Familienbeihilfe

  • Ich habe im Wintersemester an der TU studiert, bin bis 30.04 als Student gemeldet(laut Ausweis), habe das Studium jedoch abgebrochen und das Finanzamt will von mir März April zurückbezahlt bekommen. Das kann doch ned stimmen oder?


    Mein Vater hat wegen der Kinderbeihilfe voll rumgeschissen und ist finanzbeamter, aber nicht in der Kinderbeihilfeabteilung, deswegen kennt ersich da ned so aus. (Vielleicht sind sie deswegen so genau)


    Ich habe, Sammelzeugnis, 9-Stunden Leistungsnachweis und Studienbuchblatt hingeschickt. Was war notwendig und was nicht? War der Leistungsnachweis notwendig?


    Aber das wichtigste ist, Muss ich wirklich die 2 Monate zurückbezahlen? Die "Ferien" gehören ja zum Semster auch dazu oder?


  • Die "Ferien" sind aber nur der Februar.. und den wollens eh net zrück..

    We have to belive in free will. We have no choice.
    __________________
    laugh and the world laughs with you... cry, and the world looks sheepish and suddenly remembers it had other plans...

  • Stimmt ja, hab ich mich wohl vertan....


    Trotzdem mein Frage weiterhin... Laut Papier bin ich ja bis 20.04 Student gewesen, also warum zurückzahlen?

  • glaub das mit dem 30.4. ist nur, falls du eventuell noch prüfungen fürs vorherige semester machen willst, ich glaub, das ist rein organisatorisch, und vor allem weil die frist ja fürs nächste semester ca so lange geht...

  • liebe Studienkollegen, Ich habe im Wintersemester 06 Technische Informatik an der Uni Linz studiert, und werde dieses Semester mein Studium an der TU Wien fortsetzten. Gilt das jetzt als Studienwechsel? Und ich mich erst am 9.5.07 abgemeldet aber keinen Studienbeitrag gezahlt gilt das jetzt als 2 Semseter? grüße