• Hmm... Aha... Asso... ääh... naja... so ganz kann das auch nicht stimmen!
    Es kommt sicher darauf an was gespielt wird, wie oft und wie lange.
    Es gibt ja eine vielzahl von "Computerspielen". Wenn ich jetzt stundenlang Chess am PC spiele, dann werde ich dumm, oder wie?
    Aber gut, die original Studie hab ich ja nicht gelesen. Auf was sich der Herr Prof. stützt, weiss nur er...

    Otto: Apes don't read philosophy. - Wanda: Yes they do, Otto, they just don't understand
    Beleidigungen sind Argumente jener, die über keine Argumente verfügen.
    «Signanz braucht keine Worte.» | «Signanz gibts nur im Traum.»


    Das neue MTB-Projekt (PO, Wiki, Mitschriften, Ausarbeitungen, Folien, ...) ist online
    http://mtb-projekt.at

  • Zitat

    ...und auch Gamer kennen die Negativ-Effekte der Spiele-"Überdosis": Gleichgewichtsprobleme, Übelkeit, Kopfschmerzen.


    ah doch...
    also ich weiss ja nicht (und ich hoff ich tret hier niemandem auf den schlips *fg*) aber wie dämlich muß man sein um solang zu spieln bis man kopfweh hat und nimma grad stehn kann? und von wo soll bitte die übelkeit kommen? vom nix essen vielleicht? ;-)
    (abgesehen von leuten die vorallem FPSs nicht vertragen und "seekrank" werden, aber die spieln ja dann eh ned...)
    also das einzige was diese studie aussagt is wohl das dumme leute durchs gamen noch dümmer werden :-)

  • jaja zocken macht blöd...habs scho immer gwusst aber 'bubble bobble' zählt ja nicht zu den gefährlichen games, oder etwa doch thomi?


    ==> the [gi:k] in all of us <==



    The EvilGuy