[INFO] Anrechnen der Diplomarbeit

  • Bez. UG-Novelle hast du das Glück, dass das noch nach der alten Rechtslage entschieden werden muss, es ist also das Datum der ersten Antragstellung maßgeblich, steht so in den Übergangsbestimmungen zur UG-Novelle.

  • Hi,


    als Information für alle Betroffenen anbei die Antwort der ÖH-Juristin (selbstverständlich mit ihrem Einverständnis) bezüglich der Involvierung des VwGH:





    Mit anderen Worten: Ich werd' mich zähneknirschend neu motivieren und mich auf die Suche nach einer Diplomarbeitsbetreuung bzw. einem Thema machen, um dieses Studium doch noch zu einem Abschluss bringen zu können ...


    bye,
    Rhodan

  • also da würde ich darauf fast eine Diplomarbeit über den abenteuerlichen Berufungsweg schreiben, die ich am Wiener Juridicum verfassen würde, da hier eine Diplomarbeit nur 30 Seiten hat ;)


    Didaktik ist auch drinnen, handelt es sich ja um das "Universitätsgesetz" und ist somit vom Begriff des Bildungsdienstleisters erfasst.


    Viel Glück und danke für deine Ausführungen.

  • Vorerst darf ich mich für Deinen mutigen Weg bedanken; es freut mich, dass es an dieser "Universität" immer noch Menschen gibt, die es eigentlich würdig sind, eine Universität zu besuchen - "der Rest" wäre brav zur Tat geschritten und hätte die nächste DA ohne Murren geschrieben.


    Wenn gleich das Ergebnis wohl das Bildnis jener ist, die sich selbst auf den Sockel der Intellektualität stellen (auch hierzu gibt es ein schönes Zitat von Seneca), so muss ich dem guten Arthur wohl recht geben: Ohne Arroganz wird kein grosser Mann.
    Oder auf Ministeriumsdeutsch: Do könnt jo a jeder kommen (und uns unser Fressen wegfressen - weil mia san mia).


    :devil:


    Meine Beiträge sind ersichtlich - zumindest - meist kritisch und ich bedanke mich vielleicht nicht oft (warum gibt es in dieser Zeit so wenig zum Danken?) dennoch nochmals: HERZLICHEN DANK.
    PS: Mir wärs meiner Willensstärke dennoch Wert, die 1-2k€ für ein Verfahren (ohne Aussicht) auszugeben - rein schon aus Prinzip [bei der selbstgefälligen & arroganten Inkompetenz jener, die diese Käsezetterl 'verfassen', müssten sie eigentlich tagtäglich darüber froh sein €50.- bezahlen zu dürfen, um überhaupt arbeiten zu dürfen].


    lG Majestic1

  • Ja, Ich hab dort vor 4-5 Monaten angerechnet. Dekan war nett. Ich musste es einem Prof schicken. Der hat es sich nach ca. 3 Wochen (bis nach Ostern) angeschaut. Alles per Mail. Einige Wochen später kam der Bescheid. Arbeit wurde angerechnet, die Diplom.prf. nicht. Anscheinend wollen Sie dass du die Dipl.-Verteidigung bei Ihnen machst. Ist auch ok für mich.

  • Es geht in die letzte Runde ;) An der Uni Wien herrscht offenbar noch reger Betrieb (letzter Öffnungstag des SSC Inf. am 29.12.) - wie siehts an der TU aus? Rhodan, hast du mittlerweile eine neue DA für InfMan angefangen? Was ist eigentlich aus den Anrechnungsversuchen für WING geworden? Ebenfalls abgelehnt oder wurde da immer noch korrekt verfahren?

  • keine begründung, aber 2 positive gutachten waren beigeheftet.


    nein hat er absolut nicht. er hat sich in der sprechstunde aber nicht sonderlich mit der inhaltlichen eignung befasst sondern nur gemeint, dass es sehr schwierig ist und das verfahren erklärt - und gemeint ich solls mir besser anders überlegen.

  • Verstehe ...
    1. und worauf sind die gutachten eingegangen? Ob die DA von der Länge und Aufbau passt, oder zB zum Berufsbild passt?
    2. hattest du die DA von Anfang an so ausgelegt, dass du sie für beide Studien anrechnen kannst? Also es vorher geplant und dementsprechend das Thema ausgewählt und mehr Inhalt erzeugt, damti es beide Teilbereiche der Studien abdeckt?
    3. Wie lange hat der Prozess gedauert? we lange hast du auf die Gutachten warten müssen?

  • 1. fragestellung war: entspricht die DA den schwerpunkten und zielen des studiums sowie wurde die diplomarbeit methodisch korrekt durchgeführt
    2. ja, habe eine klassische 932 diplomarbeit geschrieben die imho auch gut zu 931 passt, sie für 931 verwendet und dann für 932 angerechnet. mehr inhalt war es nicht, aber ein querschnittsthema. ein gutachter hat trotzdem "ungefragt" in einer fußnote gemeint, warum sie überhaupt für 931 angerechnet wurde. also ich schätze mal in die andere richtung hätte es nicht funktioniert.


    anscheinend wird für die anrechnung erwartet, dass die DA dem schwerpunkt des studiums entpricht. eigentlich sollte sie ja nur zu einem wahlfach passen. und bei normalen diplomarbeiten reicht das afaik immer noch, auch wenn das nicht so eindeutig ist. würde das immer so gehandhabt, wäre die wahlmöglichkeit für das diplomarbeitsthemas extrem eingeschränkt und es gäbe in gebieten, die zufällig kein schwerpunkt eines masters sind keine diplomarbeiten mehr.
    3. von mitte august bis jetzt

  • danke für die vielen Infos :)
    verstehe, du hast die Anrechnung für das Fach gemacht, wo du eher wusstest das es sicher passt - sehr schlau!!
    Ja, bei den Posts hier ist auch herausgekommen, dass es um den Schwerpunkt geht. Nur ich denke mir es wird darauf geachtet wie viele Teile der DA sich mit diesem Schwerpunkt beschäftigen. Ich dachte sie machen vllt Stress wenn dein Anrechnungsprozess bis ins Jahr 2011 geht und sie dir deshalb einen negativen Bescheid ausstellen (weil ja ab 2011 die Anrechung gesetzlich nimma geht) …
    Und zusätzlich sind sie ja bei Informatikmanagement Anrechnungen ganz happig ...

  • Gut gebrüllt, Löwe und so sehr sich mir die Nackenhaare aufstellen...leider interessiert das die betreffenden Professoren vermutlich ungefähr so viel, wie ein umgefallener Sack Reis in China. Man kann das verächtliche Kopfschütteln des Gutachters beim Lesen des Schriftstücks förmlich sehen.

  • achso - ich hab mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen - gibts leicht eine Regel: überhaupt kein Anrechnen? ist ja schlimm..



    Ja, nennt sich UG. Mit der letzten Novelle sind DA-Anrechnungen ab 1.1.2011 nicht mehr vorgesehen. Wenn du davor angesucht hast, besteht zwar theoretisch die Möglichkeit einer Anrechnung, die aber praktisch nicht gegeben ist. Für Details empfehle ich die Lektüre der vorangehenden 677 Posts in diesem Thread.