11 März vorlesung - vermummte Person

  • Immer wenn irgendein Attentat an einer Schule/Uni passiert, heißts dann immer, dass die Person vorher scho auffällig war.


    Vielleicht solltest du dich ein bisschen besser informieren. Und es gibt genug Leute, die "auffällig" sind, jedoch erst als das bezeichnet werden, nachdem sie eine solche Tat begangen haben. Ich kann heute 24 Stunden am Tag Counterstrike spielen und die Leute denken sich "Ja, spielt halt viel, aber ist ein guter Kerl", wenn ich morgen wen umbringe heißt's "Wir haben's ja immer gewusst".


    Ich finds interessant wie sich die Terrorhysterie schön langsam ausbreitet und logisches Denken von Propaganda aufgefressen wird.


    Stimme dir voll und ganz zu.


    Die Wahrscheinlichkeit dass ein Terrorist in die TU wien kommt ist natürlich relativ gering aber alles ist möglich und man muss ja immer vom schlimsten ausgehen - find ich halt besonders bei sowas wo dein leben aus sein kann ...
    Oder findet ihr nicht?


    Nein, finde ich nicht. Wenn uns wer in die Luft jagen will, dann tut er es auch ohne unsere Paranoia, und ich würde sagen, das zunehmende allgemeine Misstrauen fördert nur terroristische Aktionen, welche wiederum zu mehr Misstrauen führen, etc.


    Man kann leider in keinen Menschen und somit auch in keinen amokläufer reinschaun hab dies selbst leider schonmal erlebt als ein Freund normal geredet hat und sich ca 2 stunden später das Leben genommen hat...
    War damals geschockt ABER viel schlimmer war noch dass mans dem überhaupt nicht angemerkt hätte.


    Tut mir leid um deinen Freund. Aber ich glaube daran kann man auch sehen, dass man einfach manchmal absolut nichts gegen schlimme Ereignisse unternehmen kann. Damit will ich natürlich nicht sagen, dass man sie nach Möglichkeit nicht verhindern soll. Aber die Grenze zwischen gesunder Einschätzung von Gefahren und Paranoia wird gerade in heutigen Zeiten gerne überschritten. Schaut ins Innenministerium... Und in den USA wurden Foltermethoden legalisiert, als das große Gespenst des Terrorismus auftauchte...

    "Me love technology." -- Cookie Monster
    "Oft ist das Denken schwer, indes // das Schreiben geht auch ohne es." -- Wilhelm Busch

  • Ich hab eure posts jetzt nur überflogen und war auch nicht live dabei aber:


    Gilt in Österreich nicht ein Vermummungsverbot? Oder hat mir das irgendein unwissender mal vor x Jahren eingetrichter?
    Wo würde ich sowas finden? im RIS?

  • Ich finde eure Argumentationen teils ja recht witzig. Schießwütige Studenten gibt es offenbar nur auf USA-Unis. Eigentlich sehr wohltuend, dass das hierzulande gänzlich undenkbar erscheint und ihr (manche) jemandem in passender Aufmachung auch noch einen Sitzplatz anbieten würdet.


    Natürlich gibt es dann noch die Sache mit der Wette u.ä.


    Was ihr allerdings mit Terroristen habe, ist mir nicht ganz nachvollziehbar. Naja, vielleicht war er ja an Schaltkreisen interessiert.

  • Ich finde eure Argumentationen teils ja recht witzig. Schießwütige Studenten gibt es offenbar nur auf USA-Unis. Eigentlich sehr wohltuend, dass das hierzulande gänzlich undenkbar erscheint und ihr (manche) jemandem in passender Aufmachung auch noch einen Sitzplatz anbieten würdet.

    Ich verstehe immer noch nicht, wieso jeder in auffälliger Aufmachung gleich ein Attentäter sein muss und jemand in nicht-auffälliger Aufmachung unter gar keinen Umständen ein Attentäter sein kann.

  • Ich verstehe immer noch nicht, wieso jeder in auffälliger Aufmachung gleich ein Attentäter sein muss und jemand in nicht-auffälliger Aufmachung unter gar keinen Umständen ein Attentäter sein muss.


    Richtig, das hat überhaupt nix damit zu tun...
    Vielleicht liegt die Schuld bei den Medien. Kein Wunder, wenn dann vermummte Personen sofort mit was Negativem assoziiert werden.

  • Ich verstehe immer noch nicht, wieso jeder in auffälliger Aufmachung gleich ein Attentäter sein muss und jemand in nicht-auffälliger Aufmachung unter gar keinen Umständen ein Attentäter sein kann.


    Ach, was. Es gibt nur mehr Terroristen.

    • Die, die schon immer auffällig waren.
    • Die, die niemals auffällig geworden sind.


    ...und dann gibts noch die Informatiker, die sind überhaupt die Ärgsten. Der Krieg der Zukunft wird mit Bits und Bytes geführt werden. Im Grunde ist jede Uni ein Trainingscamp und jede Hackerversammlung eine Terrorzelle.


    :gh: Ja, ja, der Wahnsinn schleicht durch die Nacht
    denn uns hat der Wahn um den Sinn gebracht.
    Er hat einen Mantel aus Kälte an, weil man Frierende besser regieren kann.


