• Hallo Forum :).


    Ich habe eine Frage an die Netzwerk-Pros.

    Ich bin umgezogen und habe in der neuen Wohnung ein vorinstalliertes Netzwerk, also zumindest die Verkabelung in alle Räume.


    Nun habe ich mein Magenta-Kabelmodem mit einem Neztwerkkabel an Port 1 zur fixen Wohnungs-Verkabelung angeschlossen. im Technik-Kasten hätte ich dann den Anschluss per 2. kurzen Lan-Kabel direkt weitergepatcht, in das Zimmer mit meinem PC und dort dann noch mal ein Kabel zum PC - also kein Router oder was auch immer dazwischen (im Grunde nur ein Kabel durch die Wohnung). Meiner Meinung nach sollte das möglich sein, oder?


    Sodala - ich habe nämlich per LAN keine Verbindung zusammengebracht Status beim Ethernet Adapter: "Netzwerkkabel wurde entfernt".


    Dann hab ich mal begonnen mit dem Laptop zu überprüfen, "wie weit" in dieser Kabel-Kette ich damit ins Internet komme.

    1. Versuch: direkt per LAN-Kabel ans Magenta-Modem: alles gut - geht schnell und passt.

    2. Versuch: ich habe den Laptop per LAN-Kabel an den Anschluss im Technik-Kasten angeschlossen, und da ging dann nichts mehr.


    Jetzt habe ich 2 Fragen:

    1. Der 2. Test sollte eigentlich schon funktionieren oder? Denn es ist ja im Grunde das gleiche, wie im Versuch 1, nur, dass halt das fixe Wohnungs-LAN-Kabel dazwischen liegt. Oder übersehe ich da was?

    2. Bei meinem Laptop und auch beim PC wird ca. alle 30-60 Sekunden oder so beim Ethernet-Adapter kurz "Aktiv", dann "Netzwerkidentifikation" und danach gleich wieder "Netzwerkkabel wurde entfernt" angezeigt. Ist das normal oder kann das eventuell darauf hindeuten, dass einfach das Signal über das Kabel schon kurz erkannt wird, und dann nicht mehr?


    Also mein Laptop und PC haben beide Windows 10 am Laufen, in der alten Wohnung gab es auch kein Problem, wobei der PC da auch direkt (nur 1 Kabel) am Modem gehangen ist.


    Kann es sein, dass einfach das Kabel vom Modem zum Technik-Kasten was hat? Oder gibt es da noch andere wahrscheinliche Gründe, warum das so nicht funktioniert?

    Ich bin für jeden Tipp und Hilfe sehr froh!


    Lg

  • Blöde Frage, ist der Technikkasten gleich der Sicherungskasten? Ich weiß nur, LAN und Stromkabel sollten nicht unbedingt nebeneinander laufen. Wobei ich der Meinung bin, dass es immer drauf ankommt, wie sehr das LAN Kabel abgeschirmt ist.

    Kennst du die Qualität des LAN Kabels? Einfach/Doppelt geschirmt, CAT 5,6,7?

    Im Grunde ist das Magenta Modem bereits ein Router. Zumindest jene dich ich kenne. Was ist im Technikkasten? Ein Switch oder auch ein Router?


    Dann gäbe es auch noch die Möglichkeit, dass das Kabel gebrochen ist oder schlecht gepatcht. Die einfachste und schnellste Methode einen Kabelbruch zu überprüfen wäre ein Netzwerkkabel Tester. Ca. 10 EUR.

    Schlecht gepatcht hatte ich einmal das Problem. Super Netzwerk nur wehe ich habe das Modem oder den PC schief angeschaut, dann hatte ich auf einmal nur noch 100MBit anstatt 1GBit.


    Du kannst auch eine Foto vom Technikkasten machen, dann sieht man vielleicht besser, was da verbaut wurde.

  • Hallo, danke für deine Tipps.


    Also der Stromkasten ist von dem Technik-Kasten getrennt. Anhang oben Strom, unten Technik.

    Im 2. Anhang sieht man, dass eigentlich nur der Kabelanschluss und ein Glasfaseranschluss drinnen ist, eben und auch die Lan-Kabel, die in die einzelnen Räume gehen.

    Zu den Kabeln selbst kann ich nichts sagen, außer, dass bei einem davon "DRAKA" zu lesen ist und eine Nummer, die mit 030 anfängt glaube ich (ist leider halb versteckt).


    An 2 Anschlüssen hängt jetzt mal das Kabel dran, welches beim Modem dabei war, aber das werde ich wohl schlussendlich auch nicht verwenden. Das Modem/aka Router von Magenta hängt bei EDV4 mit einem 0.9m Kabel dran und wenn ich hier den Laptop anschließe (direkt am Technik-Kasten-Anschluss) geht schon nix mehr...


