Wurde jemand schon beim Schummeln erwischt?

  • Nicht dass ihr glaubt, dass ich auch schummeln werde... :D
    Aber was passiert genau, wenn man wirklich erwischt wird?
    Fliegt man vom Studium raus oder kriegt man nur auf die Prüfung eine negative Note?

    Religion ist ein Glaube,
    Wissenschaft als Teilgebiet ist ein Glaube,
    die Wahrheit liegt in der Gegenwart des Menschen.

  • Also höchstwahrscheinlich nehmen sie dir die Angabe weg --> negative Note.


    Aber Studium-Rauschmiss ... wenn das passieren würde, würde ich Amok laufen. Oder glauben die ich schmeiss die 5000er zum Fenster raus... Das wäre doch zu krass.

    Hätten uns Spiele wie Pac-Man in unserer Jugend beeinflusst, würden wir heute durch dunkle Räume irren, elektronische Musik hören und Pillen fressen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Heavy
    Fliegt man vom Studium raus oder kriegt man nur auf die Prüfung eine negative Note?


    ein Freund von mir hat 2Jahre auf Bewährung bekommen weil er ein Programm abgeschrieben hat und anschliesend zum Eprog-Kontrollgespräch nicht erschienen ist..... :D


    nein ernsthaft:
    des mitm Studiumrausschmiss fällt ja wohl unter die Kategorie Verschwörungstheorie......


    negativ beurteilt wird man natürlich aber zu einem "Studiumverweis" kommt es mit gleicher Warscheinlichkeit wie zu einer Gerichtsverhandlung!

  • Ja die Gratwanderung zwischen Student und Häftling
    ist eine fürwahr gefährliche!!!!


    *looooool* (Bewährung......)


    So und nun im Ernst. Studium-Rauschmiss ist ein absolutes
    absurdum.


    Konsequenzen: normal wirst negativ beurteilt! Hab es aber
    auch schon (auf der Montan-Uni Leoben) erlebt, dass Schummler
    nur ermahnt wurden!! Kommt auf die ""Größe" der Prüfung an!

  • ---- 8< -----------------------------------------
    UniStG § 46.
    (2) Die Studiendekanin oder der Studiendekan hat überdies die Beurteilung einer Prüfung einer wissenschaftlichen Arbeit oder einer künstlerischen Diplomarbeit mit Bescheid für nichtig zu erklären, wenn diese Beurteilung, insbesondere durch die Verwendung unerlaubter Hilfsmittel, erschlichen wurde.


    (3) Die Prüfung, deren Beurteilung für nichtig erklärt wurde, ist auf die Gesamtzahl der Wiederholungen anzurechnen.
    ---- 8< -----------------------------------------


    Ich vermute, dass das Ausstellen einer negativen Note einfacher ist, als beim Studiendekan zu beantragen, die Pruefung als nichtig zu erklaeren.
    Ich glaub mich weiteres daran erinnern zu koennen, dass es da eine Klausel gab, wann die Pruefung wiederholt werden kann, bin jetzt aber zu faul, das UniStG weiter zu parsen.

  • also ich bin hie und da nur eine kleine prüungsaufsicht bei Maschinenbau prüfungen und mir wurde gesagt, zuerst einmal ermahnen und beim wiederholungsfall prof mitteilen wo was los ist.


    also, in den meisten fällen hat das erste gereicht, ein zwei mal musste ich an den prof weiterreichen aber das langte dann, denn er wackelte nur kurz mit den fingern und ruhe war ;)

  • Zitat von mnemetz

    ...zuerst einmal ermahnen...



    passt nicht ganz dazu, aber trotzdem

    mein alter mathe-lehrer (1./2. gym) hat das so gemacht:
    er hat sich an den delinquenten herangeschlichen und dann so laut geräuspert, dass er sofort zusammengezuckt ist und hat ihm dann die schummelmaterialien weggenommen.
    manchmal hat er aber nur geräuspert, um ein bisschen zu helfen, der art: "*räusper* du hast da einen fehler, dass soll wohl x^2 heißen."
    eines tages kommt er zu einem schüler, räuspert sich, der schüler sagt: "ok, ich gebs zu, ich habe geschummelt". daraufhin sagt er: "eigentlich wollte ich dir nur sagen, dass du da einen fehler hast...."

  • wie ich im letzten SS PM-prüfung bei tellioglu gemacht hab, haben schräg rechts hinter mir auch 2 leute geschummelt. sie hat ihnen einfach auf den zetteln alles rot angezeichnet, was sie bis dahin geschrieben hatten, die unterlagen weggenommen, und nachher "durften" sie ohne unterlagen weitermachen. nur leider war das halt in der letzten viertelstunde, und von den 3 fragen die sie dann noch ohne unterlagen beantwortet haben, sinds natürlich auch nicht mehr positiv geworden :devil:
    wobei, selbst schuld, wer schummelt auch bei der PM-prüfung...einfach irgendwas schwafeln und passt scho :D

    lg m.

