Erfahrungen/Prüfungsfragen von mündlicher Prüfung

  • Quote from Lynx

    Ganz genau weiß ich das leider nicht, aber bei der mündlichen gehts eigentlich um die gesamtnote, also ich mein er sagt dir eh wie du dastehst.


    Man muss ganz sicher die schriftliche wiederholen, wenn man mündlich eingefahren ist! Nicht umsonst darf man zur schriftlichen Prüfung alle Unterlagen (inkl. gerechneter Beispiele) verwenden! Dieser Modus besteht auf alle Fälle mindestens seit 1996 und ich glaube nicht, dass sich daran noch was ändern wird - außer der Dr. Grill wird Nachfolger vom Prof. Viertl, weil dann haben alle mit richtigem Namen und richtiger MatNr. am Angabenzettel mindestens einen 2er :)

    Ciao, Guinness!

    PS: Ich geh auf Nummer sicher und fang morgen mit dem Lernen fürn Märztermin an...

  • Quote from Guinness

    Man muss ganz sicher die schriftliche wiederholen, wenn man mündlich eingefahren ist!


    stimmt das sicher?
    weil wenn das so ist, sag ich meine mündl. prüfung am fr. noch ab und lern gscheit für den nächsten termin!


    ich hab nämlich gehört, daß man 3 versuche bei der mündlichen hat, bevor man die schriftliche wieder wiederholen muß.


    außerdem hat irgendwer weiter oben geposted, daß er durchgefallen ist und jetzt ein monat später wieder antreten darf.


    :confused:

  • ich glaub, du hast da was falsch verstanden!

    du darfst laut gesetz jede prüfung 3mal wiederholen...
    wenn du die mündliche am freitag oder montag nach der schriftlichen nicht bestehst (also 5fer auf mündliche oder nicht angetreten), musst du die schriftliche wiederholen! dh, verschieben geht auch nicht!

    ciao, guinness!

    ps: du kannst zur sicherheit natürlich beim prof. viertl anrufen, aber ich versichere dir, dass es genau so ist, wie ich geschrieben hab. meine freundin hat einige erfahrung mit mathe und statistik prüfungen (dipl ing in technischer mathe)!

  • ehrlichgesagt denke ich schon dass man die mündliche auch noch später machen könnte wenn man krank ist oder so. fände ich sehr komisch sonst. aber wissen tu ichs nicht...!

    ------------------------------------------------------------
    Where you live should not decide,
    whether you live or whether you die
    Bono, "Crumbs from your Table"
    ------------------------------------------------------------

  • Quote from Sensei

    ehrlichgesagt denke ich schon dass man die mündliche auch noch später machen könnte wenn man krank ist oder so. fände ich sehr komisch sonst. aber wissen tu ichs nicht...!

    ja sicher, mit ärztlichem attest ist das sicher kein problem. hab ich leider zu erwähnen versäumt!

  • ich hab dem viertl mal ein mail geschrieben, bin gespannt was er mir antwortet.


    aber so wies ausschaut muß ich wohl morgen gscheit strebern um irgendwie einen vierer zu erwischen.
    aber ich weiß ja noch nicht mal ob ich bei der schriftlichen durch bin.


    als trostpflaster bleibt nur, daß der viertl bei der mündlichen angeblich eh ganz human sein soll.


    und wenn ichs nicht schaff mach ichs halt auf der hauptuni.


    grüße
    k.l.

  • Antwort von Prof. Viertl:
    Das können wir in einer Sprechstunde oder bei der Prüfung besprechen.


    Also stimmt das nicht hundertprozentig. Anscheinend wird das individuell gehandhabt.


    So, aber jetzt geh ich lernen.


    Grüße
    k.l

  • Puh, Prüfung beim Viertl überstanden, aber nur harscharf. :shinner:
    Hatte einen 4er auf die schriftliche Prüfung


    Hier die Fragen:
    -) exponentialverteilung (dachte ich wüßte alles zu dieser Funktion, aber dann musste ich sie Zeichnen ..... :ahhh: )
    -) plausibilitätsfunktion von der exponentialverteilung, was ist eine plausibilitätsfunktion, stichprobenmittel (da hab ich wirklich wenig gwußt :( )
    -) Zentraler Grenzverteilungssatz (sein-oder-nicht-sein-frage, aber da war ich perfekt :D )


    mein Resumee --> die Prüfung ja nicht aufschieben und sich trotzdem genug Zeit dafür nehmen, dann sollte es schon gut gehen


    Heut kann mir auf keinen Fall noch etwas die gute Laune verderben :thumb:

    " woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre was ich sage?"
    --(Un)bekannt

  • Hab's geschaft, yupi!


    In schriftlich hatte ich nen 4er (hab dafuer aber _ueberhaupnix_ gelernt). Fuer das lernen des Buches hab ich mir das Wochendende genommen + in der Woche davor ersten 50 Seiten mehrmals durchgeblattert.


    Meine Fragen:



    Ich kann dem satz ``Viertl rules!'' nur zustimmen. Ein 3er ist zwar ne sch**** note, das Verhaltniss Note/Aufwand dafur aber sehr hoch. Ausserdem lasst er einem viel Zeit beim Nachdenken und dem finden von einem beweis (dazu gibt er debei einem noch soviele Tipps, dass man irgentwie einen zusammenbastelt).


