vorbereitung

  • also ich muss mich langsam auf die prüfung vorbereiten


    beim 2. test hab ich max 30 punkte... also wenn sogar das maximum habe dann brauch ich min. 21 punkte um durchzukommen


    was soll ich machen:


    ue und vo test am 21.6 machen, oder nur ue


    was sagts ihr.......


    kann mir jemand sagen was kommen könnte


    was ich lernen sollte... könnte mir jemand das aus dem 1. test erklären: sortierverfahren z.B.........



    mfg enemy

  • ich würd sagen, schau dir die prüfung am 21. mal an, und entscheide dann dort , je nach dem ob du glaubst das du's schaffen könntest, ob du sie auch als vorlesungsprüfung rechnen lassen willst. so kannst du eigentlich nichts verlieren...


    out

  • Hm, ich seh eigentlich keinen Grund, die Prüfung nicht als UE UND VO zu nehmen...es sei denn, man hat eines von UE/VO bereits oder zwei Mal 50/50 auf die UE Tests, dann isses unnötig ;)
    Ansonsten kann man ja nix verlieren ? Die beiden besten Übungstests zählen AFAIK.

  • stimmt, also bei den übungstests zählen die beiden besseren


    dh. wenn du auf die übungen noch nicht positiv bist (ich bin gsd in der glücklichen lage, 26,5 und 42 punkte auf die tests zu haben und damit die ue erledigt zu haben), dann machs auf jeden fall auch als ue-test



    und wenn dus also als ue-test werten lässt, dann brauchst du auf den ja mehr als die hälfte der punkte


    und das wär dann auch gleichzeitig eine pos. vo-note, also lass es als vo auf jeden fall auch werten


    alles klar oder hab ichs zu kompliziert ausgedrückt, also ich wollt jedenfalls sagen, wenn du antrittst und eines von beiden ( vo oder ue) schaffen willst, dann hast du automatisch beides, also lass es als beides werten wenn du die ue noch nciht abgeschlossen hast :)




    mfg,
    Markus Jerko
    Fotograf
    http://www.MWorx.at - "IceTea" - neue PhotoSerie online !