüben von amtsperioden mit einer rekursiven relation darstellen...so wie bei vl vorgänger nachfolger...dann wär ja eh ersichtlich ob dass schon seine zweite oder dritte usw. amtperiode ist..


    kann das irgendwer bestätigen? wär genial..danke



    was den schlüssel angeht: ich hab mir halt gedacht, dass die bezeichnung bzw die id allein nicht eindeutig ist, sondern nur im zusammenhang mit dem datum, an dem die funktion ausgeführt worden ist....also zumindest in einer liste, in der stehen soll, welches mitglied, welche funktion, zu welcher zeit ausgeführt hat. da könnte doch eine bestimmte funktion (zb obmann) öfters drinnen vorkommen....
    ist das ganz falsch?


    und das mit rekursiv hab ich mir auch schon überlegt, da bin ich mir dann nur mit der min, max notation nicht ganz sicher


    also vielleicht so auf diese art und weise (wobei funktion bei mir weak mit mitglieder verbunden ist):


    ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' funktionär (ID, datum)
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' | |
    Vorgänger | | Nachfolger
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' | |
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' (1,1) ist (1,1)


    wie gesagt, die min,max notation ist mehr oder weniger geraten :)


    was sagts ihr dazu?

  • Ich hätte mir das so überlegt:



    mitarbeiter (0,*) ------ übt aus -------- (0,*) funktion (ID)
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' '|
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' '|
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' '|
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' (0,*)
    ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' ' 'Periode (von, bis)


    Könnte man als Schlüssel für die Periode dann von und bis nehmen?

  • ganz andere frage: wie habts denn ihr das mit dem "notenheftbestand, der katalogisiert werden soll " verstanden?


    brauchen wir da die anzahl der notenhefte, oder einfach nur eine liste aller notenhefte?

  • ich habs so aufgefasst dass sie eine liste der notenhefte haben möchte..da könnt auch stehen ich möchte eine liste unserer notenhefte, mit allen infos..:D


    ahm ich hab auch noch eine frage..
    die angabe lautet:Verwenden Sie bei der Modellierung des Sachverhalts, welches Vereinsmit- glied bei welcher Veranstaltung welche Notenhefte ausgeha ̈ndigt bekommt, zusa ̈tzlich zur MIN/MAX-Notation die N:M-Notation. Welcher Unterschied ergibt sich bei Ihrer Modellierung dabei? Welche Konsequenzen folgen dar- aus fu ̈r das Relationenmodell?


    Welcher unterschied ergibt sich in der modellierung? und beim relationenmodell brauch ich dann eine andere kombi von fremdschlüsseln udn schlüsseln...hach..


    danke schon mal....

  • der unterschied bei der modellierung ist mir auch nicht klar....


    also das einzige was mir dazu einfällt ist, dass man durch die N:M notation weiß, wie der schlüssel der beziehung (bekommt, oder ausborgt, oder wie du sie genannt hast) ausschaut.


    die beziehung bekommt die schlüssel der N und der M Seiten als hauptschlüssel und dann noch den schlüssel der 1 seite als fremdschlüssel dazu...bisschen kompliziert zu schreiben.


    kennst du dich damit aus: bekommt {[notenheft.schlüssel, veranstaltung.schlüssel, mitlgied.schlüssel]} ?

  • wie habts denn ihr die sache mit der vorgängervorlesung gelöst?


    bei mir ist das rekursiv: veranstaltung ------(0,1) ist vorgänger (0,1) ---- veranstaltung


    wie schaun da bei euch die min,max aus? genauso, hoffentlich ;)

  • ja dankeschön...versteh ich...und bin mittlerweile auch der Meinung (ewigen im Buch lesen), dass das in der Modellierung nicht weiter auffällt..aber dann im relationenmodel..wia genau muss ich mir erst ansehen...


    ahm die Veranstaltungssache hab ich auch so und auch meine min/max sachen sind gleich...:D