After Test Thread (26.04.2007)

  • Prüfungsmodus war:

    Teil 1: ca. 10 Theorie- und Verständnisfragen (60 Punkte)
    Teil 2: Kreativbeispiel (40 Punkte).


    Unterlagen nicht erlaubt! (closed book)

    Ein riesen Packerl Angabe :-)


    Was gekommen ist:


    Theoriefragen (waren unter anderem: )

    • SCRUM Prinzip + Vorteile + Phasen
    • Was ist ein Sprint - wie läuft er ab
    • Was ist ein Product Backlog und was ein Sprint Backlog. Was sind die Unterschiede und was steht drin
    • RUP Prinzip + Vorteile + Phasen + Einsatzgebiet
    • Was ist ein PERT Diagram ....
    • Was ist Valdierung und was Verifikation.
    • Skiziieren sie Black Box und White Box testing
    • V-Modell Prinzip + Vorteile + welche zweige/ebenen gibt es
    • V-Modell XT + tailoring + Einsatzgebiet
    • Welche Testarten gibts ?
    • Welche Integrationsarten exisiteren bzw. was ist Integration überhaupt.
    • Design prinzip "system control"
    • Wie kann man Anforderungen klassifizieren und jeweils 3 Beispiele nennen.
    • Wartung (welche Arten gibts, wie schauts im RUP aus)
    • .........

    "Kreativteil" (was daran auch kreativ sei *g*) :

    • Ein Use Case Diagramm für Lehrer, Schüler + Admin die sich zuerst alle einloggen müssen und dann verschieden Aktionen machen können
    • Ein Sequenz Diagramm zum Thema "Ein Buch entlehnen" (ziemlich einfach - so wie in den Folien)
    • Eine Black Box Testtabelle schreiben wo NF,SF und FF zu testen ist (10 Stück frei erfunden zu ein paar Zeilen Text) und das Ergebnis zu kommentieren ist.
    • Feldern einen Wertebereich zuordnen (um Fehler in einem System zu verhindern) sowie den Datentype festlegen + ein Beispiel - z.B: preis>0 ... Float .... 29,99.
    • ............

    Schwierigkeit:
    Also mit ein paar Tagen lernen der Folien (muss ich zugeben) schafft man nur 30-55 % außer man lernt intensiv die Details. Ich habe mich zu sehr auf RUP und SCRUM konzentriert und konnte wenigstens dort die Details. Jedoch wollen sie für JEDES Modell (V-Modell kamm ja auch) die Details wissen. (Phasen/Level/Zweige etc.).


    Meine Note (Update):
    51 von 100 Punkten als noch 4er - JEAH - Schwein gehabt :verycool:


    Meine Vorbereitungsempfehlung (Update):
    lernt die Folien (sehr viele) und zwar auch die Details .. dazu ein bissl UML zeichnen und ihr seid dabei.



    Ich werde diesen Post aktualisieren, sobald mir wer mein Gedächtnis-Puzzle vervollständigt ;-)
    Bitte helft mit bissl was zusammen zu tragen.

  • Nette Zusammenfassung! Da freuen sich sicher die nächsten Prüflinge. Kleine Korrektur: PERT-Diagramme heißt das (siehe englische Wikipedia für Details) - ist auf einer der Folien zu finden. Zwei zusätzliche Theoriefragen fallen mir noch ein: Welche Testarten gibts, und welche Integrationsarten bzw. was ist Integration überhaupt.


    Muss dir bzgl. Schwierigkeit widersprechen. Klar war die Prüfung umfangreich (dafür gibts auch zwei Stunden Zeit) und klar wurde stellenweise auch mal ins Detail gefragt - aber seien wir uns doch ehrlich, dieses Projektmanagement-Zeugs ist doch großteils reine Schlagwörter-Um-sich-Werferei, und man kann halbwegs objektiv sagen: zum "Verstehen" gibts da nix, nur zum Auswendiglernen.
    Ich hab mir das ganze zweimal durchgelesen und bin mir ziemlich sicher, die Prüfung mit einer halbwegs guten Note geschafft zu haben (hoffen wirs mal :coolsmile). Grad die Kreativbeispiel sind ja großteils geschenkte Punkte. Rein persönlich würde ich die Prüfung höchstens als mittelschwer bezeichnen, aber das ist natürlich nur meine Meinung.

