Uebung 3 Subtask 2

  • Dieses -N=xx gibt ja an, was quasi die "maximale Integer-Zahl" ist, oder?


    Aus dem User Manual zu DLV:


    Quote

    These are only defined if integer arithmetics is turned on by giving an upper integer limit N on the command-line (with -N=N - see Chapter 6). DLV knows no integers less than 0 or greater than N. No arithmetic predicate will generate integers outside of the known range. If integer constants outside this range occur in the input, a warning is issued.



    Vielleicht funktionierts deswegen nicht, wenn du -N=9 setzt!

  • ich glaub mein h6 stimmt nicht -> weil wenn ich die regel definitiv breche haut es mir bei den testfällen trotzdem das AS nicht raus... allerdings wüsste ich nicht wie ich das sonst machen soll -> so viele andere möglichkeiten gibts ja nicht...

    Code
    1. [size=10]
    2. % ------------------------------------------------------------
    3. % h6) A PC-member does not chair a conference session, where a
    4. % paper is presented that is (co-)authored by that PC-member.
    5. % ------------------------------------------------------------
    6. :- session(S,_,_), paper(P), pc(M), chair(M,S), talk(P,S), author(M,P).
    7. [/SIZE]



    weiss wer wieso die nicht feuert?

    achja undzu den testfällen 12-15...

    schreibt ihr da für jedes o irgendeine regel? ich mein ich weiss nicht was der sinn der sache sein soll wenn mein einziges ergebnis eine gewichtung ist, wenn ich kein zweites AS mit einer gewichtung zum vergleichen habe o_O ich mein was sollen wir mit dem test bezwecken oder auf welche ergebnisse sollen wir abzielen? welche mit extra hohen zahlen, welche mit extra niedrigen? :confused:

    wär dankbar für ein paar ideen ^^



  • Code
    1. [size=10]
    2. % ------------------------------------------------------------
    3. % h6) A PC-member does not chair a conference session, where a
    4. % paper is presented that is (co-)authored by that PC-member.
    5. % ------------------------------------------------------------
    6. :- session(S,_,_), paper(P), pc(M), chair(M,S), talk(P,S), author(M,P).
    7. [/SIZE]

    weiss wer wieso die nicht feuert?


    So hab ich's gelöst:
    :- chair(M,S), talk(P,S), author(M,P).
    Sollte aber beides ident sein und feuern.

  • achja undzu den testfällen 12-15...

    schreibt ihr da für jedes o irgendeine regel? ich mein ich weiss nicht was der sinn der sache sein soll wenn mein einziges ergebnis eine gewichtung ist, wenn ich kein zweites AS mit einer gewichtung zum vergleichen habe o_O ich mein was sollen wir mit dem test bezwecken oder auf welche ergebnisse sollen wir abzielen? welche mit extra hohen zahlen, welche mit extra niedrigen? :confused:

    wär dankbar für ein paar ideen ^^

    Naja wir haben 4 Weak Constraints implementieren müssen und sollen dazu 4 Testfälle schreiben, hmmm ;) (Hinweis: Um (o3) zu verletzen muss auch (o2) verletzt sein, also zB bewertete Answer Sets wobei bei einem Testfall genau ein Gewicht von 1 beim höchsten Level ist, ein Testfall mit einem Gewicht 1 beim mittleren Level,....)

  • kann mir bitte jemand helfen - ich krieg mit den daten von conference.tar keine AS raus.
    irgendwie frisst meine h5 alles auf - gieriges luder!


    Ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

  • stk: bei deiner rule ist nicht klar dass M und S auch wirklich pc bzw. sessions sind. weiters hast du nur den zweiten teil von h5 umgesetzt, ein pc ist auch expert wenn es das keyword direkt zugeornet hat, nicht nur bei einem synonym


    EDIT: ok den zweiten teil den ich noch hab bräuchte man gar nicht, da durch das similarity.dl ein keyword zu sich selbst immer V=9 hat.

  • kann mir bitte jemand helfen - ich krieg mit den daten von conference.tar keine AS raus.
    irgendwie frisst meine h5 alles auf - gieriges luder!


    also ich hab jetzt deinen code mal beinhart über meine hardfacts drüberkopiert, und es hat gepasst.
    der fehler liegt wohl wo anders.


    EDIT: wenn ich raten müsste, würd ich sagen du hast beim aufruf die similarity.dl nicht dabei. da h5) diese ja als einziges braucht...


    mfg

  • wow danke - genau das wars!
    hab nämlich den code von der similarity.dl in mein kwn.dl reinkopiert und deshalb nie im aufruf drin gehabt...


    ich hasse solche fehler

    Ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

  • eine frage zu den kosten: bei o3
    ist da gemeint, dass die kosten immer anfallen(also 4-fehlende) oder nur, wenn diese nicht am ende eines tages sind?
    bsp:
    sessionA hat 2 talks und wird am ende gehalten => kosten 1x2
    sessionA hat 2 talks und wird in der mitte gehalten => kosten 1x2 + (4-2)*2=3x2
    ?

    Ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

  • Ich krige auch keine AS wenn mein program.dl und optimize.dl mit daten aus conference.tar teste. Aber mit meinen Testfälle schon.


    Ich interessiere mich wie man auf die Fragen antworten sollte. Ich meine, durch gucken des Codes oder durch verwenden des proram.dl und optimize dl nach conference daten?


    Und wie kann man die testen, wenn in filen die ich teste,gibt es kein talk(P, S) und kein char(M, S) Predikat, also ich teste mit:


    dlv -pfilter=char,talk -N=300 pc.dl kw.dl session.dl accepted.dl similarity.dl program.dl optimize.dl


    Mit unseren Daten schon: im schedulen.dl

  • hätte auch ne frage zu den testfällen:
    ich dachte wir erzeugen alle möglichkeiten (mittels guess) und killen dann alles.
    wozu brauch ich dann schedulen.dl? bleibt die nicht gleich?

    Ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

  • meinst du jetzt die testcases für subtask 1 oder 2?
    ich mein jetzt mal die fürn 1 - > also die 11


    gut bin grad draufgekommen, dass ich für das testen der hardreqs besser selber talks und chairs definiere... aber für das überprüfen der inputs lass ichs jetzt so(mit guess)

    Ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

  • Genau das hab ich auch, selber Chairs und Talks zugewiesen und dabei hin und wieder gegen einzelne Constraints verstoßen, so kann man quasi mit einem Testfall durch hinzufügen oder weglassen von schedulen.dl sowohl die Hard Requirements, als auch die Guess-Funktionalität testen..

  • Bei den Testfällen 12 - 15 sollen wir die schedule datei da auch mitbenutzen? weil wenn ja weiß ich nicht was damit gemeint ist das man sich prädikate in der optimize.dl redefinieren muss?

    ----------------------------------------------
    It's better to burn out, than to fade away

  • glaub damit is gemeint, wenn du in der program.dl irgendwelche hilfsprädikate definiert hast und in der optimize.dl verwendest mussts sie in die optimize.dl dazu geben, sonst gehts natürlich nicht.
    ich hab das aber nicht also ists egal...

    Ich hätte vieles verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte.

  • Bei den Testfällen 12 - 15 sollen wir die schedule datei da auch mitbenutzen? weil wenn ja weiß ich nicht was damit gemeint ist das man sich prädikate in der optimize.dl redefinieren muss?



    Ja, schedule12-15.dl sollte man auch verwenden. So steht in der Angabe