Ermäßigtes Semesterticket beantragen obwohl keine Familienbeihilfe?

  • Nein, ich denke, dass der Aufwand hier zu groß ist. Immerhin kann man bestenfalls ein Jahr "schwindeln" - wer nach dem 1.3.82 geboren ist bekommt dieses SS noch eine vergünstigte Karte, bei Familienbeihilfbezug ist mit SS09 schluss (da in diesem Semester das 27. Lebensjahr beendet wird).

    Rein der logistische Aufwand diese Daten auszutauschen und abzugleichen würde vermutlich den Rahmen sprengen (von datenschutzrechtlichen Bedenken ganz zu schweigen)...

    Kanye West said that President Bush doesn't care about black people. I think this was an incredibly insensitive statement. It was especially hurtful to the hundreds of millions of other people the President doesn't care about.

  • Nein, ich denke, dass der Aufwand hier zu groß ist. Immerhin kann man bestenfalls ein Jahr "schwindeln"


    Gerade im Jahr zwischen 26 und 27 kann man nicht schwindeln, zumindest ist mir heute gesagt worden, daß für die Berechtigungskarte wirklich der Bescheid über die Familienbeihilfe hergezeigt werden muß. Von 18 bis 26 kann man sich zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit einiges holen.

  • naja ich hab da von ner netten alternative zum semesterticket gehört:
    Man soll sich "angeblich" Tickets per SMS bestellen können also mal ausprobieren und bevor man kontrolliert wird schnell eine SMS abschicken!
    Ist natürlich auch immer eine Frage obs nicht doch besser ist die 100 oder 40 Euro zu bezahlen um bei jeder Fahrt ein Ticket zu haben denn ein Ubahnunfall kann immer passiern und ob man ohne ticket Anspruch auf Schmerzensgeld etc hat wird wohl von der Ticketgültigkeit abhängen;)

  • Müsste man sich im detail anschaun wies da mit der gültigkeit aussieht, aber gerade bei der straßenbahn kanns schon passieren, dass man nicht schnell genug ist.


    Soweit ich weiß gibts nur das 24h ticket per sms, zur info.


  • Soweit ich weiß gibts nur das 24h ticket per sms, zur info.


    Gibt auch normale Tickets.
    Hab das mal ausprobiert. Die Bestätigung hat aber etwa eine halbe Minute gebraucht bis sie gekommen ist. Das ist in den meisten Fällen vermutlich nicht schnell genug.
    Ausserdem müsste man ständig mit dem Handy in der Hand herumfahren, bereit jedezeit das SMS zu schicken ^^

  • Ich war heuer vielleicht fünf mal in Wien, und bin jedes mal kontrolliert worden (und immer an anderen Stellen). Kaufts lieber das Ticket.
    Ich bin allerdings am Ende meines 5. Semesters das erste mal in meinem Leben kontrolliert worden - damals hätt sichs noch ausgezahlt, drauf zu pfeifen.

    In einen FBO rendern ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.

  • Ist natürlich auch immer eine Frage obs nicht doch besser ist die 100 oder 40 Euro zu bezahlen um bei jeder Fahrt ein Ticket zu haben denn ein Ubahnunfall kann immer passiern und ob man ohne ticket Anspruch auf Schmerzensgeld etc hat wird wohl von der Ticketgültigkeit abhängen;)


    ein ubahn-unfall? mit anspruch auf schmerzensgeld (dh die wiener linien haben dich vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt)? na gut, nehmen mir mal an, so etwas gäbe es wirklich mit einer ernst zu nehmenden wahrscheinlichkeit. wer sagt, dass dein schmerzensgeldanspruch dann von deiner ticketgültigkeit abhängt?


    im übrigen bin ich der meinung, dass man fürs mitfahren auch bezahlen sollte. die familienbeihilfe ist auch nicht willkürlich voraussetzung, sondern weil wien eben nur familienbeihilfenbezieher fördert.

  • Also nach mehrmaligem hinundherfahren zu den diversen unis kann ich sagen, das citybike ist bei guter witterung mehr als nur ersatz! Man sportelt auch gleich *g*


    Und die paar mal wo ich nicht radeln will, da gönn ich mir eine einzelfahrt. Anstatt der 128€ gehn sich viele einzelfahrten aus.

