Park & Study

  • Hi Leute!

    Für alle, die - so wie ich - nicht gleich ums Eck von der Uni wohnen, ist es sicher ganz interessant, dass die Wipark-Parkgaragen (Votivpark (HU), Operngasse (TU), WU und noch eine 4.) günstigere Tarife für Studenten anbieten.

    Es gibt 2 Varianten:
    1. Kurzparken: € 1,50 (statt ca. € 3) in der Zeit von ca. 07:30 - 18:30 Uhr
    2. Dauerparken: weiss ich leider nicht mehr genau (glaube um die €60 / Monat mit derselben Zeitbeschränkung)

    Fürs Kurzparken erhält man gegen eine Kaution von € 20,- eine Plastikkarte, die man dann beim Rein- und Rausfahren sowie beim Zahlen verwendet. Die Karten sowie nähere Infos bekommt ihr bei den Parkgaragen-Kassen.

    edit: Man braucht übrigens für jede Parkgarage eine eigene Karte!

    Grüsse,
    seiti

  • Quote from seiti

    2. Dauerparken: weiss ich leider nicht mehr genau (glaube um die €60 / Monat mit derselben Zeitbeschränkung)


    Zum Vergleich: Das VOR-Semesterticket kostet in der teuersten Variante 117 Euro im Semester, also ca. 29 Euro im Monat; das Hochschüler-Monatsticket noch immer "nur" 42 Euro. Selbst wenn ich ein Auto hätte, könnte ich mir kein Szenario ausmalen, in dem ich immer wieder direkt zur Uni fahre, statt es irgendwo etwas außerhalb gratis abzustellen. (Aber jedem das, was ihm Spaß macht.)

  • Stimmt, jedem das seine. Bis zum SS05 fuhr ich von Eisenstadt mit meinem Auto nach Wien und stellte es im 10. nähe Reumannplatz ab. Hatte mehrere Vorteile, unter anderem gleich beim Tichy zu sein, d.h. vor der Uni und nach der Uni jeweils mind. ein Eis. Wolfibolfi wird gleich das Wasser im Mund zusammenlaufen :D

  • Mal abgesehen davon dass man von ausserhalb Wiens (komme aus dem Westen, Altlengbach) ab der Stadtgrenze mit den Öffis wesentlich schneller ist als über die morgens und abend komplett zugestauten Hauptverbindungsstraßen. (Und Schleichwege bringen im Westen nach meiner Erfahrung auch nix)


  • ist mir zu teuer, hab das auch gelesen!
    wie gesagt, der vergleich mit vor bringt es recht gut .....

  • Also wenn jemand aus dem Süden Wiens mit dem Auto nach Wien fährt, dann ist das Schöpfwerk (U6) ein guter Tipp. Zugang zur Autobahn ist auch dabei (Abfahrt Wiental und die Auffahrt ist auch nicht zu Übersehen) Parkplätze en masse und auf der TU ist man auch in 12 Minuten.


    Ich persönlich muss mir aber den Stress mit dem Auto zum Glück nicht mehr machen (wohne mittlerweile in Wien).

    "Gibt es ein Programm, das mir verbietet ab 0.5 Promille root-Rechte auf meinem Rechner zu bekommen?"

  • das mim auto is ne heikle sache, allerdings sind die öffi-lösungen für nicht-wiener eine komplette verarschung.
    ich versteh noch immer nicht warum wiener die hälfte für ein semester-ticket zahlen und "ausländer" (also bundesländler) 94 bzw. 117€. aber damit nicht genug, nicht-wiener müssen sowieso mehr zahlen, da sie nicht in der kernzone100 wohnen und für die außenzonen saftig dazublechen.
    ich wohne in perchtoldsdorf, die s-bahn-station ist die erste station nach liesing, also genau nicht mehr in der kernzone. ein monatsticket kostet mich zwischen 20 und 30 euro (weiß den preis nicht mehr so genau) Und das nur dafür dass ich eine station S-Bahn fahre. Mittlerweile geh ich zu Fuß nach Liesing (20 Gehminuten) weil mir das einfach zu teuer is.