  • ja du hast recht .... zu verstehen gibts da eigentlich nix.
    Nur leider fällt mir Auswendiglernen so schwer.
    --> deshalb hab ich auch schon Mathe 1 und 2 aber dafür Multimedia 1 versaut :-)


    Naja hätte halt mehr als 3 Tage bissl lesen sollen.

  • gefragt wurde noch:
    design prinzip "system control"
    irgendwas zu Anforderungen war auch noch (wie kann man die klassifizieren)
    und Wartung (welche arten gibts, wie schauts im rup aus) kam auch


    und für die nachwelt: das rup-buch zu lesen kann man sich sparen, nur die folien lernen reicht völlig.

  • Folien reichen


    Ich hab auch noch kein Zeugnis ausgestellt bekommen - hab schon 2 Emails an das QSE geschickt aber keine Antworten seit Tagen.
    Jetzt ist es schon länger als 1 Monat her und dabei sind glaub ich nur 12 Zeugnisse oder so überhaupt zu bearbeiten !!!

  • frage: braucht man das buch für die prüfung? es ist zwar dort genannt, aber offenbar scheint es auch nur mit den folien zu schaffen sein - oder doch nicht?


    Angeblich soll es in diesem Semester einen Fragenkatalog geben, das hat zumindest Prof. Biffl am Beginn des Semesters gesagt ("um trotz der Vielzahl von Vortragenden eine sinnvolle Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen").

  • Angeblich soll es in diesem Semester einen Fragenkatalog geben, das hat zumindest Prof. Biffl am Beginn des Semesters gesagt ("um trotz der Vielzahl von Vortragenden eine sinnvolle Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen").


    Wirklich? Dann bin ich ja schon einmal gespannt, wann er veröffentlich wird... Hoffentlich nicht erst einen Tag vor der Prüfung :shinner:

    "I don´t have to practise, I´m already perfect!" (Quentin Crisp)

  • frage: braucht man das buch für die prüfung? es ist zwar dort genannt, aber offenbar scheint es auch nur mit den folien zu schaffen sein - oder doch nicht?


    also bei der letzten prüfung: definitiv nicht. ich hatte 3/4 vom rup-buch gelesen und hab mich geärgert, dass ich die zeit nicht sinnvoller investiert hab. die fragen zum rup konnte man hinreichend mit den folien beantworten.


    btw ich hab auch immer noch kein zeugnis. was dauert da so lang?!

  • Ich kopier das mal zur allgemeinen Information direkt aus dem Tuwel-Kurs:


    Quote

    Hallo,


    da hat es Probleme beim Weiterleiten an die Studienabteilung gegeben. Die Zeugnisse sind jetzt endgültig draußen und sollten eigentlich morgen zur Verfügung stehen.


    mfg,
    Barbara Schuhmacher

  • Angeblich soll es in diesem Semester einen Fragenkatalog geben, das hat zumindest Prof. Biffl am Beginn des Semesters gesagt ("um trotz der Vielzahl von Vortragenden eine sinnvolle Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen").


    Kam dann der Fragenkatalog bzw dieses Semester? Will SWE VO Prüfung machen, weiß aber noch nicht genau bei welchem Institut.


    Die gepostete Angabe ist vom Biffl und nicht von Grechenig, oder? Wie unterscheiden sich die beiden inhaltlich und von der Prüfung?

  • Design prinzip "system control

    Weiß jemand was dazu? Habe bei Google nicht wirklich was finden können das mir weiter half :(