1. übungstest: aufgaben / zeit

  • Zitat von ChVo

    hattet ihr genügend zeit um alle aufgaben zu lösen?


    ich weis, ich bin nicht der schnellste...
    aber trotzdem würds mich interessieren
    wie es euch so vorgekommen ist.


    ich wär fertig geworden, ich war gruppe A. ist dieser blöde bucket sort irgendwann in der VO einmal behandelt worden? Ich hatte nämlich KEINEN Dunst was dieser dumme SortAlgo macht ;(


    wie habt ihr das 1. a wo man n log n, n² und konstant einen eigenen algo schreiben soll. ich war anfangs etwas verwirrt, weil bei n*logn stand, dass sich die schleifen hintereinander abspielen sollen. wie habt ihr das gelöst?

  • Zitat von Venefica

    ist dieser blöde bucket sort irgendwann in der VO einmal behandelt worden? Ich hatte nämlich KEINEN Dunst was dieser dumme SortAlgo macht ;(


    steht kurz im Skriptum drinnen, ganz am Ende der Sortierverfahren...
    wundert mich aber schon, dass eine ganze Aufgabe zu den linearen Sortierverfahren gekommen ist...

  • Zitat von ChVo


    wundert mich aber schon, dass eine ganze Aufgabe zu den linearen Sortierverfahren gekommen ist...


    Mich nicht, war ja angekündigt. Bzw. sind wir ja nicht bis zu den Suchalgorithmen und -bäumen gekommen; sie hätten sonst keine 3 halbwegs unterschiedlichen Beispiele geben können.
    Aber dass ich dazu einen Algorithmus schreiben muss, damit hab ich nicht gerechnet. Sonst hätte ich ihn auswendig gelernt, is ja ziemlich kurz.

  • ein mist war er der test... grmpf.. quick und heap is überhaupt ned kommen, die funktion für die grenzwerte war ja auch schon sehr komisch...


    bucket sort hab ich so irgendwie.. is aber ned linear glaub ich


    Code
    1. bucket = array mit größe m
    2. für i=1..n
    3. bucket[A[i]]++
    4. für i=1..m
    5. für j=0..bucket[i]
    6. A[i+j]=i

    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  • stimmt eigentlich.. cool, dann passt das ja doch ;)

    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  • Zitat von .coma.

    ein mist war er der test... grmpf.. quick und heap is überhaupt ned kommen, die funktion für die grenzwerte war ja auch schon sehr komisch...

    bucket sort hab ich so irgendwie.. is aber ned linear glaub ich

    Code
    1. bucket = array mit größe m
    2. für i=1..n
    3. bucket[A[i]]++
    4. für i=1..m
    5. für j=0..bucket[i]
    6. A[i+j]=i



    ich steh gerade auf der leitung - du sagst das bucket ein array ist mit größe m. was macht dann die zeile bucket[A[i]]++ ??

    ich hab das mit einem 2 dimensionalen array gelöst....

  • Zitat von mister_t

    ich steh gerade auf der leitung - du sagst das bucket ein array ist mit größe m. was macht dann die zeile bucket[A[i]]++ ??

    ich hab das mit einem 2 dimensionalen array gelöst....


    naja, der inhalt von A geht von 1..m, also gibt es m verschiedene buckets. jedesmal wenn eine zahl (1..m) in A auftritt, erhöhe ich den jeweiligen bucket um 1 (++) .. soweit mein gedanke

    When I was a little kid my mother told me not to stare into the sun. So once when I was six, I did. The doctors didn't know if my eyes would ever heal. I was terrified, alone in that darkness. Slowly daylight crept in through the bandages, and I could see, but something else had changed inside of me. That day I had my first headache.
    __________________________
    what do you mean "freak"?

  • naja... ich hab vom Array A (eingabearray)


    i als zählervariable


    A[i].key = 2 (als beispiel)
    dann hab ich A[i].key = j (also in eine zweite var eingelesen)



    dann hab ich B[j].key = B[j].key +1


    also wenn ich dann am Ende bei B[2].key =3 stehen hatte, wusste ich, ich habe 3 2er.

  • Bitte nicht persönlich nehmen:


    Wir sind Uni, nicht Mittelschule... Hier regiert das Friss oder Stirb- Prinzip


    Wenns im Stoff ist musst es können... und dir notfalls Sekundarliteratur besorgen.


    Und ich denke die Aussage: Ich war nicht in der VO und im Skriptum stehts nicht geschied .... wird bei der Einsichtnahme wohl auch nix bringen