  • Quote from Stephe

    ein monatsticket kostet mich zwischen 20 und 30 euro (weiß den preis nicht mehr so genau)


    tja was sollen da erst leute sagen die weiter weg wohnen, niederösterreich is ja net im Umkreis des VOR aus. Wenn i nur jedes Wochenende heimfahr (hin und zurück) also 8 fahrten komm i sicher den günstigsten varianten über deine kosten von 20-30 euro ;-) und wenn i ma denk dass manche leute für eine bahnstrecke schon 20 euro zahlen, dann find ich 20-30 euronen im monat ja nur lachhaft, aber wennst lieber gehst (so wie jetzt bei der schlotterkälte sei es dir natürlich gegönnt :-)
    owa ganz ehrlich mitn auto in wien zur uni des wär ma auch zu arg, hab zwar eines aber das steht immer unter der woche meiner harrend in kagran ;-) naja zur uni mitn auto, wo's mit der U nur 3 od 4 stationen sind, das ist ja auch schon fast frevel ;-)

    mfg Shine

  • Quote from Shine

    wenn i ma denk dass manche leute für eine bahnstrecke schon 20 euro zahlen, dann find ich 20-30 euronen im monat ja nur lachhaft, aber wennst lieber gehst (so wie jetzt bei der schlotterkälte sei es dir natürlich gegönnt :-)


    Ja aber bedenke das diese Leute dann auch mehr als eine Station fahren , bzw sicher länger als 2 Minuten! Je nachdem welches Ticket du dann kaufst kostet dich das 94 -117 plus monatlich 20-30 € was für einen Studenten nicht wenig ist und mitnichten lachhaft!


    Also das wir Wiener weniger zahlen liegt an der Förderung durch die Stadt Wien, die ja verständlicher Weise nur Wiener bekommen, da sollt dann imho das Land Niederösterreich auch ne Förderung anbieten, aber da ich mich da eher weniger auskenn möcht ich dazu auch nicht mehr sagen.


    Stephe: Das bisschen gehen wird dir schon nicht Schaden, tust ja eher deinem Körper was gutes ;)

    "Verantwortung trägt der, der eine Erfindung anwendet, nicht der Erfinder!"
    "An Apple a Day, keeps the doctor (and Windows) away" :thumb:

  • Quote from Stephe

    Mittlerweile geh ich zu Fuß nach Liesing (20 Gehminuten) weil mir das einfach zu teuer is.


    Tjo, und mit dem Rad in 5 Minuten. Dass die Stadt Wien nur für Wiener zuschießt, mag zwar ungerecht sein, aber logisch. Sollte halt der Bund machen, gabs nicht mal ne Freifahrt für Studenten?


    EDIT: Der Tipp mit der Tiefgarage ist aber trotzdem nett, ich wusste es nicht, und es gibt sicher ein paar, die mit der Info was anfangen können. Nachdem ich, wenn ich mit dem Auto aber sowieso beim Tichy parken müsste, um mir ein Eis zu holen, kann ich auch gleich mit der U weiterfahrn.;)

    In einen FBO rendern ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.

  • Naja ungerecht find ichs nicht unbedingt da doch sehr viele Studenten aus NÖ anreisen und das die Stadt Wien sehr viel Geld kosten würde!


    hehe mit dem Rad bei dem Wetter is sicher geil und erfrischend, da bist dann in der Früh fix munter :D :thumb::shinner:

    "Verantwortung trägt der, der eine Erfindung anwendet, nicht der Erfinder!"
    "An Apple a Day, keeps the doctor (and Windows) away" :thumb:

  • Ja eh, es ist logisch, aber ungerecht. Ich verstehs gut, dass Wien nur für Wiener zuschießt. Das mitn Rad war eher auf den Sommer bezogen, aber bei so Kurzstrecken ists im Winter auch nicht blöd. 20 Minuten sind wohl ca. 2 km, also mit dem Rad 5 Minuten. Bist ne Viertelstunde weniger in der Kälte.;)

    In einen FBO rendern ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.