    Ich habe mal so ein Testgerät bestellt und werde mit dem nachprüfen, ob das

    1. überhaupt der richtige Anschluss ist (wobei ich das eigentlich mit dem Laptop gecheckt habe - es ging bei keinem Anschluss...)

    2. oder ob sonst eventuell sogar die Adern falsch angeschlossen wurden...


    Ich hoffe, dass ich das hinbekomme - mal sehen, was ich mit dem Testgerät herausfinden kann.

    Auf jeden Fall schon mal danke für den Tipp!


    Lg Spite

  • Ich vermute sehr stark, dass diese Leiste keine Verteilerfunktion hat. Wo auch immer EDV4 hin geht. An diesem Ende wirst du Internet haben. Sonst nirgendwo.

    Sofern das Magenta Modem, was auch ein Router sein sollte, 6 LAN Anschlüsse hat, brauchst du 6 Kabeln die jeweils einen Anschluss im Technikkasten bedient. Ansonsten muss du dir einen Router oder ein Switch besorgen. Aber ACHTUNG: Ein weiterer Router bringt mehr Sicherheit, ist aber auch ein bischen Tricky bei der Konfiguration. Stichwort "Doppeltes NAT"

    Anbei eine Zeichnung wie es aussehen kann.


    Also für die Fehlersuche bzw. ob meine Annahme richtig ist:

    1. Lass das Modem an EDV4 hängen
    2. Suche in der Wohnung die LAN Buchse die zu EDV4 gehört oder wo du es vermutest
    3. Steck deinen Laptop dort an
    4. Hast du Internet, freu dich :)
    5. Hast du kein Internet, Steck das Modem im Technikkasten um (wer sagt uns, dass die Bezeichnung richtig war). :)
  • Ahja, und wenn es stimmt, würde ich überlegen, ob das Modem auch irgendwo in der Wohnung stehen kann um die WLAN Funktion optimal zu nutzen.

    Also angenommen es kann im DG stehen, dann das Modem dort anschließen, das Signal kommt beim Technikkasten bei DG raus, dort ein Lankbel zu einem SWITCH (achte dabei, dass es das Eingangssignal vom Switch ist. Und vom Switch dann wieder die einzelnen Kabeln zu den Räumen.

  • Hallo nochmal,


    also erstmal danke für deine Hilfe, ich konnte das Problem lösen.

    Zur Zeit reicht mir mal 1 PC "direkt" (durch den Technik-Kasten zu meinem Arbeitsplatz) am Magentmodem hängen zu lassen. Bei Bedarf werde ich mir einen kleinen 4er oder 8er Switch kaufen und dazwischen hängen, das sollte kein Problem sein.

    Ich habe jetzt das Moden "neben dem Fernseher" stehen, weil der Techniker das dort angschlossen hat und wir so sicher die größte Abdeckung in der Wohnung zusammenbringen, werde ich ziemlich sicher auch dort lassen, weil ich damit hier im Untergeschoß arbeiten kann (nur halt eher langsam, wie eben zuvor), es geht aber auch sonst überall.


    Nun, das Problem war nun folgendes:

    Mein neues Testgerät (werde ich wahrscheinlich nun nie mehr wieder brauchen - mal schauen :) ) hat mir bei der Verbindung von "oben" zur Leiste alle Adern angezeigt, außer den 6. Pol - also war mir klar, daran muss es liegen, die Anschlüsse waren sonst alle korrekt (sieht man an den LEDs) und die 6. hat immer ausgelassen.


    Ich habe zuerst mal den LAN-Stecker "beim Modem" geöffnet und nachgesehen, da hat es aber gut ausgesehen und ich habe es wieder so hergestellt und zugemacht, wie es war.

    Im Technik-Kasten habe ich dann den entsprechenden "Adapter" (bei EDV4) herausgenommen und "geöffnet" (sorry, keine Ahnung, wie die ganzen Vokabeln alle richtig heißen^^) und dabei gesehen, dass die "Ader" für den Pol 6 nicht richtig in dieser Klemme drinen war, sondern eher nebenan dabei. Ich habe das dann in die richtige "Klemme" gebogen und wieder alles zugemacht - und ja - hier sitze ich nun und schreibe die Nachricht mit einem per LAN angeschlossenen PC :).


    Vielen Dank nochmal für deine Hilfe!

    Jetzt kann ich also behaupten, dass ich LAN-Kabel Anschlüsse fixen kann heheh :)

    Lg Spite