  • Bin sogar im Wintersemester mitm Radl ausgekommen. Hin und wieder gehts natürlich wirklich nicht anders, als auf die Öffis umzusteigen...aber es gibt zB ein 8-Tages-Ticket für cr 25 €. Etwa mit dem Betrag bin ich im letzten Semester ausgekommen. Anschließend merkt man dann erst wie schrecklich dieses fahren in Straßen- und U-bahnen eigentlich ist (zB diese ganzen pubertierenden Kinder mit ihren Handys, die für alle hörbar ihren soundtrack-of-their-life abspielen müssen oder was auch immer das soll)

  • ich hab mein bakk fertig, hab also wieder anspruch auf familienbeihilfe. allerdings muss ich die erst wieder beantragen und dazu brauch ich mein zeugnis, dass ich mir frühestens am 07.05. abholen kann. (bin aber schon für master inskripiert)
    ich würd mir aber jetz schon gern online das günstige semesterticket kaufen damit ich die nächsten 2 wochen ned sinnlos geld für einzelfahrten rauswerfen muss. doch dafür is ja vorraussetzung dass ich die beihilfe bereits beziehe...
    es is ein teufelskreis.


    also meine frage: kann ich (weil ich ja eigentlich wieder anspruch auf familienbeihilfe habe, bloß noch nicht wieder beantragt) mir jetzt schon so ein semesterticket kaufen oder könnt das ärger geben?
    jemand ne ahnung bzw erfahrung mit so einer situation?

    Katharina Krösl
    [former CG1, CG2, CGUE, EVC Tutor]

    may the source be with you!


    gestern standen wir noch am abgrund, aber heute sind wir schon einen bedeutenden schritt weiter!
    neun von zehn stimmen in meinen kopf sagen ich bin nicht verrückt. die andere summt die melodie von tetris... :dance::eek2:

  • ich glaube anspruchsvorraussetzung ist der Bezug zum Zeitpunkt des ticketkaufs. also schauts schlecht aus IMO. obs ärger geben wird ist eine andere Frage....


    Ich hab mir ein radl gekauft (110€ incl instandsetzung), das ist viel besser als die ollen wiener linien. Im sommer tuts in der ubahn eh nur stinken ;-)

    Edited once, last by -MM- ().


  • Ich hab mir ein radl gekauft (110€ incl instandsetzung), das ist viel besser als die ollen wiener linien. Im sommer tuts in der ubahn eh nur stinken ;-)


    da hast du natürlich recht... aber ausm 18. brauch ich doch ne ganze weile... zurück dann bergauf... wobei, schlecht für die kondition wärs ja grad nicht. :D

    Katharina Krösl
    [former CG1, CG2, CGUE, EVC Tutor]

    may the source be with you!


    gestern standen wir noch am abgrund, aber heute sind wir schon einen bedeutenden schritt weiter!
    neun von zehn stimmen in meinen kopf sagen ich bin nicht verrückt. die andere summt die melodie von tetris... :dance::eek2:

  • Kommt drauf an wo im 18. aber ich vermute mal du bist recht weit draußen...


    Ansonsten bin ich aber immer wieder überrascht wie schnell man mit dem Rad rumkommt. Und die Straßenbahn ist sicher auch nicht viel schneller...


    Ich sehs halt so, dass es einem sozusagen anderwertigen sport "erspart" :verycool:
    Übrigens, bei Argus ist eine Haftpflichtverischerung inkludiert, falls dus nicht über die haushaltsversicherung dabei haben solltest.

  • Du weist den günstigen studienerfolg (16 sws fürs 1. Jahr) nach und schickst ihnen (fax, post, kopiert, gescannt, etc.) deine fahrkarte (wenn geht auch noch rechnung dazu).


    14.SWS bzw. 30 ECTS fürs erste Jahr, oder? *zitter* auf der stipendium.at Seite steht nämlich "in der Regel 30ECTS bzw. 14SWS..."


    ich weiß net obs vor fast 2 jahren anders war, aber... *herztabletten nimmt*

    There is no fate but what we make...