  • da mir mein rad schon einmal gestohlen wurde (wozu absperrketten taugen weiß ich auch nicht) geh ich doch lieber zu fuß, auch im sommer.
    2. dass das die stadt viel geld kosten würde weiß ich, aber anstatt die wiener um den halben preis fahren zu lassen könnte man ja vielleicht allgemein die preise um ..sagen wir 1 cent..reduzieren :D

  • also schöpfwerk ist schon mal überhaupt kein geheimtipp. ich wohn da in der nähe und ärgere mich oft grün und blau. denn parkplätze sind nicht zu finden (weil jeder pendler schöpfwerk zu seinem persönlichsten und heiligstem geheimtipp erklärt hat) und wers in 12 minuten von schöpfwerk bis zur TU schafft, bekommt von mir ein jahresvorrat an tichy eis spendiert.
    (falls es doch jemand probieren möcht, die abfahrt heißt altmannsdorff, wiental is mir noch nicht aufgefallen, lang ists her seit ich noch geld fürs autobahnreiten hatte)

    NightHaG 06.08.2007
    ich hab das gefühl, wenn man in diesem forum sagt, man sei eine erstsemestrige, ist das so als würde man mit einem stück rohen fleisch in der hand in einen tigerkäfig gehen...


    Gelbasack 16.08.2007
    wir haben am Papier Verluste und real gar nix

  • Quote from Rageboom

    und wers in 12 minuten von schöpfwerk bis zur TU schafft, bekommt von mir ein jahresvorrat an tichy eis spendiert.



    ich möchte es gern versuchen.
    sind flugzeuge erlaubt?

    [off-topic]
    wenn man von philadelphiabr/meidling zum karlsplatz kommen will, ist man arm dran, weil ES GIBT KEINE GUTE VERBINDUNG!
    62: fährt zwischen meidling und tunnel durch 5 stationen, wo jedesmal zwei einsteigen und zwei aussteigen.
    badner bahn: kommt alle 15 min. (oder alle 7,5 in der rush-hour)
    59a: haha
    hoffentlich wird der regiotram-tunnel bald gebaut
    [/off-topic]

  • naja, u6 bis längenfeldgasse und dann u4 bis zur tu. das ist die beste.

    aber die aller mieseste verbindung in ganz wien: AKH zum karlsplatz. DAS ist wahnsinn zum fahren...

    NightHaG 06.08.2007
    ich hab das gefühl, wenn man in diesem forum sagt, man sei eine erstsemestrige, ist das so als würde man mit einem stück rohen fleisch in der hand in einen tigerkäfig gehen...


    Gelbasack 16.08.2007
    wir haben am Papier Verluste und real gar nix

  • Also mit Schnellbahn/U1 kommt man recht flott zur TU. Ja, man muss umsteigen, aber dafür hat man auch die Taubstummengasse gut erreichbar (sind ja viele Institute dort), und wenn man nen flotteren Zug erwischt, der am Matzi net stehnbleibt, schafft mans unter 10 Minuten. Das Problem ist halt, dass die Schnellbahn nicht so oft kommt. Trotzdem imho weniger nervtötend.

    In einen FBO rendern ist wie eine Schachtel Pralinen - man weiß nie, was man kriegt.

  • Quote from Rageboom

    naja, u6 bis längenfeldgasse und dann u4 bis zur tu. das ist die beste.

    aber die aller mieseste verbindung in ganz wien: AKH zum karlsplatz. DAS ist wahnsinn zum fahren...


    geh zur spitalgasse --> 43er bis zur hautptuni --> u2 karlsplatz ~ 20 min

  • Quote from Stephe


    ich versteh noch immer nicht warum wiener die hälfte für ein semester-ticket zahlen und "ausländer" (also bundesländler) 94 bzw. 117€. aber damit nicht genug, nicht-wiener müssen sowieso mehr zahlen, da sie nicht in der kernzone100 wohnen und für die außenzonen saftig dazublechen.


    Beschwer dich beim Pröll. Das Land Wien schießt bei den Wienern zu. Die anderen Bundesländer machen das nicht und deswegen kostet das Ticket für die Studeten, die nich in Wien wohnen, der Spaß mehr.
    Man kriegt nichts im Leben geschenkt(Leider!).
    (Ist mal wieder das leidige Problem mit dem Liliputföderalismus)


    @Auto: Also für 60 Eier im Monat kann man das vergessen. Das sind 600 Eier im Jahr(Wenn man ab und an noch etwas länger parkt weil erst um 8 die Uni aus ist) und das nur fürs parken.