    Peter

    De part de ma chandelle verte, je ne comprends pas.

  • eine Frageee: Hat sich eigentlich jemand schon die Mühe gemacht und die ganzen Theoriefragen zusammengeschrieben und auch die Antworten dazu rausgesucht? Das wäre echt suba. :thumb:

    *** Make it idiot proof, and someone will build a better idiot. ***

  • Fragen:
    Wahrscheinlichkeitsräume (Warum nicht R als Merkmalsraum, Eigenschaften Ereignissfeld und Wahrscheinlichkeitsverteilung)
    Stochastische Größen.
    Beispiel einer 2-dimensionalen Wahrscheinlichkeitsverteilung (Normalv.)
    Korrelation, stochastische Unabhängigkeit
    Beweis tschebyscheffsche Ungleichung

    Prüfung war sehr ok, nur ist halt eine mathematische Wortwahl gefragt.

  • der anfang einer prüfung


    was ist eine empirische Wahrscheinlichkeitsvt., Hauptsatz der Statistik
    was sind Kriterien für einen guten Schätzer


    mehr weiss ich nich

    all your forum are belong to us

  • oiso, telefonische Auskunft von Prof. Viertl zu den Prüfungsmodalitäten + Auskunft der Anwesenden bei der schriftlichen Prüfung:


    man macht schriftlich, wenn man sie schafft --> mündlich, sonst nochmal schriftlich
    mündlich kann man bis zu einem halben Jahr (d.h. über 3 Antrittsmöglichkeiten hinweg) beliebig verschieben, dann muss man schriftlich nochmal machen, wann man antritt ist aber voll wurscht. Wenn man mündlich durchfällt, ist ein Antritt weg, aber man muss schriftlich innerhalb des genannten halben Jahres nicht neu machen! man geht dann einfach zum nächsten mündlichen Termin und ist hoffentlich dann besser vorbereitet!


    lg,
    Peter

  • Meine Fragen:

    - Was ist ein Parameter?
    - Nennen Sie eine Verteilung mit 2 Parametern.
    - Nennen Sie eine Verteilung mit 3 Parametern -> Hypergeometrische Verteilung erklären
    - Eine gemischte Verteilung aufzeichnen (+ modifizierte Dichte)
    - Was ist der Unterschied zwischen dem Bayes'schen Theorem (im Kontinuierlichen) und der Bayes'schen Formel? (Plausibilitätsfunktion)
    - Die 3 Konvergenzarten

    Note: 3
    Tipp: Man sollte wirklich aus jedem Gebiet etwas können.

  • Endlich habe ich die Statistik Prüfung auch hinter mir. Ich muß sagen der Viertl ist echt ein netter Prüfer, macht einen auf kleine Fehler aufmerksam, so dass man sie gleich verbessern kann und ist überhaupt nicht überheblich oder unfreundlich, also thumbs up for Viertl :thumb:


    Meine Fragen:
    - Kontinuierliche Verteilungen (alle die du kennst)
    - Chi-Quadrat Verteilung (Wozu ist die gut)
    -- Konfidenzintervalle für Parameterschätzungen
    -- Chi-Quadrat Test
    - Fundamentalsatz der Statistik


    Wichtig ist ihm was auf den Zettel zu schreiben, da freut er sich dann sehr.

  • Kann nur Vermutungen aufstellen. Er schreibt sich ja alles genau auf (Statistiker...), also könnte ich mir gut vorstellen, dass er nachschaut, was man nicht gekonnt hat. Aber vielleicht sollte das jemand bestätigen/widerlegen, der zweimal angetreten ist...

  • Soda - Prüfung auch gut hinter mich gebracht - Resumee: Viertl ist wirklich sehr freundlich und ruhig.


    Prüfungsfragen: stochastische Größe (mit allem drum und dran), Wahrscheinlichkeitsraum, WS-Verteilung, Gesetz der Großen Zahlen.


    Wenn man irgendwelche Gesetze/Sätze präsentiert, hat er es auch sehr gern, wenn man die Voraussetzungen dazu nennt.

    we have joy, we have fun, we have linux on a sun
    and it's also on the disc of my hp pa-risc :-)

  • also 2ter antritt ist ganz unabhängig vom ersten. ich hab da ganz andere fragen bekommen.


    Alle diskreten Verteilungen nennen,
    was ist die Dirac Verteilung?
    Varianz und Erwartungswert der Alternativverteilung berechnen.
    Varianz und Erwartungswert der Binomialverteilung berechnen.
    Zentraler Grenzverteilungssatz. (lindeberg bedinung nur am rand erwähnen. formel will er nicht. )


    warum gillt Var(summe(xi)) = n*Var(Xi)
    (weils unabhängig sind)
    was macht man wenn sie nicht unabh sind?
    => Cov(X,Y)


    (ist mir erst dort ebwusst geworden. aber solche kleinigkeiten machens leider aus)


    Viertl ist sehr nett und ruhig aber es sind sehr viel verständnisfragen dabei. also wenn mans nicht kann merkt er das schnell. man sollte also entweder gut vorbereitet sein oder viel glück mitbringen. auswendiglernen der definitionen reicht nicht. man muss auch verstehen warum das grad gilt und woher man das nimmt. (meistens ist der grund immer weils undabh. ist ;) )



    dann viel glück. bin froh das ichs hinter mir hab ;)