Programmierbeispiel 2

  • Und was nun?


    Ich hab ein vermutlich fertiges Programm das irgendwo rumspackt. Den Fehler zu finden ist ein Graus.


    Abgabegespräch kann ich nicht da meine Instanzen falsch sind. Ist jetzt alles weg? Alle Testpunke, alle Übungsbsp.? Find ich irgendwie doof...

  • same here 14/15 testfällen richtig
    ich sitz wirklich schon seit ewigkeiten an dem bsp und hab auch schon so ziemlich jede variante die mir irgendwie eingefallen ist implementiert mit 0 erfolg.
    wenn ich jetzt wegen diesem programmierbsp durchfall (1 Punkt im Prinzip) dann bin ich sauer.

    Also falls irgendwer brauchbare Tipps für den lustigen zusatztestfall von der ADS Homepage hat wär ich dankbar

    /* sourcecode should not be commented. it was hard to write, it should be hard to read */

  • maaa .. ich hab jetzt die letzten beiden tage durchgehend dran programmiert .. und ich hab echt keinen plan was hier ein Sonderfall sein soll .. aber 0009, 0011 und 0013 wollen einfach nicht ..


    wenn ich wegen dem dreck hier die Lehrveranstaltung wiederhohlen muss ..
    werde ich mir echt überlegen die das Studium sausen zu lassen .. denn das ist schlicht und ergreifend unfair wenn man wegen sowas negativ beurteilt wird ..

  • also wenn ihr euren code mitnehmt und es erklaeren koennt muesste der tutor euch eigentlich den einen punkt goennen denn das waere wirklich schwachsinn wegen einem punkt durchfallen zu lassen.


    jozef: wie sieht den dein output zu dem zusatzinput aus? was ist anders in deinem?


    mpoehn: hattest du in der email von algodat ein anhang wo details drinnen stehen?

    ______________________________________________
    (\__/)
    (='.'=)This is Bunny. Copy and paste Bunny into ur
    (")_(")signature to help him gain world domination.
    ______________________________________________
    Windows ist für nur eins gut: WinZip :mad:@ AlgoDat


  • also wenn du irgendwas abgibst solltes du auf jedenfall ein abgabegespräch bekommen. sorry für formatierung - flottes copy paste aus dem angabe-pdf. mehr zeit ist net beim fehlersuchen :D

  • das ist echt bloed, sie sollten wenigstens irgendwas zurueck schicken das dir hilft dein fehler zu verstehen, vieleicht ist und soll (ist - ergebnis deines programs soll - die richtige loesung). so haette man wenigstens ein ansatzpunkt anstatt im dunklen rum zu tappen den so kann dir niemand helfen :(

    ______________________________________________
    (\__/)
    (='.'=)This is Bunny. Copy and paste Bunny into ur
    (")_(")signature to help him gain world domination.
    ______________________________________________
    Windows ist für nur eins gut: WinZip :mad:@ AlgoDat

  • Rein vom Ergebnis auf deinen (falschen) Algorithmus zu schließen wär' schon ein Kunststück.


    Es sieht zwar so aus, als hättest du irgendwo die Reihenfolge vertauscht (die Disziplinen in den input- und output-Dateien haben nämlich IIRC nicht die gleiche Reihenfolge), aber wenn du schon seit 3 Tagen daran arbeitest, wirds wahrscheinlich nicht so offensichtlich sein.


    -- Stefan



  • hallo!
    also ich hatte auch das problem mit fall 6 und 7!
    man muss die knoten wo die zeit gleich ist, beide aufbewahren, dann sollte es funktionieren (zumindest bei mir :-))


    mfg

  • naja soweit ich mich jetzt durchgelesen habe tritt mein fehler auf wenn man greedy programmiert, ich persönlich halte meinen code allerdings schon für dynamisch... ich wüsste einfach nicht wie ich bei Eingangsdaten wie

    Code
    1. [size=10]S001:13,11,15,12[/SIZE]
    2. [size=10]S002:11,13,14,15[/SIZE]
    3. [size=10]S003:12,12,12,14[/SIZE]
    4. [size=10]S004:10,14,10,14[/SIZE]



    darauf kommen sollte dass s003 an pos1 schwimmt

    weil zunächst setz ich mal s1 als schwimmer für alle lagen ein

    dann schau ich wo ich beim gleichen code mit s2 besser wäre, und ersetze, bzw überall wo s1 immer noch besser für die einzelnen war, setz ich s2 als 2. schwimmer
    wiederholung bis s4 und fertig





    möchte irgendwie nicht die ganze lva wiederholen müssen nur weil ein blöder testfall nciht geht :wein:
    [/align]


  • weil zunächst setz ich mal s1 als schwimmer für alle lagen ein

    dann schau ich wo ich beim gleichen code mit s2 besser wäre, und ersetze, bzw überall wo s1 immer noch besser für die einzelnen war, setz ich s2 als 2. schwimmer
    wiederholung bis s4 und fertig


    Sei mir bitte nicht böse, aber ich würde mal sagen, das ist Greedy. Es kann nämlich sein (und genau das ist der Fall in diesen Instanzen), dass es besser ist, einen Schwimmer nicht bei seiner besten Lage und auch nicht für eine Lage den besten Schwimmer schwimmen zu lassen.


    Ich habe Deinen Programmcode jetzt nicht gelesen, aber nach Deiner Erklärung, was das Programm machen soll, ist es nicht dynamisch.


    lg,
    Madpower

  • also ich finde der Baumm ist eigentlich eine totale irreleitung weil, die meisten versuchen ihn 1:1 nachzuprogrammieren, bin auch lange diesem irrtum erlegen.

    Davei ist es wiklich wie im skript eine for schleife die die einzelnen scheimmer durchläuft, und im Vekror an der richtigen STelle (0001,1000 usw..) schaut ob eine Lösung vorhanden ist oder nicht, wenn ja dann kontollieren ob neu Lösung beeser wenn nicht Lösung eintagen.
    Ist eigentlich falsch sich das ganze in ebenen vorzustellen, weil eigentlich bei jedem schwimmer der überprüft wird alle positionen (bei mir zumindest)getestet werden.

    drücke allen die auch so viele Probelme mit dem BSP hatten noch die daumen dass ihr den einen Punkt bekommt!!!

  • also ich finde der Baumm ist eigentlich eine totale irreleitung weil, die meisten versuchen ihn 1:1 nachzuprogrammieren, bin auch lange diesem irrtum erlegen.


    Da muss ich Dir leider widersprechen. Wenn Du es so implementierst, wie es im Skriptum beschrieben ist (und auch auf vielen Webseiten zu finden ist), dann rechnest Du eigentlich mit einer Matrix der Größe AnzahlSchwimmer x 16 (Anzahl Vektoren). Die einzelnen Felder der Matrix entsprechen dann ganz genau den Knoten des Baumes, wobei eine Ebene im Baum eine Zeile in der Matrix ist.


    lg,
    Madpower