Umstiegsszenarien bei Betriebssystemen

  • wechsel des betriebssystems 127

    1. win2k -> vista (2) 2%
    2. xp -> vista (12) 9%
    3. win2k -> xp (11) 9%
    4. win2k -> win2k (8) 6%
    5. xp -> xp (48) 38%
    6. gnu/linux -> gnu/linux (42) 33%
    7. macOS -> macOS (11) 9%
    8. windows(any) -> macOS (31) 24%
    9. windows(any) -> gnu/linux (38) 30%

    wie hat sich die wahl eures betriebssystems in der letzten zeit veraendert? ich bin mir bewuszt, dass die liste nicht vollstaendig ist, ich habe die fuer mich interessantesten kombinationen ausgewaehlt, andere wechsel kann man ja posten.
    btw: ein "umstieg" auf das gleiche OS bedeutet, dass man einfach zufrieden ist, und nicht gewechselt hat.
    ein beispiel: dualboot von windows und gnu/linux, wobei xp zu vista erneuert wurde => "gnu/linux -> gnu/linux und xp -> vista".


    mfg. kampi

    Willfähriges Mitglied des Fefe-Zeitbinder-Botnets und der Open Source Tea Party.

  • Gnu/Linux -> Gnu/Linux und das ist schon lange so :)
    FreeBSD hab' ich auch schon lange parallel dazu, einfach aus Interesse. Aber das Paketmanagement gefällt mir dort einfach nicht so gut, bis auf die Binärpakete halt...
    Und für CG2 hab' ich sogar XP parallel. Eine Zumutung. Wirklich. Will ja nicht flamen, aber es macht mich wahnsinnig.

  • Mein Desktoprechner war früher schon Win2k, und ists auch jetzt. Beim neugekauften Notebook hab ich XP genommen, weil der WLan-Krempel unter Win2k extra Hersteller-Software braucht, die mich dann vielleicht wieder wegen Adminrechten ansudert. (Hab den Laptop als 2k->XP Umstieg gewertet, weil ich eigentlich lieber 2k hätte)


    Tja, der Router routet mit Linux, und auf allen andern Rechnern ists als Dualboot auch drauf. Brauchen tu ichs nur selten, auch wenn mir inzwischen viele Sachen unter Linux sehr viel besser gefallen.

    In einen FBO rendern ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.

  • Du hast einige wichtige optionen vergessen, z.B. alles was von MacOS wegfuehrt. :)


    ich bin am notebook seit ca einem jahr auf OS X gewechselt (von WinXP), am Desktop habe ich vor kurzem mal Vista getestet. Davor und kurz danach laeuft aber bei mir meistens Ubuntu.

  • Was eindeutig fehlt ist Vista -> xp . Kenne viele Leute (und ich zähle auch dazu) die sich Vista installiert haben, einige Wochen verwendeten, und dann wieder zu XP zurückkehrten .. Sind sogar mehr die von Vista auf XP umstiegen als von XP auf Vista und dann dabei blieben...

  • windows(any) -> gnu/linux


    aber 'in letzter zeit' ist halt bei mir 4 jahre her, als ich von winxp auf gentoo gewechselt bin.


    Allerdings fehlt eine wirklich interessante option:


    gnu/linux -> windows (any)


    Taet mich interessieren, obs wirklich so wahnsinnige gibt, die Linux lange zeit als Haupt-OS hatten, und dann wieder auf ein nicht-unix system umgestiegen sind.


  • Taet mich interessieren, obs wirklich so wahnsinnige gibt, die Linux lange zeit als Haupt-OS hatten, und dann wieder auf ein nicht-unix system umgestiegen sind.


    kann ich kaum glauben. ich denke es gibt noch immer eine hohe drop-out rate an leuten die gnu/linux ausprobieren, nicht damit zu recht kommen und gleich wieder auf windows umsteigen. aber wenn jemand, wie du geschrieben hast, laenger gnu/linux verwendet hat, kann ich mir nicht vorstellen dass er wieder umsteigt. das ist ja wie wenn man den aufrechten gang erlernt haette und sich dann wieder entschlieszt sich auf allen vieren fort zu bewegen.

    Willfähriges Mitglied des Fefe-Zeitbinder-Botnets und der Open Source Tea Party.

  • fahre grundsätzlich dualboot, da aber unter meinem linux kommunikation via micro net hinhaut, bin ich derzeit leider viel zu oft unter win

    Ich will viel³ Sonne, einen wolkenlosen³ Himmel, 36° Grad und Segeln! :verycool:

  • win -> gnu/lin (vor ca 3 jahren, letztes jahr endgütlig und radikal)
    fahre im mom desktop und laptop unter ubuntu und benutze win (xp->xp) eigentlich nur noch für die dinge die unter linux noch nicht so funzen (zb WoW)


    ja und im mom spar ich auf nen Mac so nebenbei und hoff dass der umstieg bald volstatten geht =)

    "You can trust me ... i have a pen"

  • 1) win->gentoo
    2) win->gentoo, gentoo->debian
    3) win->win
    4) win->macOs



    so schauts bei den 5 geräten aus (punkt 3 is zweimal vorhanden) die bei mir herumstehen.

    Saying that Java is nice because it works on all OS's is like saying that anal sex is nice because it works on all genders!
    www.chuckbronson.net
    www.spreadshirt.net/shop.php?sid=104618
    - TU-Funshirt-Shop

    Quote from peszi_forum

    Schiefe optik? siehe dazu den atttachment.. Und deine reaktion war wirklich robot mäßig bei antworten geben

  • winxp->ubuntu->winxp


    weil das winxp mit aktuellen servicepacks einfach funktioniert


    für nächtelang rumfuddeln nur damit ich 1400*1050 schauen kann bin ich schon zu alt, und meiner freundin, die den laptop hauptsächlich benutzt, ist das sowieso zu blöd.


    (auch wenn ein eventuell falscher grafikbios oder sonst was schuld ist, ist mir doch wurscht, unter winxpsp2 gehts einfach so. zugegeben winxp ohne sp oder gar vista ist eine andere baustelle *g*, aber linux/ubuntu gibts auch schon lange und mein laptop ist ein standard centrino mit intel grafik. da muss das einfach so gehen im jahr 2006/Q4 würde ich sagen)

  • für nächtelang rumfuddeln nur damit ich 1400*1050 schauen kann bin ich schon zu alt, und meiner freundin, die den laptop hauptsächlich benutzt, ist das sowieso zu blöd.


    Ich hab schon viele Probleme gehabt, aber ein Paket nachinstallieren, und pro Auflösung eine Zeile in ein Textfile flanschen ist doch nicht so ein riesiger Aufwand. Da dauert ja die Ordneroptionen-Tortur, die mit jeder Windows-Version um 50% aufwendiger wird, länger.

    In einen FBO rendern ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.