  • Ich hab in Einführung in die A.I. neben mir eine gehabt, die hat nichts können und hat alles klein ausgedruckt und abgeschrieben, nur ist der Typ so langsam durch die Reihen gegangen um den Ausweiß zu kontrollieren, dass sie's zu der Zeit nicht gewagt hat zu schummeln. Wie der Typ dann bei uns vorbei war, hat sie begonnen weiter zu schreiben. Das war 20 Minuten vor Schluss und ich hab 40 Minuten locker durchgeschrieben.

    Ich find, es ist nix daran, wenn man sich ein paar Sachen notiert, aber den ganzen Test ohne IRGENDWAS zu Wissen einfach ablegen zu wollen is a bissl daneben.

  • Zitat von Mr.Radar


    wobei, selbst schuld, wer schummelt auch bei der PM-prüfung...einfach irgendwas schwafeln und passt scho :D

    lg m.


    Aeh, grad das waren die schwersten/duemmsten pruefungen meines Studiums bis jetzt. Bin jetzt im magisterstudium, und meine einzigen (gleich 2x) negativen noten stammen von der tellioglu in projektmanagment, frag mich warum bei mir das schwafeln nicht so geklappt hat... (P.S.: Und ich war nicht der einzige, der bei ihr negativ war, kenn 3 Freunde von mir, die auch bei Ihr durchgefallen sind)

  • also ich oute mich jetzt mal, dass ich beim schummeln erwischt wurde. naja eigentlich nicht wirklich. ich hatte zettelchen im penal und das unter meinem rucksack. (algodat übrigens). der tutor kam vorbei (das war der uuur paranoide) und hat unter meinem rucksack das penal (ca. 10 min nach beginn) gnommen und reingschaut und zack. ich hab denen dann erklärt, dass ich sie nicht verwenden wollte, da so viele leute da sind und ich sie nie genommen hätt. daraufhin hat er meine prüfung rot angeschrieben. Dann sagte er, dass sie sich was überlegen werden (ob die prüfung gewertet wird oder nicht). tatsächlich wurde sie gewertet (hab eine 4 bekommen), da ich die zettel ja nicht benutzt habe.


    außerdem fand ich das unfair, dass der tutor einfach meine sachen durchwühlt hat. war aber halt ein 2. semester und ich traute mich noch nichts zu sagen, war ja noch schüchtern.

  • Zitat von Venefica

    also ich oute mich jetzt mal, dass ich beim schummeln erwischt wurde.


    Mich habens einmal wirklcih beim schummeln erwischt (OOAE, ja gebs zu ich mag diese art an faechern nicht so...), einfach zettel weggenommen, aber hab nicht mal einen 5er gekriegt. Einfach beim naechsten mal angetreten, etwas mehr gelernt -> 3er.


    Kommt wohl sehr viel auf den Prof. an, was passiert, wenn du erwischt wirst.

  • Zitat von MaxAuthority

    Kommt wohl sehr viel auf den Prof. an, was passiert, wenn du erwischt wirst.


    denke ich auch. und natürlich auf die art und deine körpersprache, mit der du auf den vorwurf reagierst. ich denke wenn da jemand sagt, dass es ihm leid tut oder sich einfach in sich selbst versteckt, dann gebens eher nach wie jemanden, der dann einfach frech herumredet.

  • Zitat von Venefica

    tatsächlich wurde sie gewertet


    Das passiert wohl meistens -- zumindest bei den Profs, die wissen, was sie sich sonst aufhalsen würden.
    Wenn die Prüfung weggenommen oder für ungültig erklärt wird, muß sofort ein Protokoll angefertigt werden (oder so, fragt nicht nach Details), und das ganze ist korrekt erledigt ein gigantischer bürokratischer Aufwand. Also ich schätze, wenn jemand schummelt und es wird ihm einfach so die Prüfung weggenommen oder rot angestrichen, ohne daß der Prof ein detailliertes Protokoll schreibt, könnte man versuchen, eine negative Beurteilung anzufechten.


    Natürlich sollte man nicht schummeln, etc. etc.

  • Zitat von Venefica

    also ich oute mich jetzt mal, dass ich beim schummeln erwischt wurde. naja eigentlich nicht wirklich. ich hatte zettelchen im penal und das unter meinem rucksack. (algodat übrigens). der tutor kam vorbei (das war der uuur paranoide) und hat unter meinem rucksack das penal (ca. 10 min nach beginn) gnommen und reingschaut und zack. ich hab denen dann erklärt, dass ich sie nicht verwenden wollte, da so viele leute da sind und ich sie nie genommen hätt. daraufhin hat er meine prüfung rot angeschrieben. Dann sagte er, dass sie sich was überlegen werden (ob die prüfung gewertet wird oder nicht). tatsächlich wurde sie gewertet (hab eine 4 bekommen), da ich die zettel ja nicht benutzt habe.


    außerdem fand ich das unfair, dass der tutor einfach meine sachen durchwühlt hat. war aber halt ein 2. semester und ich traute mich noch nichts zu sagen, war ja noch schüchtern.


    das find ich echt als eine frechheit!


    ich bin gsd noch nicht erwischt worden, schummle aber nie derartig, dass ich "nichts" lerne....