• Hi,


    vielleicht hilft dieser link weiter:


    [URL=http://www.mathematik.uni-osnabrueck.de/lehre/analysis98/uebung/b02s.ps]


    [Bsp. 7 ist ähnlich unserem Bsp.]


    Bei Fall 1, würde ich sagen das die beidern iterierten Grenzwert existieren (1 und -1), aber ungleich sind und damit nicht stetig.


    Fall 2: für f(x,y) = 0 ... geht ähnlich wie das oben erwähnten Bsp.?


    Könnte das stimmen?


    lg

  • ich glaub das die funktion stetig ist da ja bei annäherung von links und rechts der grenzwert null ist (xy=00 wird ja nie angenommen) und für denn fall das xy=00 ist die funktion denn wert null hat.wenn mir jemand sagen könnt ob das stimmt wär ich froh!

  • also meiner meinung nach ist die funktion nicht stetig denn:
    wenn f(0,1) = 1 und f(1,0) = 1 ( asterix : -y**2 ist auch y)
    da ja die bedingung für stetigkeit ist, dass jede teilkomponentenfolge auch stetig sein muß hier nicht erfüllt ist, ist auch die funktion insgesamt nicht stetig... keine ahnung ob diese überlegung richtig ist....

  • @ Joachim: - y²/y² = - (y²/y²) = - 1


    Hatten wir das mit "folgenstetig" überhaupt??!?

    '100 little bugs in the code, 100 bugs in the code. Fix one bug, compile it again: 101 little bugs in the code.
    101 little bugs in the code . . .'
    Continue until 0 Bugs reached...