    Ja, ja, der Wahnsinn schleicht durch die Nacht
    und nennt sich Recht und nennt sich Macht.
    Verjagt die Sonne, löscht die Zeit und stiehlt uns aus der Wirklichkeit.


    Ja, ja, der Wahnsinn schleicht durch die Nacht...

    Otto: Apes don't read philosophy. - Wanda: Yes they do, Otto, they just don't understand
    Beleidigungen sind Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
    «Signanz braucht keine Worte.» | «Signanz gibts nur im Traum.»


    Das neue MTB-Projekt (PO, Wiki, Mitschriften, Ausarbeitungen, Folien, ...) ist online
    http://mtb-projekt.at

  • hm, etwas spät aber ich war da auch in der vorlesung und hab mich gewundert, schade dass sich hier keine erklärung findet


    und zu den ganzen mutmaßungen; wenn sich jemand in die luft sprengen würde wäre er ja dumm sich vorher auffällig zu vermummen, wenn er sich dabei mitsprengt wäre es sowieso egal - muss trotzdem sagen dass ich auch etwas ein ungutes gefühl hatte, vllt war die assoziation zu einem "verbrecher" erwünscht - oder es war aus medizinischen gründen, in dem fall wäre es etwas peinlich hier so drüber zu diskutieren :/
    solang niemand ne erklärung abgibt eigentlich sowieso egal (musste nur reinposten nachdem ich das hier beim prüfung vorbereiten gefunden hab)

    Matthias
    CGUE, Vis2, Infovis Tutor

  • Schießwütige Studenten gibt es offenbar nur auf USA-Unis. Eigentlich sehr wohltuend, dass das hierzulande gänzlich undenkbar erscheint (...)


    Nicht ganz richtig. Ich erinnere nur mal an Erfurt (Deutschland) im Jahr 2002
    http://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Erfurt


    oder den Amoklauf in Finnland 2007
    http://diepresse.com/home/panorama/welt/341553/index.do


    und nicht zu vergessen den Amoklauf von Mauterndorf 1997
    http://www.salzburg24.at/news/…cn/news-20071114-01161438


    Es ist also leider nicht undenkbar... lediglich unwahrscheinlicher (sofern man an Statistiken glaubt)

    Früher war ich eingebildet... Heute weiß ich dass ich schön bin! (Prof. Schildt) :coolsmile

  • hm, etwas spät aber ich war da auch in der vorlesung und hab mich gewundert, schade dass sich hier keine erklärung findet
    solang niemand ne erklärung abgibt eigentlich sowieso egal (musste nur reinposten nachdem ich das hier beim prüfung vorbereiten gefunden hab)


    Ich war auch in der VO und hab den Thread jetzt auch grad beim Vorbereiten gefunden :p


    Dass die Wahrscheinlichkeit, dass die vermummte Person irgend etwas schlimmes vorhatte, sehr klein ist, ist IHMO eh allen klar.


    Allerdings finde ich, es ist egal ob er was vorhatte oder nicht, es gehört sich einfach nicht mit Strumpfhose übern Kopf in eine VO zu gehen.


    Wenn ich mit einer Strumpfhose übern Kopf in einen vollen Hörsaal marschiere, kann ich davon ausgehen, das ich einem gewissen Prozentsatz der Leute Angst mache.


    mfg

    Hex, Bugs and Rock 'n Roll :thumb:

  • lol, was für ein thread. Da wird die LVA ja fast wieder amüsant.


    Ich wünschte ich hätt's gesehen. So wie das klingt springen hier glaub ich aber ein paar leute zu schnell auf die kopftuch-verbot politik, die damit ja wohl gar nicht besonders viel zu tun hat? Wäre als gelernter Österreicher wohl auch zu faul gewesen für panik-zustände, aber eine erklärung wär schon interessant.

  • Und ans no: Immer wenn irgendein Attentat an einer Schule/Uni passiert, heißts dann immer, dass die Person vorher scho auffällig war. Vl regts ja irgendwen zum nachdenken an...


    Also da es hier um eine sehr aufwändige LVA "Einführung in die Technische Informatik" handelt, ist ein Attentat wahrscheinlicher *g*


  • Und ans no: Immer wenn irgendein Attentat an einer Schule/Uni passiert, heißts dann immer, dass die Person vorher scho auffällig war. Vl regts ja irgendwen zum nachdenken an...


    Also los! Alle möglichst unauffällig verhalten und wehe jemand ist irgendwie anders :borg:

    There's a place in the dark where the animals go
    you can take off your skin in the cannibal glow
    Juliet loves a beat and the lust it commands
    drop the dagger and lather the blood on your hands - Romeo

  • also ich find das nur mehr lustig. meiner meinung nach dürfen sich menschen so anziehn, wie sie sich anziehn möchten. ich frag ja auch nicht meinen sitznachbarn in der vo, ob meine kleidung für ihn passt. wäre mir auch ziemlich egal :)


    außerdem sind wir vielleicht für diese vermummte person auch einfach anders. vl jagen wir ihn mit unserem aussehen auch nur angst ein oder vl glaubt er, dass wir auch nur terroristen sind :D


    ich find das einfach lächerlich, dass über so ein thema so lange diskutiert wird ;)


    lg