eher kritik

  • in runde 2 soll ma ja den programmierstil anderer studenten beurteilen, ich finde das wirkl. daneben. nach dem 1 bsp kann ich selber kaum was und soll mich dann über einen stil äussern....
    :mad: :rolleyes: :rolleyes:

  • ... aber du liest fremden Code und wirst sehen, dass das oft eine gute Methode ist um eine Programmiersprache zu lernen.


    PS: deine Kritik wird bei der Bewertung eh nicht beachtet (ausser du verschaffst dem/derjenigen Zusatzpunkte durch Auswählen des Bsp's)


    => du kannst ruhig reinschreiben wenn du was nicht ganz verstehst, es wird dir keiner übel nehmen (aber wenn die Bsp gut kommentiert sind, sollten sie eben auch von Prog.Anfängern mit etwas einarbeitungszeit gelesen werden können ... das machts halt aus ob Zusatzpunkte bekommt oder nicht)

  • @ 0nF1r3
    i würd an deiner stelle mal aufs datum schaun der post is über 3 jahre alt... und i glaub net das des no irgendwen interessiert


    lg
    melia

    Wer zuletzt lacht, hat es nicht eher begriffen :engel:

  • Lächerlich..


    vor allem, dass wir hier was posten.. argl..

    "Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids, we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music."
    Kristian Wilson, Nintendo Inc., 1989

  • Zitat von JohnFoo

    Mr. Leet-Speech ist aus dem Winterschlaf aufgewacht und wir erst mal seinen Müll los.


    ich weiß nicht was daran Müll sein soll, aber vllt bist du ja anderer Meinung


    greetz 0nf1r3


    PS: mein winter schlaf hat mir aber SEHR gut getan :D

  • Ich versteh das nicht. Warum sollte man eine diskussion ab einem bestimmten datum nicht mehr fortsetzen?


    Eine binsenweisheit in diskussionsforen besagt: 'Verwende erstmal die Suchfunktion, bevor du postest. Ansonsten werden die selben Fragen und Argumente nämlich völlig sinnlos wiederholt'.


    Also was hat 0nF1r3 denn jetzt falsch gemacht?

  • ich denke auch dass das datum bei forums-diskussionen egal sein muss....


    abgesehen davon ist das ein absolut aktuelles thema bei eprog.


    denn ich habe dieses Semester -- SS 2005 -- kritiken bekommen, da hat es mir die schuhe ausgezogen!!!!!!!!


    ich sag euch ehrlich, bevor man etwas kritisiert, sollte man einen schluck höflichkeits-saft zu sich nehmen!!! denn kritik hat nichts mit unhöflichkeit zu tun!


    und noch etwas, wenn ich etwas kritisiere, dann bitte nicht den programmierstil!!!! denn jeder sollte das recht haben, so zu programmieren, wie es ihm gefällt!


    P*

    :borg:
    Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt. Franz Kafka (1883-1924)

  • Zitat von P***

    und noch etwas, wenn ich etwas kritisiere, dann bitte nicht den programmierstil!!!! denn jeder sollte das recht haben, so zu programmieren, wie es ihm gefällt!


    Wenn er aber wirklich schlecht ist? Klar gehört sowas kritisiert.


    Und was das Datum betrifft: nicht so tragisch, aber wenn son l33t-Kasperl zig Posts ohne Sinn ins Forum stellt, wird es nicht übersichtlicher.

  • Ich finde auch, dass diese gegenseitige Bewertungsmaschinerie so wie sie jetzt betrieben wird keinen großen Sinn macht!Die Idee ist ja nicht schlecht, aber mit ein Grund, warum der potentielle Nutzen so derart versandet ist, dass der Akt der Bewertung weder auf der Eprog HP noch bei irgendwelchen Einführungsveranstaltungen (zumindest bei denen bei denen ich war) mit einem Wort erwähnt, erklärt oder erläutert wird. Aber auch sowas muss erklärt werden. Wie schon hier vorher von jemand anders erwähnt, ist der Stand an Vorwissen unter den einzelnen Studenten sehr unterschiedlich. Die meisten können noch nicht oder nur rudimentär programmieren, da versteh ich es auch irgendwie, wenn solche Leute keine fundierten Kommentare verfassen können - wie auch? (Und es sind wirklich sicher >90%, die erst durch Eprog wirklich programmieren lernen. Weil die, die arrogante Kommentare verfassen können meistens selbst nicht wirklich viel und sehen dann dementsprechend viel anderes, das sie da bewerten müssen und nicht gleich nachvollziehen können als falsch oder schlecht an -> die gehen halt anders damit um! Ich hatte ein Kommentar von einem Mitstudenten, der mein Programm, das von zwei anderen Zusatzpunkte erhalten hatte, gar nicht bewertet hat, weil er es nicht kompilieren konnte)


    So etwas muss in den Lernprozess miteinbezogen werden. Es wäre vielleicht besser, in den ersten Runden keine Bewertungen zu verlangen, dafür aber in die Spezifikationen oder in die geleiteten Übungsgruppen etwas mehr Struktur reinzubringen, die an eine LEHRveranstaltung erinnert. Momentan ist EPROG ein Fließband, das an dir Problemstellungen verbeischleust. Die Spezifikationen enthalten kein lehrendes Wort über Programmierstil und die geleitete Übungsgruppe, in der ich war, war auch mehr oder minder nutzlos. Wir haben dort wahl- und ziellos verschiedene Kapitel eines Javabuches überflogen. Es gibt wie bei allem, was man lernt Dinge, die man sich selber zuhause beibringen kann, und Dinge, für die man auf die Uni geht und die einem beigebracht werden sollten! Und verschiedene Java-Kapitel anzureißen fällt eben in ersteren Bereich, was ein Tutor einem vermitteln sollte sind eher total unabstrakte Fähigkeiten, wie "Wie gehe ich an ein Problem heran?" "Was mache ich zuerst, was später?" "Was ist qualitative, ökonomische Programmierung?" und last but not least: "Wie programmiere ich gut rekursiv!"


    Dann kann man so ab der dritten Runde auch Bewertungen dazuschalten, die, so als Anreiz, vielleicht durch ein Rückbewertungssystem auch noch Punkte bringen könnten (ist doch auch Arbeit, wenns gut gemacht werden soll).


    Das soll keine Kritik an den Tutoren, sondern an den LVA-Verantwortlichen sein, die sich an den Tutoren aufgaben scheinbar nichts Eindeutiges gedacht haben. Fragen wie letztere sind sehr wichtig und können zwar auch ohne Tutor beantwortet werden, aber Eprog ist halt nur eine LVA wie jede andere auch, und die Zeit die man ihr widmet ist eben begrenzt. Eprog 5.0 eben, und die Studenten würden viel mehr von Eprog haben, wenn da einfach mehr "kommt" von der Uni-seite!

  • Zitat von baffels

    ... und die Studenten würden viel mehr von Eprog haben, wenn da einfach mehr "kommt" von der Uni-seite!

    wahre worte !!

    "wahres können braucht keine anstrengung" - (tiger & dragon)